Januar 2019: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

Januar 2019: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

Dies ist mein Lieblingsartikel auf dem Blog, mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden. Es gibt halt nichts besseres, als seinen Cashflow durch Dividenden zu betrachten und im Jahr-zu-Jahr Vergleich wachsen zu sehen. Und man muss nichts weiter dafür tun, als früh aufzuwachen und die Dividenden einzusammeln.

Das Geld kommt von allein zu dir!

Nun gut, ganz allein nicht, man musste immerhin zu Anfangs sich für ein solides Unternehmen entscheiden und dann sein Kapital investieren. Mein jetziges Ich ist dem 2014er Ich sehr dankbar, dass es sich damals dafür entschieden hat, diesen Weg zu gehen und konsequent über den Zeitraum der letzten Monate und Jahre Dividendenaktien zu kaufen.

 

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)

 

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, dem ersten Kauf. Und dann dem zweiten Kauf, dann dem dritten Kauf … und man hält an seiner Strategie fest, um dann Monat für Monat seine immer weiter wachsenden Dividenden zu kassieren.

Nichts ist angenehmer, als am Morgen aufzuwachen und mehr Geld auf dem Konto zu haben, als noch am Abend zuvor. Einfach Leben und Spaß haben!

Im Januar 2019 konnte ich Dividendeneinnahmen von 198,29 EUR verzeichnen!

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Zahlungen zusammen:

  • Vereit Inc. :: 43,85 EUR
  • Philip Morris Internat. Inc. :: 30,43 EUR
  • Altria Group Inc. :: 24,71 EUR
  • Bank of Nova Scotia, The :: 20,53 EUR
  • Disney Co., The Walt :: 17,79 EUR
  • W.P. Carey Inc. :: 15,28 EUR
  • PepsiCo Inc. :: 8,94 EUR
  • Cardinal Health Inc. :: 8,48 EUR
  • Realty Income Corp. :: 7,54 EUR
  • Illinois Tool Works Inc. :: 7,35 EUR
  • NIKE Inc. :: 7,03 EUR
  • Main Street Capital Corp. :: 6,36 EUR
Einnahmen im Januar 2018: 120,54 EUR
Einnahmen im Januar 2019: 198,29 EUR
Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +64,5%
2019er Dividenden bis jetzt (YTD, Year to date): 198,29 EUR (198,29 EUR/Monat)
Alle Dividenden seit Beginn (All-time income): 6.921,44 EUR (139,46 EUR/Monat)

Dividenden Chart 2019 - Passives Einkommen mit Dividenden

Gedanken zum aktuellen Monat …

Der Dezember ging ja bekanntlich als der schlechteste Börsendezember seit 1929 in die Geschichte ein. Es war Land unter und die Crash-Propheten hatten zu Weihnachten ordentlich zu tun.

Und was passiert im Januar? Der Markt dreht und in vielen Depots ist das Minus aus dem Dezember bereits wieder oder fast schon wieder ausgeglichen. So auch bei mir.

Wohl dem, der die Gelegenheit nutzen konnte und günstig ein paar seiner Unternehmen von der Watchlist nachgekauft hat. Glückwunsch!

Ist damit alles vorüber und wir brechen zu neuen All-Time-Highs auf? Kann sein, muss aber nicht. Die Lage ist verworren und der USA-China Handelszwist schwelt weiter. Erst wenn hier Klarheit herrscht, erwarte ich einen starken Trend und zwar je nach Ausgang nach oben (Einigung) oder nach unten (Handelskrieg).

Bis dahin werden mir mit etwas Vola im Markt leben müssen und Trump wird sicher auch noch den ein oder anderen Tweet absetzen.

Ich persönlich find das toll, also jetzt nicht die Tweets vom Herrn Trump, aber die Vola an sich, denn so ergibt sich immer mal wieder die Gelegenheit, günstig nachzukaufen.

Die Dividenden flossen mir wieder reichlich zu und am Ende wurde die 200,- EUR Marke denkbar knapp verfehlt. Schade, aber so ist es nun mal.

Der starke Trend und eine absolut fantastische YoY-Steigerung von +64,5% basieren natürlich auf meinem Depotumbau, wo ich alle ETF rausgeschmissen und in Einzelaktien (ITW, BAT, IBM, SKT,  AVGO & T) umgeschichtet habe.

