März 2019: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

März 2019: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

Dies ist mein Lieblingsartikel auf dem Blog, mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden. Es gibt halt nichts besseres, als seinen Cash Flow durch Dividenden zu betrachten und im Jahr-zu-Jahr Vergleich wachsen zu sehen. Und man muss nichts weiter dafür tun, als früh aufzuwachen und die Dividenden einzusammeln.

Das Geld kommt von allein zu dir!

Nun gut, ganz allein nicht, man musste sich immerhin zu Anfangs für ein solides Unternehmen entscheiden und dann sein Kapital investieren. Mein jetziges Ich ist dem 2014er Ich sehr dankbar, dass es sich damals dafür entschieden hat, diesen Weg zu gehen und konsequent über den Zeitraum der letzten Monate und Jahre Dividendenaktien zu kaufen.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
– Franz Kafka –

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, dem ersten Kauf. Und dann dem zweiten Kauf, dann dem dritten Kauf … und man hält an seiner Strategie fest, um dann Monat für Monat seine immer weiter wachsenden Dividenden zu kassieren.

Nichts ist angenehmer, als am Morgen aufzuwachen und mehr Geld auf dem Konto zu haben, als noch am Abend zuvor. Einfach Leben und Spaß haben!

Im März 2019 konnte ich Dividendeneinnahmen von 196,38 EUR verzeichnen!

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Zahlungen zusammen:

  • Johnson + Johnson :: 28,65 EUR
  • Intl Business Machines Corp. :: 24,85 EUR
  • Gilead Sciences Inc. :: 19,51 EUR
  • Exxon Mobil Corp. :: 18,55 EUR
  • T. Rowe Price Group Inc. :: 17,21 EUR
  • Unilever PLC :: 12,50 EUR
  • McDonalds Corp. :: 12,16 EUR
  • Chevron Corp. :: 10,77 EUR
  • Broadcom Inc. :: 10,00 EUR
  • Microsoft Corp. :: 9,66 EUR
  • PepsiCo Inc. :: 9,10 EUR
  • Realty Income Corp. :: 7,76 EUR
  • Blackrock Inc. :: 7,37 EUR
  • Main Street Capital Corp. :: 6,42 EUR

Einnahmen im März 2018: 121,99 EUR
Einnahmen im März 2019: 196,38 EUR
Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +61,0%
2019er Dividenden bis jetzt (YTD, Year to date): 608,57 EUR (202,86 EUR/Monat)
Alle Dividenden seit Beginn (All-time income): 7.348,24 EUR (142,03 EUR/Monat)

Dividenden Chart 2019 - Passives Einkommen mit Dividenden
Die Dividenden der letzten 5 Jahre im Chart

Gedanken zum aktuellen Monat …

Der Monat März stand weiter im Zeichen von ziemlich gut laufenden Märkten. Wie ihr weiter unten sehen werdet, erreichte das Depot einen neuen Höchststand (All-Time-High) und legte allein im letzten Monat über 6% zu. Nichts worüber man sich beschweren sollte, oder?

Nur nimmt mit zunehmend abgehobenen Kursen natürlich auch die Fallhöhe zu. Was könnte den Trend umkehren? Der ungeordnete Brexit? Ein Scheitern der Verhandlungen zwischen den USA und China über ihr Handelsabkommen? Egal was es da für Möglichkeiten gibt, dass alles spielt keine Rolle. Wirklich!

Was dagegen eine Rolle spielt sind die hohen Kurse an sich und das die meisten Unternehmen mittlerweile wieder zur Überbewertung tendieren. Meine Strategie beim Aktienkauf kennt ihr ja und das ich viel Wert auf ein günstiges KGV im Vergleich zum historischen KGV lege. Aufgrund der aktuellen Bewertung verringert sich momentan stetig der Kreis für potentielle Käufe und macht es so schwierig, sein Geld zeitnah und möglichst effektiv in den Markt zu bringen.

