März 2019: Kauf von Walgreens Boots Alliance (WBA)

März 2019: Kauf von Walgreens Boots Alliance (WBA)

Dies ist kein Beitrag aus der Artikelserie Im Rückspiegel, sondern es handelt sich um einen aktuellen Kauf vom Montag (18.03.2019). Mein Kauf von Walgreens Boots Alliance (WBA) umfasste 18 Stück zum Preis von 55,54 EUR, in Summe 999,72 EUR. Walgreens ist eine neue Position im Dividendenaktiendepot.

Mein Kauf von Walgreens Boot Alliance (WBA)

Wie im gerade erst letzte Woche erschienen Watchlist-Artikel für den März, hatte ich Walgreens erneut in den Fokus genommen, da der Kurs in letzter Zeit wieder unter Druck geraten war.

Dies war 2018 schon eimal der Fall gewesen, als Amazon.com (AMZN) den Einstieg in den Vertrieb von Medikamenten bekannt gab und in dem Zuge die beiden größten Drogerieketten mit angeschlossener Apotheke, CVS Health Corporation (CVS) und halt auch Walgreens, im Kurs abstürzten.

Damals hatte ich den Einstieg aus den verschiedensten Gründen noch verpasst. Diesmal wollte ich aber dabei sein und legte eine Limit Order in den Markt, um das Ganze emotionslos und automatisiert durchzuziehen.

Walgreens ist neben CVS die größte Drogerie- und Apothekenkette in den USA, ist aber im Gegensatz zum Konkurrenten auch stark international vertreten. Sie betreiben Ladengeschäfte in 11 anderen Ländern und vertreiben außerdem Medikamente direkt an Ärzte in 20 verschiedenen Ländern.

Dies zähle ich als ein großes Plus und eines der Gründe, warum ich Walgreens aktuell CVS vorziehe.

Ein anderer Grund ist das weiterhin starke Wachstum, wahrscheinlich auch unterstützt durch die internationale Diversifizierung, was durch die Amazon-Ankündigung zumindest bisher noch keinen sichtbaren Schaden genommen hat.

Und auch das Dividendenwachstum (Dividend Growth) scheint weiterhin intakt. Die letzte Erhöhung der Dividende war mit 10% zwar knapp, aber immerhin wieder schön zweistellig, bei einer weiterhin niedrigen Ausschüttungsquote (Payout Ratio) von unter 30%.

Das Risiko eines Investments in Walgreens liegt immer noch in dem (vielleicht, vielleicht auch nicht) bevorstehenden Einstieg von Amazon in den Direktvertrieb von Medikamenten. Die Pläne kommen scheinbar nicht so recht voran, aber wenn es dann mal passiert, denkt der Markt offensichtlich, dass dies große Auswirkungen auf Walgreens und auch CVS haben wird.

Wir werden sehen, wie groß diese Auswirkungen dann wirklich sein werden, wenn sich das Engagement von Amazon irgendwann manifestiert. Bis dahin gibt es auch für Walgreens weiterhin die Möglichkeit, mit geeigneten Maßnahmen dagegen zu steuern. Im Zweifel hat das Management hier mein Vertrauen.

Immerhin gibt es Walgreens nicht erst seit ein paar Jahren, sondern wir reden hier von einem waschechten Dividenden Aristokraten. Also ein Unternehmen, was die Dividende seit über 25 Jahren ununterbrochen gesteigert hat. Das schafft man nicht, indem man nur reaktiv und ohne Plan das Unternehmen führt.

Das aktuelle Fastgraphs Chart schaut so aus:

Fastgraphs Chart WBA - 18.03.2019 - Kauf von Walgreens
Fastgraphs Chart – Walgreens Boots Alliance

Der aktuelle Kurs liegt deutlich in der Zone der Unterbewertung. Bei einem derzeitigen KGV (P/E Ratio) von nur noch 10,1 gegenüber dem historischen Mittel von über 15, ist der Wert eindeutig als günstig einzustufen.