Das verteilt den großen Ausschüttungsklumpen im Juli, wo speziell der Euro STOXX ETF immer kräftig ausgeschüttet hatte, nun auf die einzelnen Monate durch die Quartalszahler. Insgesamt gefällt mir die nun etwas gleichmäßigere Verteilung der Zahlungen übers Jahr sehr. Like it!

Somit sollte ich, bis auf den genannten Juli, eigentlich jeden Monat ordentliche YoY-Zuwächse verzeichnen können. Im Juli dagegen erwarte ich ein dickes Minus. Auf Jahressicht gleicht es sich selbstverständlich etwas aus, aber auch hier wird am Ende ein Plus stehen. Davon bin ich überzeugt.

Also was soll man zum Januar schon sagen? Außer: Läuft!

Zukäufe im aktuellen Monat

Was die Käufe angeht, verlief der Start in 2019 etwas ruhiger, also noch der Dezember mit der großen Depotbereinigungsaktion. So hatte ich nur meinen üblichen kleinen Kauf von The Walt Disney Co. (DIS) über den von mir so gefeierten Aktiensparplan und dazu kam ein ganz normaler, aber viel diskutierter Kauf von AbbVie (ABBV).

Käufe/Neuzugänge im Januar 2019: 1.172,22 EUR

  • Disney Co., The Walt :: 101,92 EUR
  • AbbVie Inc. :: 1.070,30 EUR

Verkäufe/Abgänge im Januar 2019: n/a

Zukünftige Dividende durch Zukäufe (abzgl. Verkäufe): +54,18 EUR (bei aktuell 1,14 EUR/USD)

Bonuskäufe im Januar 2019: +27,01 EUR

  • Amazon.com Inc. :: 27,01 EUR

Wer mehr wissen möchte über das Warum & Weshalb dieser Bonuskäufe, der lese bitte den Artikel zum Thema Das Negativzinsen Experiment – Investieren auf Pump! und das passende Update Das Negativzinsen Experiment: Update nach 12 Monaten dazu.

Die Zielsetzung in 2019

Nachdem ich stolz verkünden konnte, dass ich viele meiner Ziele in 2018 erreicht habe, geht es in 2019 natürlich nahtlos weiter. Wieder gilt es, eine gewisse Summe in das Depot zu investieren, um mein passives Einkommen mit Dividenden nachhaltig zu steigern.

In 2019 möchte ich 15.000 EUR investieren. Eine riesige Summe für mich und wahrscheinlich auch für die meisten meiner Leser, aber die zu erwartenden Dividenden werden mich im Laufe des Jahres dabei unterstützen. Abzgl. dieser muss ich jeden Monat ca. 1.000,- EUR sparen, um das möglich zu machen. Oh je.

Aber der Schneeball rollt. Stay positive!

Zusätzlich starte ich mit einem Handicap, denn das Verrechnungskonto steht noch mit 900,- EUR im Minus. Deswegen zeigt der Stand aktuell auch nur ein Plus von ca. 300,- EUR, obwohl ja schon 1.172,22 EUR investiert wurden. Ich muss also zusätzlich noch irgendwo Geld auftreiben, um dieses Minus auszugleichen.

Zielsetzung neues Kapital 2019 - Passives Einkommen mit Dividenden

Das Depot im Monatsvergleich

Das Dividendenaktiendepot hat am Ende des Monats einen Wert von 78.517,06 EUR. Das ist ein Gewinn von 5.620,23 EUR bzw. +9,1% gegenüber dem Vormonat von 71.999,57 EUR.

Es befinden sich aktuell 39 unterschiedliche Unternehmen im Depot. Das bedeutet eine Zunahme von +1 zum Vormonat.

Die Dividendeneinnahmen über die nächsten 12 Monate werden voraussichtlich 2.337,83 EUR betragen. Das ist ein Anstieg um 62,21 EUR bzw. +2,7% im Vergleich zum letzten Monat von 2.275,62 EUR.

Zum Schluss noch ein paar Fun Facts!

Investieren muss Spaß machen, Stichwort Motivation.

Und man sollte Ziele haben, zum Beispiel die Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen als großes übergeordnetes Ziel. Warum nicht beides verbinden?

Ich mache dazu folgendes, ich rechne mir Just For Fun aus, wie viel Zeit mir meine Dividenden bereits erkauft haben. Dazu nehme ich einen fiktiven Stundenlohn von 12,50 EUR an.