Deswegen ist es zur Zeit absolut okay und opportun, etwas Cash anzuhäufen und abzuwarten. Manchmal ist Nichtstun halt die beste Alternative.

Trotzdem gibt es aber auch in diesem Markt noch ein paar Kandidaten, die in der Unterbewertung oder zumindest in der Nähe dieser notieren. Allen voran sind die Kurse von Walgreens Boots Alliance (WBA) (siehe auch mein Kauf von Walgreens) und CVS Health Corp. (CVS) weiter unter Druck und insgesamt ist der gesamte Sektor noch nicht so hochgelaufen, wie der Rest des Marktes. So sind zum Beispiel auch weiterhin AbbVie Inc. (ABBV) (siehe auch mein Kauf von AbbVie), Gilead Sciences Inc. (GILD)oder Cardinal Health Inc. (CAH) (siehe auch mein Kauf von Cardinal) einen Blick wert.

Einfach weiter die Augen offen halten, nebenbei Cash aufbauen und bei Gelegenheit beherzt zukaufen. Also alles wie immer, oder? Richtig!

Last but not least sind die +61,0% mehr an Dividenden im Vergleich zum Vorjahr schon eine kleine Enttäuschung. Immerhin nach +64,5% im Januar und +65,7% im Februar der schlechteste Wert bisher in 2019.

Ach Quatsch! Ein YoY-Anstieg beim passiven Einkommen mit Dividenden von über 60% ist natürlich alles andere als eine Enttäuschung und absolut fantabulös 🙂 … es könnte bisher nicht besser laufen in 2019. Auf das Quartal gerechnet nahmen die Dividendeneinnahmen um +63,8% zu im Vergleich zum Vorjahr. Toll!

Hoffen wir, dass es so weitergeht. Ich hätte nichts dagegen.

Zukäufe im aktuellen Monat

Im März habe ich neben meinen monatlichen Kauf von The Walt Disney Co. (DIS), über den von mir so gefeierten Aktiensparplan, noch einen regulären Kauf von Walgreens Boots Alliance (WBA) getätigt.

Weiterhin habe ich eine Limit Order für 35 Stück Iron Mountain Inc. (IRM) von der Januar-Watchlist zu je 30,- EUR am Markt. Bisher kam mein Wunschpreis jedoch nicht zustande.

Käufe/Neuzugänge im März 2019: 1.217,11 EUR

  • Disney Co., The Walt :: 204,99 EUR
  • Walgreens Boots Alliance Inc. :: 1.012,12 EUR

Verkäufe/Abgänge im März 2019: n/a

Zukünftige Dividende durch Zukäufe (abzgl. Verkäufe): +31,26 EUR (bei aktuell 1,125 EUR/USD)

Bonuskäufe im März 2019: +27,05 EUR

  • Alphabet Inc. :: 27,05 EUR

Wer mehr wissen möchte über das Warum & Weshalb dieser Bonuskäufe, der lese bitte den Artikel zum Thema Das Negativzinsen Experiment – Investieren auf Pump! und das passende Update Das Negativzinsen Experiment: Update nach 12 Monaten dazu.

Die Zielsetzung in 2019

Ich konnte mit den Käufen in Summe von über 1.200,- EUR in Theorie zwar etwas Boden gut machen, aber leider kamen davon ca. 500,- EUR aus der Rücklage vom letzten Monat.

Somit flossen in echt nur ca. 700,- EUR frisches Kapitel dem Markt zu und ich hinke der Planung in 2019 somit weiter hinterher.

Zielsetzung neues Kapital 2019 - Passives Einkommen mit Dividenden
Die Zielsetzung in 2019 – 15.000 EUR frisches Kapital investieren

Das Depot im Monatsvergleich

Mein Dividendenaktiendepot hatte am Ende des Monats einen Wert von 86.041,33 EUR. Das ist ein Buchgewinn von 5.058,95 EUR bzw. +6,2% gegenüber dem Vormonat von 80.982,38 EUR.