Solange man günstig kauft, stellt man die Weichen für einen möglichst positiven Ausgang in der Zukunft. Value Investing wie aus dem Lehrbuch.

Außerdem ist am Chart sehr gut das stabile und weiterhin starke Gewinnwachstum (Earnings Growth) zu sehen. Von links unten nach rechts oben. So muss das sein!

Am 18.03.2019 kaufte ich 18 Stück Walgreens zum Preis von je 55,54 EUR!

Die gekauften 18 Stück sind eine sogenannte Starterposition und sollte der Kurs weiter sinken, erwäge ich eine Aufstockung zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Gesamtinvestition betrug inkl. Gebühren 1.012,12 EUR.

Kauf von Walgreens - März 2019
Comdirect Abrechnung – Kauf von Walgreens

Dies ist eine neue Position für mein Dividendenaktiendepot. Die Anzahl an Unternehmen erhöht sich damit auf nunmehr 40.

Die zu erwartende Dividende beläuft sich aktuell auf 0,44 USD pro Aktie/Quartal. Das sind für die nächsten 12 Monate insgesamt 21,12 USD oder ca. 18,61 EUR bei einem EUR -> USD Kurs von 1,135.

Das ist auf den ersten Blick nicht sehr viel, aber immerhin lag das Dividendenwachstum (Dividend Growth) in den letzten 10 Jahren bei 15%.

Die Dividendenrendite (Yield) lag zum Zeitpunkt des Kauf bei ca. 2,8%.

Walgreens steigerte die Dividende zuletzt im Juni 2018 um 10,0% und schüttet seitdem eine um 0,04 USD/Quartal (0,40 USD auf 0,44 USD) erhöhte Dividende aus.

Dabei bleibt die Ausschüttungsquote (Payout Ratio) sehr niedrig und unter der Marke von 30%. In 2018 betrug diese 27,2%.

Ich finde Ausschüttungsquoten zwischen 40-60% perfekt. Unter 40% bedeutet zumeist die Dividende an sich ist zu niedrig, aber über 60% limitiert es in Abhängigkeit vom Businessmodell eventuell die Wachstumsmöglichkeiten.

Damit kommen wir lt. Fastgraphs auf ein Dividendenwachstum (Dividend Growth) von durchschnittlich 14,4% in den letzten 9 Jahren. Sehr schön!

Fastgraphs CAGR WBA - 18.03.2019 - Kauf von Walgreens
Fastgraphs Dividend Growth & CAGR – Walgreens Boots Alliance

Grundsätzlich ist das Ziel, dass die Unternehmen in meinem Depot die Dividende im Jahr um 7% oder Minimum auf Höhe der aktuellen Inflation steigern. Bei 7% würde sich die Dividende alle 10 Jahre verdoppeln. Und zwar ohne mein weiteres zutun und ohne das ich frisches Kapital investieren muss!

Walgreens liegt hier deutlich über meiner Zielvorgabe und ich erwarte auch in den nächsten Jahren Zuwächse bei der Dividenden oberhalb oder mindestens auf Höhe der 7%.

Die Dividende ist vom Free Cash Flow (FCF bzw. frei verfügbare Barmittel) mehr als gedeckt und damit in meinen Augen sicher.

Fastgraphs FCF WBA - 18.03.2019 - Kauf von Walgreens
Fastgraphs Free-Cash-Flow – Walgreens Boots Alliance

Das niedrige KGV (P/E Ratio) von nur noch 10,1 hatte ich bereits weiter oben angesprochen. Sollte Walgreens vom Kurs her zum historischen Mittelwert zurückkehren, dann erwartet uns eine jährliche Gesamtrendite (Kapitalgewinn + Dividende, der sogenannte Total Return) von 54,9% bis 2020.