  • Stundenlohn :: 12,50 EUR
  • Dividenden pro Monat :: 198,29 EUR
  • Stunden weniger zu arbeiten :: 15,9 Std.

Sprich im aktuellen Monat hätte ich knappe 16 Stunden bzw. ziemlich genau zwei volle Tage daheim bleiben können und diese wären bereits durch mein passives Einkommen mit Dividenden finanziert. Na, wie klingen 2 Tage zusätzlicher Urlaub jeden Monat for free & forever für euch?

Das sind aufs Jahr gesehen ca. 24 Tage, also fast schon 5 Wochen Sonderurlaub. Ein Leben lang! Und du musst dafür nie wieder einen Chef fragen oder irgendetwas extra tun. Großartig!

Ein Arbeitsmonat hat durchschnittlich 21,6 Tage bzw. 173,3 Stunden. Vor diesem Hintergrund kann man auch sagen, ich habe bereits 9,2% auf dem Weg zur Finanziellen Unabhängigkeit zurückgelegt!

 

Vergiss alle Gründe, warum es nicht funktionieren kann.
Glaube an den einen Grund, warum es funktionieren wird.

 

Wie weit seid ihr auf eurem Weg schon vorangekommen?

Das war es bereits schon wieder für diesen Monat. Ich bin zufrieden, habe 198,29 EUR mehr auf dem Konto und kann mich damit beschäftigen, wie ich diese reinvestiere, um weiteres passives Einkommen mit Dividenden für die Zukunft zu erzeugen. Life is good!

Last but not least, folge mir auf Twitter, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst und vergiss auch nicht in die Depotübersicht zu schauen. Ich habe alle Charts und Statistiken aktualisiert für dich zum Nachlesen.


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern einen kleinen Betrag per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Des Weiteren gilt folgender Haftungsausschluss:

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Hinweis für mit *Sternchen gekennzeichnet Links:

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
16 Comments
  1. Hi Ingo,

    ein toller Einstieg ins neue Jahr! Die Steigerung gegenüber 2018 ist natürlich fantastisch, wenn auch zum Teil durch den von dir vorgenommenen Depotumbau bedingt.

    Ich bin übrigens auch ganz erstaunt, wie schnell sich die Laune an den Märkten wieder um 180 Grad gedreht hat. Meine Verluste aus dem Dezember 2018 wurden im Januar 2019 mehr als ausgeglichen. Ich bin echt gespannt, was der Rest vom Jahr noch so für uns bereithält.

    – David

    1. Hi David!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Mittlerweile nervt mich ja der steigende Markt schon wieder, da mir die Schnäppchen ausgehen 😉 …

      CU Ingo.

  2. Hallo Ingo,
    sehr schön 🙂

    Wie du kurz geschrieben hast: Es läuft!

    Im Januar schlägt immer der Steuerfreibetrag schön zu, würde ich nicht mehr arbeiten, wären meine ganzen Dividenden steuerfrei.
    Immerhin habe ich im Januar 32 % meiner gesamten Kosten decken können.

    Weiter so.

    Grüße
    Alexander

    1. Hi Alexander!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      32% aller Kosten ist schon eine Hausnummer. Und mit deinen letzten Nachkäufen hast du ja mal so richtig auf den Putz gehauen, wie man bei uns so schön sagt 🙂 !

      Mach weiter so.

      CU Ingo.

  3. Toll, der Vergleich mit den Stundenlohn und Urlaub hat uns gut gefallen. Das hebt die Stimmung. Der Januar war bei uns auch nicht schlecht, wir suchen jetzt für ein zukünftigen Ausgleich noch ein paar Februar bzw. Augustzahler. Mal sehen. Weiterhin viel Erfolg.

    Plutusandme

    1. Hi Plutusandme!

      Danke für deinen Kommentar.

      In der Depotübersicht im Dividendenkalender könnt ihr ja mal wegen der Februar- und Augustzahler schauen, wenn es nicht grad im Jahreszahler geht. Gibt ja schon ein paar nette.

      Zu wissen, wie viel extra Urlaub ich mir theoretisch jetzt schon jedes Jahr leisten könnte, ist eine großartige Motivation für mich. Ich brauche solche Gedankenspielchen, um mich selbst immer weiter zu pushen.

      Habt Spaß!

      CU Ingo.