Es befinden sich aktuell 40 verschiedene Unternehmen im Depot. Die Anzahl erhöhte sich durch den Kauf von Walgreens Boots Alliance (WBA) um 1 im Vergleich zum Vormonat.

Die Dividendeneinnahmen über die nächsten 12 Monate werden voraussichtlich 2.414,66 EUR betragen. Das ist ein Anstieg um 43,67 EUR bzw. +1,8% im Vergleich zum letzten Monat von 2.370,99 EUR.

Zum Schluss noch ein paar Fun Facts!

Investieren muss Spaß machen, Stichwort Motivation.

Und man sollte Ziele haben, zum Beispiel die Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen als großes übergeordnetes Ziel. Warum nicht beides verbinden?

Ich mache dazu folgendes, ich rechne mir Just For Fun aus, wie viel Zeit mir meine Dividenden bereits erkauft haben. Dazu nehme ich einen fiktiven Stundenlohn von 12,50 EUR an.

  • Stundenlohn :: 12,50 EUR
  • Dividenden pro Monat :: 202,86 EUR
  • Stunden weniger zu arbeiten :: 16,2 Std.

Sprich im aktuellen Monat hätte ich etwas mehr als 16 Stunden bzw. ziemlich genau zwei volle Tage daheim bleiben können und diese wären bereits durch mein passives Einkommen mit Dividenden finanziert. Na, wie klingen 2 Tage zusätzlicher Urlaub jeden Monat for free & forever für euch?

Das sind aufs Jahr gesehen fast schon 25 Tage, also schon 5 Wochen Sonderurlaub. Ein Leben lang! Und du musst dafür nie wieder einen Chef fragen oder irgendetwas extra tun. Großartig!

Ein Arbeitsmonat hat durchschnittlich 21,6 Tage bzw. 173,3 Stunden. Vor diesem Hintergrund kann man auch sagen, ich habe bereits 9,4% auf dem Weg zur Finanziellen Unabhängigkeit zurückgelegt!

Vergiss alle Gründe, warum es nicht funktionieren kann.
Glaube an den einen Grund, warum es funktionieren wird.

Wie weit seid ihr auf eurem Weg schon vorangekommen?

Das war es bereits schon wieder für diesen Monat. Ich bin zufrieden, habe 196,38 EUR mehr auf dem Konto und kann mich damit beschäftigen, wie ich diese reinvestiere, um weiteres passives Einkommen mit Dividenden für die Zukunft zu erzeugen. Life is good!

Last but not least, folge mir auf Twitter, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst und vergiss auch nicht in die Depotübersicht zu schauen. Ich habe alle Charts und Statistiken aktualisiert für dich zum Nachlesen.


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern einen kleinen Betrag per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
18 Comments
  1. Hallo Ingo,

    tolles Depot!

    Woher ziehst Du die Ratings zu den Unternehmen?
    Gibt es dazu ein gute Seite ohne Registrierung/Monatsabo etc.?

    Viele Grüße
    Chris

    1. Hi Chris!

      Danke für deinen Kommentar.

      Ich nehme diese von Fastgraphs.com und ja, leider nur mit Monatsabo der Zugriff. Ich kann dir jetzt auf Anhieb keine Alternative nennen, wo man das for free bekommt, aber vielleicht weiß ja einer der anderen Leser etwas?

      Dann ab damit in die Kommentare. Danke!

      CU Ingo.

  2. Hi Ingo,
    langsam kommt der Schneeball ins rollen 🙂
    Mit den fast 200 € könntest du auch schon die ersten Positionen deiner Fixkosten decken. Das macht auch Spass zu berechnen und beruhigt ungemein. Ich habe durch passives Einkommen meine kompletten Fixkosten bereits abgedeckt und arbeite jetzt an meinen Lebenshaltungskosten, was der größte Block darstellt. Da habe ich noch einige Jahre vor mir^^

    Viele Grüße
    Alexander

    1. Hi Alexander!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Korrekt, ich könnte damit schon einen guten Teil meiner Fixkosten decken. Ein gutes Gefühl.