Nicht schlecht. Dies zeigt eindrucksvoll, dass ein günstiger Einstiegskurs entscheidend für die potentielle Rendite des Investment ist. Egal ob man nur auf die Dividenden aus ist oder auf die Gesamtrendite abzielt.

Fastgraphs Estimates WBA - 18.03.2019 - Kauf von Walgreens
Fastgraphs Estimates – Walgreens Boots Alliance

Ich finde das sind tolle Aussichten. Also schauen wir mal, ich bin optimistisch und positiv gestimmt!

Sollte kurz- oder mittelfristig der Kurs weiter nachgeben, könnte ich mir einen Zukauf bei Walgreens um die 58,50 USD Marke gut vorstellen. Dies wären ca. 51,50 EUR bei einem EUR -> USD Kurs von 1,135. Dieser Kurs würde einer Einstiegsdividendenrendite von 3% oder mehr entsprechen. Das würde mir sehr gut gefallen.

Welche Zukäufe stehen bei euch so an in 2019?

Gab es bei euch diesen Monat oder gerade diese Woche Zukäufe zu verzeichnen oder stehen vielleicht andere heiße Kandidaten auf eurer Watchlist für einen Kauf ganz oben?

Ich würde sehr gern in den Kommentaren dazu etwas lesen!

Tipp: Du möchtest alle Käufe möglichst sofort erfahren und noch bevor der Artikel auf dem Blog erscheint? Dann folge mir auf Twitter! Dort tweete ich alle Käufe & Verkäufe noch am selben Tag oder zumindest sehr zeitnah.


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern eine Spende per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
17 Comments
  1. Hallo Ingo,
    auch ich habe am 18.3. eine kleine Portion WBA gekauft, 20 Stück zu 62.39$, ich werde diese Position jetzt nach und nach aufstocken. Habe jetzt einen günstigeren broker und kann endlich auch mal kleiner Häppchen kaufen. Ich denke da haben wir gut gekauft 🙂

    liebe Grüsse
    Annabella

    1. Ich wäre neugierig, welcher Broker das ist. Ich bin derzeit bei LYNX und kaufe eigentlich immer ab 1000 Euro plus.

    2. Hi Annabella!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Echt am gleichen Tag? Lustig 🙂 … und schön, wenn man einen Broker hat, wo man auch mal kleinere Tranchen kaufen kann. Bei der Comdirect versuche ich immer bei ca. 1.000 EUR oder darüber zu bleiben, damit die Kosten unter 1,5% bleiben, im Idealfall unter 1%.

      CU Ingo.

      1. Bei der comdirect habe ich ebenfalls (neben LYNX) ein Depot. Das benutze ich aber ausschließlich für meine Sparpläne. Ich finde es nicht so schön, dass einem bei der comdirect immer gleich die Quellensteuer abgezogen wird. 🙂

  2. Hallo Ingo,
    schöner Artikel und nachvollziehbares Investment. Durch das Einbetten der Abrechnung erreichst du immer eine hohe Glaubwürdigkeit und Transparenz. Das finde ich echt gut. WBA hat im Gegensatz zu CVS eine „normale“ Verschuldung, für CVS würde die aktuelle Dividenden-Rendite sprechen. Und die intertationale Vertretung kommt dieser Firma auch zu gute. Deine Entscheidung ist absolut nachvollziehbar. Ich halte mich aktuell zurück. Ich habe vor Cash aufzubauen. Ich hoffe, dass ich es auch schaffe. Viele Grüße

    1. Hi Thorbjorn!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Der ganze Blog baut auf dem Prinzip der höchstmöglichen Transparenz auf. Das hatte ich immer vermisst, als ich mit dem Investieren angefangen habe. Man konnte viel in Theorie erfahren und lernen, aber so richtig zeigen, wie es gemacht wird, das hast fast keiner gemacht. Das wollte ich ändern.

      Viola, here we are 🙂 !

