März 2018: Monatlicher Cashflow durch Dividenden

März 2018: Monatlicher Cashflow durch Dividenden

Dies ist mein Lieblingsartikel auf dem Blog, mein monatlicher Cashflow durch Dividenden. Es gibt halt nichts besseres, als seinen passiven Cashflow durch Dividenden zu betrachten und im Jahr-zu-Jahr Vergleich wachsen zu sehen. Und man muss nichts weiter dafür tun, als früh aufzuwachen und die Dividenden einzusammeln.

Das Geld kommt von allein zu dir!

Nun gut, ganz allein nicht, man musste immerhin zu Anfangs sich für ein solides Unternehmen entscheiden und dann sein Kapital investieren. Mein jetziges Ich ist dem 2014er Ich sehr dankbar, dass es sich damals dafür entschieden hat, diesen Weg zu gehen und konsequent über den Zeitraum der letzten Monate und Jahre Dividendenaktien zu kaufen.

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, dem ersten Kauf. Und dann dem zweiten Kauf, dann dem dritten Kauf … und man hält an seiner Strategie fest, um dann Monat für Monat seine immer weiter wachsenden Dividenden zu kassieren.

Im März 2018 konnte ich Dividendeneinnahmen von 121,60 EUR verzeichnen!

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Zahlungen zusammen:

  • Johnson + Johnson :: 24,14 EUR
  • Gilead Sciences Inc. :: 16,08 EUR
  • T. Rowe Price Group Inc. :: 14,45 EUR
  • Unilever PLC :: 11,53 EUR
  • McDonalds Corp. :: 9,71 EUR
  • Chevron Corp. :: 9,27 EUR
  • Intl Business Machines Corp. :: 8,28 EUR
  • Microsoft Corp. :: 8,06 EUR
  • Exxon Mobil Corp. :: 7,43 EUR
  • Realty Income Corp. :: 6,91 EUR
  • Main Street Capital Corp. :: 5,74 EUR

Einnahmen im Februar 2017: 131,33 EUR

Einnahmen im Februar 2018: 121,60 EUR

Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): -7,4%

2018er Dividenden bis jetzt (YTD, Year to date): 371,00 EUR (123,67 EUR pro Monat)

Dividenden Chart 2018 - Cashflow durch Dividenden

Gedanken zum aktuellen Monat …

Eigentlich gab es ehrlich gesagt nicht viele Gedanken, da mein Fokus die letzten Wochen logischerweise mehr beim Erkunden und Erleben fremder Kulturen hier in Südostasien lag.

Klar habe auch ich mitbekommen, dass die Volatilität in den Markt zurückkehrt ist und es auch mein Depot ein Stück nach unten gezogen hat. Aber egal, Hauptsache die Dividenden kommen regelmäßig rein und werden in Zukunft steigen. Dann passt alles.

Im Vergleich zum Vorjahr musste ich leider einen Rückgang der Dividenden um 7,4% feststellen, aber hier darf angemerkt werden, dass einer meiner ETFs, der eigentlich zur Ausschüttung fällig war, keine Zahlung in diesem Monat vorgenommen hat. Wäre hier eine Zahlung erfolgt, dann stände auch ein Plus im Vergleich zum Vorjahr.

Auf Nachfrage bei Blackrock, dem Herausgeber der iShare ETFs, kam heraus, dass die erste Ausschüttung in 2018 für den April vorgesehen ist. Genau begründet wurde die Verzögerung bzw. Verschiebung nicht, es gab nur den Hinweis auf die Investmentsteuerreform, dass meine ETFs weiterhin ausschüttend bleiben werden und das im Januar bereits eine Teilausschüttung aufgrund von Teilthesaurierung mit gleichzeitiger Besteuerung sämtlicher unversteuerter Erträge innerhalb der Fonds erfolgte.

Nun gut, warten wir mal den April ab. Ich fand es schonmal gut, dass sie mir relativ zeitnah auf meine Anfrage ausführlich geantwortet hatten, auch wenn nicht alle Fragen zufriedenstellend beantworten wurden.

Diesen Monat gab es keine Zukäufe, außer dem Bonuskauf aus dem Negativzinsexperiment. Sorry ich müsste da mal das Update schreiben, komme aber grad nicht dazu.

Wenn ich in mein Depot sehe, gäbe es aber aufgrund der Kursrücksetzer durchaus ein paar Kandidaten für einen Nachkauf. Oder vielleicht doch ein Neuzugang von der WatchlistWir werden sehen!