      Viel Glück dir. Ich habe keinen Zweifel, dass du deinen Plan durchziehst. Dein Schneeball ist jetzt schon beachtlich und wenn du nicht aufpasst, wird er dich irgendwann überrollen 😉 …

      CU Ingo.

  3. Hallo,
    mal eine Frage/Anregung, die ich gerne anbringen möchte:
    Ich lese den Blog immer sehr gerne, aber finde es visuell sub-optimal (Kontrast), da der Text grau auf weiß ist.
    Ist das nur bei mir so?
    Ich würde es begrüßen, wenn die Textfarbe schwarz anstatt grau sein könnte. Dann wäre die Lesbarkeit deutlich besser.

    1. Hi Fredo!

      Danke für dein Feedback.

      Da sich in letzter Zeit einige Leute in der Richtung geäußert haben, habe ich jetzt die Schrift um 50% „verdunkelt“. Oder anders ausgedrückt, der Kontrast sollte jetzt doppelt so hoch sein.

      Wir sind also kurz vor Schwarz auf Weiß. Ganz auf Schwarz möchte ich nicht gehen. Gibt da ein paar Gründe technischer Natur.

      Passt es jetzt so besser?

      BTW wer unbedingt reines Schwarz auf Weiß benötigt, kann auch jederzeit den „Reader Modus“ des Browser aktivieren. Da kann man in der Regel dann auch noch die Schriftgröße nach oben drehen, wer dass möchte.

      CU Ingo.

  4. Hallo Ingo,
    knapp 200 €uro, das sieht echt schon toll aus. Ich war im März bei 68 €uro und freue mich schon darüber. Zur Zeit kommt den US-Dividenden auch der günstige Umrechnungskurs entgegen, ein kleiner Turbo. Ich habe mir im März zwei Einzeltitel gegönnt. Ich war in Finnland shoppen, auch da die consorsbank die finnische Quellensteuer vorab reduziert. Das finde ich einen tollen Service. Ich habe mir Sampo und UPM für jeweils knapp unter 1000 €uro gekauft. Eine Versicherung hatte ich noch nicht, Allianz und Münchner Rück sind schon sehr heiß gelaufen. Auf dem US-Markt finde ich das schwierig. UPM überzeugt mich, schöne Geschäftsfelder, keine Verschuldung. Auf meiner Watchlist hatte ich Weyerhäuser als Äquivalent. Aber hier hat mich unter anderem die Verschuldung davon abgehalten.
    Zusätzlich habe ich meine Sparpläne angepasst, jetzt bespare ich neu Disney und Microsoft. Rausgenommen habe ich KO, T und MO. Diese Werte wäre zu hoch gewichtet im Gesamtdepot. Einen schönen Sonntag noch!

    VG thorbjorn

    1. Hi Thorbjorn!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Finnische Titel? Oookay. Jedem seins. Ich wünsche dir viel Erfolg damit. Ich selbst habe so viele US/UK Titel auf der Watchlist, dass ich mich gar nicht in diesen „Randmärkten“ (nicht abwertend gemeint) informiere. Vielleicht ein Fehler, wer weiß.

      Disney habe ich ebenfalls im Sparplan. Noch relativ günstig meiner Meinung nach. Microsoft ist aber das Gegenteil von billig. Wäre mir aktuell zu teuer, aber trotzdem ein sehr guter Wert!

      Glückwunsch zu den 68,- EUR Dividende im März. Nicht lange und das wird wieder mehr … und mehr … und mehr … und … Läuft!

      CU Ingo.