      CVS finde ich auch interessant und die Strategie vielversprechend. Leider steht die Dividende für eine Zeit still. Macht Sinn, passt aber nicht so richtig zu meinem Anspruch, dass die Dividende jedes Jahr steigen soll. Mal schauen, ich beobachte den Wert weiter.

      CU Ingo.

  3. Hallo Ingo;
    ja, WBA scheint ein Schnäppchen zu sein. Ich bin Anfang März ebenfalls eingestiegen – zusätzlich zu den schon vorhandenen CVS. Beide werden uns noch viel Freude und Dividende bereiten! Übrigens auch bei der Comdirect.
    Kleiner Tip dazu: Beim Live-Trading zahlst du nur 9,90 Euro – kannst also weitere 2,50 sparen.
    Zusätzlich startete ich eine kleine Position in Main Street Capital. Diese junge, aber TOP gemanagte Firma steigert seit 12 Jahren und bietet eine Dividendenrendite von 7,60 Prozent. Das haut rein!

    1. Hi Gerry!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Mit CVS und WBA im Depot wirst du in der Tat noch viel Freude haben, davon bin auch ich überzeugt.

      Live Trading bei der Comdirect kenne ich und nutze ich sehr häufig. Und ich dächte ich hätte Live Trading genutzt, aber scheinbar doch nicht. Stellt sich das automatisch um, wenn ich mit Limits arbeite? Mhhh … muss ich mal beobachten.

      MAIN habe ich bereits im Depot für einen Supereinstiegspreis von 25,- EUR. Ich hätte mehr kaufen sollen. So günstig gab es die nie wieder. Ein Top Wert.

      Meine persönliche Dividendenrendite auf Kosten bezogen ist bei über 8% bei der regulären Dividenden. Wenn ich die Sonderdividende mit einrechne, liege ich bei über 11%. Sehr nett 🙂 !

      CU Ingo.

  4. Hallo Ingo,

    ich denke mit diesem Kauf kann man eigentlich nicht sehr viel Falsch machen.
    Ich liebäugle ebenfalls seit einiger Zeit mit diesem Titel. Jedoch bin ich bereits bei CVS investiert und habe dir auch nochmals nachgelegt in den letzten Monaten, so dass ich derzeit das Klumpenrisiko etwas scheue. (auch wenn es mich wirklich in den Fingern juckt :D)

    Beste Grüße

    1. Hi Dennis!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Ja zuviel Klumpenrisiko sollte auch nicht sein. Ich mag trotzdem dann in die beiden Marktführer investieren. So habe ich z.b. Coca-Cola (KO) und Pepsico (PEP) anstatt nur einen der beiden.

      Ich würde zu WBA auch gern noch CVS kaufen. Aber ich beobachte noch den Aetna Deal und wie es mit der Dividende bei CVS weitergeht.

      CU Ingo.

  5. Geht ja gerade richtig runter mit Walgreen nach der Anpassung der Prognose.

    Soll jetzt nachgekauft oder abgestoßen werden?

    1. Hi Holger!

      Ja da geht es in der Tat gerade richtig zur Sache. Aber erst mal abwarten und beobachten. Wird sicher morgen 2-3 Berichte geben mit Hintergrundinfos und dann kann man entscheiden, was man macht.

      Aktuell tendiere ich zum Nachkauf.

      CU Ingo.

  6. Hallo Ingo,

    habe heute das erste mal zugeschlagen bei 48,21€ . Freu mich hier dabei zu sein

    Danke für deine tolle Seite.

    CU Matthias

    1. Hi Matthias!

      Danke fürs Vorbeischauen und für das positive Feedback. Tut gut 🙂 !

      Und Glückwunsch zum Kauf. Sehr guter Preis. Kurzfristig kann der Wert zwar noch richtig volatil sein, gerade falls wieder Rezessionsängste aufkommen, aber in 10 oder gar 20 Jahren werden wir uns daran erfreuen, jetzt eingestiegen zu sein.

      Viel Erfolg!

      CU Ingo.

Kommentar verfassen