  4. Hallo Ingo,

    das ist ein toller Start ins Jahr. Die knapp 200€ sind schon eine Hausnummer. Ich habe den Januar mit dem Zehntel an Dividendeneinnahmen ageschlossen. Den ETF-Verkauf kann ich aus meiner Blickrichtung sehr gut nachvollziehen. Ich mag nichts mit laufenden Kosten bzw. versuche ich diese zu minimieren.
    Ich motiviere mich über meine laufenden Kosten. Mit 20€ sind meine monatlichen Handykosten doppelt abgedeckt. Als nächstes Ziel soll Intenet- und Festnetzkosten abgedeckt werden.

    Viele Grüße

    1. Hi Thorbjorn!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Ich mache solche Überlegungen auch regelmäßig. Welche Dividende zahlt mir welches Abo oder welche spezielle Ausgabe heute. Nur so als Beispiel.

      Ich finde das motivierend.

      Bleib dran, dann knackst du bald die 100,- EUR. Ich verspreche dir, wird ein tolles Gefühl sein 😉 …

      CU Ingo.

  5. Hi Ingo;
    da hast du im Januar jetzt eine satte Steigerung hingelegt! Wie ich sehe, haben wir nach deiner Umschichtung jetzt sechs Januar-Zahler gemeinsam (ITW, PEP, CAH, O, WPC und MO).
    Und die drei High-Yielder AT&T, BAT und OHI kommen ja in diesem Monat auch noch. So macht investieren Spaß!
    Mal sehen wohin die Börsen im Februar gehen…..

    1. Hi Gerry!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      6x das gleiche Unternehmen im Depot? Das ist bestimmt ein Qualitätsmerkmal 😉 …

      Ja T & OHI sind immer sehr nett, wenn die Ausschüttung ansteht. BAT bekomme ich diesen Monat zum ersten Mal, Ich bin gespannt!

      CU Ingo.

  6. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt..Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Diese Zitate hören sich so trivial an und manch einer schmunzelt wenn er sie ließt. Und doch sind sie so wahr! Vor allem das Investieren in Dividend-Growth-Titel ist der beste Beweis dafür. Kaum zu spüren am Anfang. Aber um so länger man dabei bleibt, um so mehr wird man belohnt! Danke Zinsenszins! Alles was man hierfür braucht ist regelmäßiges Investieren und einen kühlen Kopf (falls die Bären am Horizont erscheinen). Scheinst du beides zu haben:) Sonst wäre dein Januar-Ergebnis nicht so großartig ausgefallen. Glückwunsch dazu!
    Alex

    1. Hi Alex!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Ja es dauert etwas, bis man den Zinseszinseffekt merkt. So trocken und theoretisch auf Papier macht er halt nicht viel her. Schade, so würden vielleicht mehr irgendwann mal anfangen.

      Aber viele machen sich halt niemals auf die Reise, weil sie das Ziel nicht kennen. Da hilft nur: Spread the message! Deswegen schreiben wir Finanzblogger ja von unserer Reise, oder?

      Mach weiter so!

      CU Ingo.

  7. Hallo Ingo,
    wenn’s läuft, dann läuft’s 😉 Glückwunsch zum erfolgreichen Jahresstart. Ich sehe es genau wie Du, die aktuelle Vola bringt viele Chancen zum Nachkaufen bzw. Erstkauf.
    Viele Grüße

    1. Hi Torsten!

      Danke für deinen Kommentar.

      Die Vola ist gut für Optionen und Nachkäufe, da macht das richtig Spaß. Aber sonst mag ich es lieber ruhiger 🙂 …

      CU Ingo.

  8. Hallo Ingo,
    herzlichen Glückwunsch zu dem gelungenen Jahresanfang! 🙂
    Super, dass Dein Depot schon wieder so gut aufgeholt hat. Dranbleiben lohnt sich einfach.
    Viele Grüße,
    Slingsby

    1. Hi Slingsby!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Nur lustig, dass nach dem Dezember alle den Crash (Schon wieder!) ausgerufen hatten und jetzt im Januar … naja, warten wir mal ab.

      Der Aufwärtstrend sollte lieber langsam und stetig verlaufen. Solche Ausschläge verleiten nur zu noch heftigeren Gegenreaktionen.

      Lieber etwas Pulver trocken halten und dann schiessen, wenn die Gelegenheit sich offenbart. Ich bin bereit und bleibe dran 😉 …

      CU Ingo.

Kommentar verfassen