Käufe im März 2018: n/a

Verkäufe im März 2018: n/a

Dividendensteigerung durch Zukäufe: +0% (bei aktuell 1,23 EUR/USD)

Bonuskäufe im Februar 2018: +26,95 EUR

  • Alphabet Inc. :: 26,95 EUR

Wer mehr wissen möchte über das Warum und Weshalb dieser Bonuskäufe, der lese bitte den Artikel zum Thema Das Negativzinsen Experiment – Investieren auf Pump!

Zum Schluss noch ein paar Fun Facts!

Investieren muss Spaß machen, Stichwort Motivation. Und man sollte Ziele haben, zum Beispiel die Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen als großes übergeordnetes Ziel. Warum nicht beides verbinden? Ich mache dazu folgendes, ich rechne mir just for fun aus, wie viel Zeit mir meine Dividenden bereits erkauft haben. Dazu nehme ich einen fiktiven Stundenlohn von 12,50 EUR an.

  • Stundenlohn :: 12,50 EUR
  • Dividenden pro Monat :: 123,67 EUR
  • Stunden weniger zu arbeiten :: ca. 10 Std.

Sprich im aktuellen Monat hätte ich auch etwas über 10 Stunden bzw. über einen Tag daheim bleiben können und hätte diesen bereits mit meinem Cashflow durch Dividenden finanziert. Na, wie klingen 1 Tag zusätzlicher Urlaub jeden Monat for free für euch?

Ein Arbeitsmonat hat durchschnittlich 21,6 Tage bzw. 173,3 Stunden. Vor diesem Hintergrund kann man auch sagen, ich habe bereits 5,8% auf dem Weg zur Finanziellen Freiheit zurückgelegt!

 

Vergiss alle Gründe, warum es nicht funktionieren kann.
Glaube an den einen Grund, warum es funktionieren wird.

 

Wie weit seid ihr auf eurem Weg schon vorangekommen?

Das war es bereits für den Monat März. Ich bin zufrieden, habe 121,60 EUR mehr auf dem Konto und kann mich damit beschäftigen, wie ich diese reinvestiere, um weiteren Cashflow für die Zukunft zu erzeugen. Life is good!

Vergesst auch nicht in die Depotübersicht reinzuschauen. Ich habe alle Charts und Statistiken aktualisiert für euch zum Nachlesen!

 

Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte eine Nachricht und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Danke!

 

Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern eine Spende per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Des Weiteren gilt folgender Haftungsausschluss:

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Hinweis für mit *Sternchen gekennzeichnet Links:

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
4 Comments
  1. Hallo Ingo, danke für dein Beitrag. 🙂 Deine persönliche Entwicklung in Richtung Vermögensaufbau zu sehen freut mich.

    Gerade deine Motivationspritze für das Errechnen deines zusätzlichen Urlaubs find ich cool. 😀

    Da ich mich auch nach finanzieller Freiheit sehne, beschäftige ich mich sehr viel mit Investmentanlagen und Strategien.

    Vielleicht ist das ein oder andere Thema auf meiner Seite relevant für dich?

    Viele Grüße
    Pierre

    1. Hi Pierre!

      Danke für dein Feedback.

      Auf deiner Seite würde ich ja evtl. gern mal reinschnuppern, aber es begrüßt mich ein Pop Up mit einem Freebie Offer. In meinen Augen ein No Go diese Pop Ups und ohne mich zu kennen ein Offer ist irgendwie … naja 0815 Sales Funnel Gedöns halt. Das geht besser.

      Irgendwann habe ich entschieden, solche Seiten einfach zu ignorieren.

      Das mein Feedback zu deiner Seite. Sorry, wenn es nichts Positives ist, ist nett gemeint 🙂 !

      CU Ingo.

      1. Hallo Ingo,
        dank dir auch für’s Feedback. Meine Seite ist noch recht jung und ich bin einiges am herumprobieren. Was gut ankommt und was nicht. Werd das Popup wieder entfernen, weil es echt die Leute verschrecken kann.

        Mich persönlich stört sowas nicht. Von daher sah ich es auch nicht als dramatisch an. Doch so unterschiedlich kann die Wahrnehmung sein. 🙂

        Durch Kritik kann ich wenigstens das Surferlebnis meiner Besucher verbessern.

        Daher danke für den Denkanstoß und dein Empfinden beim ersten Seitenbesuch.

        Vielleicht schaust du die Tage nochmal vorbei. Dann wirst du nicht mehr so stürmisch empfangen. 😉

        Viele Grüße,
        Pierre

      2. Hi Pierre,

        passt schon. Ich schaue später dann mal vorbei, wenn ich etwas Zeit habe.

        CU Ingo.

Kommentar verfassen