  5. Du hast Dir also eine 61% Lohnerhöhung gegönnt. Denn genau so sehe ich das:)
    Ich glaube Du wirst nocht ganz viel Freude an diesem Depot haben. Und das Beste ist: Du musst nicht viel dafür tun. Die Divis kommen ganz von alleine.
    Glückwunsch zum guten März-Ergebnis.
    -Alex

  6. Moin Ingo,

    wiedermal ein super Monat von dir. Du hast mich klar geschlagen, bei mir waren es im März ca 154€. (für mich ein Super Monat ;))

    Deine oben angegebenen 2.414,66 ist dies Brutto oder Netto ?

    Grüße
    Dennis

    1. Hi Dennis!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Schön, wenn es immer weiter aufwärts geht, oder? Wenn man dran bleibt, werden noch viele solcher „Super Monat(e)“ folgen, das ist sicher!

      Die 2.414,66 EUR für die Dividende in den nächsten 12 Monaten ist netto geschätzt. Basis ist die Bruttodividende abzgl. KAP+Soli und 801,- EUR Freibetrag eingerechnet.

      CU Ingo.

  7. Hallo Ingo,
    nachdem ich Dir und einigen anderen Bloggern jetzt schon einiger Zeit gefolgt bin auf eurer Reise zur finanziellen Unabhängigkeit, habe ich mich auch entschlossen einen kleinen Blog zu starten. Ich hoffe er hält mich weiter auf den richtigen Kurs.
    Schöne Grüße und mach weiter so.

    1. Hallo!

      Na dann wünsche ich dir viel Glück und schön, dass du jetzt auch über deine Reise berichtest 😉 …

      CU Ingo.

  8. Hallo Ingo,
    bin froh deinen blog gefunden zu haben. seeeehr motivierend und das ding mit dem schneeball…..dauert zwar, aber funktioniert.

    jetzt mal eine andere frage: wie sind sogenannte „ADRs“ einzuschätzen? ich frage, weil ich den wert „Norilsk Nickel“ gefunden habe und noch etwas futter für meinen schneeball brauche…..

    vorab danke an ingo und alle mitleser für eure meinung

    Dieter

    1. Hi Dieter!

      Danke für deinen Kommentar.

      ADRs können absolut sinnvoll sein, wenn es keine andere Möglichkeit sonst gäbe, in den Wert zu investieren. Ob dies bei dem von dir genannten so ist, kann ich nicht sagen. Ich kenne diesen nämlich gar nicht. Was macht den Wert denn so interessant, dass du über ADRs nachdenkst?

      ADRs haben in der Regel Gebühren, deswegen sollte man sie auch nur nehmen, wenn es nicht anders geht. Zum Beispiel kann man British American Tobacco in UK als BAT kaufen (GB ISIN) oder in den USA als BTI (US ISIN), da aber nur in Form von ADRs. Der Herausgeber der ADRs (BTI), die Citigroup, verlangt dann aber bei den Dividenden eine kleine Gebühr. Glaub 5 Cent. Klingt erstmal wenig, aber die Summe macht es (gilt pro ADR) und es ist Geld, egal wie wenig, dass mir weggenommen wird.

      Außerdem können ADRs auch mal aufgelöst werden, was je nach Timing ziemlich dumm laufen könnte. Zum Beispiel während einer Krise. Man bekommt zwar sein Geld zurück, aber halt zum Marktwert, logisch.

      Also Augen auf beim ADR Kauf 😉 …

      CU Ingo.

      1. hallo ingo,
        danke für deine ADR aufklärung. jetzt versteh ich das teil besser. warum erstmal interessant? 10% divi und ein rohstoff….
        aber das ding mit der auflösung (hab gelesen das ADR von banken ausgegeben werden) hat mir bei der überlegung schon bauchschmerzen gemacht. ferner hab ich bei der börsen-zeitung gefunden das die nicht sonderlich regelmäßig zahlen………wieder was gelernt, dank deinem blog.

        also danke nochmal und viele grüße

        Dieter

Kommentar verfassen