August 2022: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

August 2022: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

Dies ist mein Lieblingsartikel auf dem Blog, mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden. Es gibt halt nichts besseres, als seinen Cash Flow durch Dividenden zu betrachten und im Jahr-zu-Jahr Vergleich wachsen zu sehen. Und man muss nichts weiter dafür tun, als früh aufzuwachen und die Dividenden einzusammeln.

Das Geld kommt von allein zu dir!

Nun gut, ganz allein nicht. Du musst dich immerhin anfangs für ein solides Unternehmen entscheiden und dann dein Kapital investieren. Mein jetziges Ich ist dem 2014er Ich sehr dankbar, dass es sich damals dafür entschieden hat, diesen Weg zu gehen und konsequent über den Zeitraum der letzten Jahre Dividendenaktien zu kaufen.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
– Franz Kafka –

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, dem ersten Kauf. Und dann dem zweiten Kauf, dann dem dritten Kauf … und du hältst an deiner Strategie fest, um dann Monat für Monat deine immer weiter wachsenden Dividenden zu kassieren.

Nichts ist angenehmer, als am Morgen aufzuwachen und mehr Geld auf dem Konto zu haben, als noch am Abend zuvor. Einfach Leben und Spaß haben!

Bist du dabei?

Ein weiterer Monat, ein weiterer Schritt in Richtung finanzielle Freiheit!

Dividendeneinnahmen im August 2022: 283,87 EUR

Folgende 13 Unternehmen lieferten pünktlich ab:

  • Omega Healthcare Invest. Inc. :: 64,33 EUR
  • AbbVie Inc. :: 34,89 EUR
  • British American Tobacco PLC :: 33,30 EUR
  • Apple Inc. :: 29,74 EUR
  • Starbucks Corp. :: 25,42 EUR
  • AT&T Inc. :: 24,11 EUR
  • National Retail Properties Inc. :: 14,01 EUR
  • Realty Income Corp. :: 12,97 EUR
  • Texas Instruments Inc. :: 12,30 EUR
  • Procter & Gamble Co. :: 11,79 EUR
  • Verizon Communications Inc. :: 10,20 EUR
  • Main Street Capital Corp. :: 6,89 EUR
  • Mastercard Inc. :: 3,92 EUR

Einnahmen im August 2021: 226,44 EUR
Einnahmen im August 2022: 283,87 EUR
Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +25,4%
2022er Dividenden bis jetzt (YTD, Year to date): 2.315,22 EUR (289,40 EUR/Monat)
Alle Dividenden seit Beginn (All-time income): 17.673,47 EUR

Dividenden Chart 2022 - Passives Einkommen mit Dividenden
Gedanken zum vergangenen Monat

Ich habe lange überlegt, was ich zum August schreiben könnte, aber ehrlich gesagt, fällt mir da nicht viel ein. Es war mal wieder ein recht langweiliger Monat für uns Dividendensammler ohne echte Aufreger. Und das ist gut so, korrekt?

Stay calm and keep investing!

Deswegen hier an dieser Stelle mal etwas ganz anderes. Ein kleines Lebensupdate! 🙂

Wie der regelmäßige Leser dieses Blogs weiß, oder vielleicht liest der ein oder andere ja auch mein Reisetagebuch auf meinem Reiseblog oder folgt mir auf Instagram, befinde ich mich seit einigen Monaten endlich auf großer Weltreise. Eigentlich sollte es schon Anfang 2021 losgehen, aber durch das ganze Corona-Gedöns in 2020, verzögerte sich der Start bis in 2022 hinein.

Über Italien…

…Slowenien…

…Kroatien…

…Bosnien-Herzegowina…

…Montenegro…

…und Albanien…

…habe ich es kürzlich bis nach Athen in Griechenland geschafft.

Schön langsam von Ort zu Ort mit dem Zug oder dem Bus. Slow Traveling, wie man so schön sagt. Dabei hatte ich fast immer genug Zeit, um etwas tiefer in die lokalen Gepflogenheiten einzutauchen und die Menschen und die Kultur besser kennenzulernen.

Soweit lief es also sehr gut bei mir und ich hatte viel Spaß. Während der ganzen Zeit musste ich mich nur sehr wenig um mein Dividendendepot kümmern. Die Dividenden flossen regelmäßig und pünktlich auf mein Konto. Völlig passiv. Ich musste nichts dafür tun.

Und auch meine Unternehmen mussten nicht täglich von mir beobachtet werden. Es gab Wochen, da habe ich nicht einmal ins Depot geschaut. Wahrscheinlich hätte ich monatelang nicht ins Depot geschaut, wenn ich nicht zum Monatsanfang immer diesen Artikel hier schreiben würde. 😉

An dieser Stelle wird dann nochmal so richtig deutlich, wie stark ein passives Einkommen sein kann. Man lässt es einfach laufen und kümmert sich nur um sich selbst. Es gibt nichts Vergleichbares in meinen Augen.

Das lies mir zum Glück auch genug Zeit, mich in entscheidenden Situationen um wichtigere Dinge kümmern zu können, denn auf Reisen ist leider nicht immer alles Friede, Freude, Sonnenschein.

Nachdem mich einige Leute vor Albanien gewarnt hatten, dass ich dort extrem auf meine Sachen aufpassen muss, was aber überhaupt nicht der Fall war, denn ich fühlte mich dort immer sehr sicher, so wurde ich dann leider direkt am 1. Tag in Athen bestohlen.

Ich bin immer sehr vorsichtig, aber diesmal erwischte es mich leider. Das 1. Mal in meinem Leben, dass mir etwas gestohlen wurde. Sie haben meinen kleinen Rucksack (hab 1 großen und 1 kleinen dabei) mit allen Dokumenten, allen Kreditkarten und dem Bargeld genommen.

Da stand ich also in einer fremden Stadt und musste mich einer komplett neuen Situation stellen. Eine Erfahrung, auf die ich unter diesen Umständen gern verzeichtet hätte, aber die mich auch seit langer Zeit mal wieder aus meiner eigenen Komfortzone gezogen hat. Und ihr wisst ja, man wächst nur, wenn man sich außerhalb seiner Komfortzone neuen Herausforderungen stellt.

Zum Glück konnte die dt. Botschaft unkompliziert helfen und auch den Dieben gelang es nicht, obwohl sie es versucht haben, mit den Kreditkarten etwas anzufangen. Ein Hoch auf das Handy, mit dem ich alles sofort sperren und managen konnte. Ich möchte mir gar nicht vorstellen was passiert wäre, wenn sie auch mein Handy mitgestohlen hätten.

Der Schaden hält sich mit insgesamt ca. 1.100 EUR (neue Dokumente ca. 250 EUR, ungeplante Flüge ca. 250 EUR, neue Insta360 Go2 Kamera ca. 300 EUR, neuer Rucksack und Kleinkram wie Sonnenbrille etc. ca. 300 EUR) in Grenzen, ist aber natürlich trotzdem ärgerlich. Nicht zu vergessen die ca. 3-4 Wochen, die ich nun deswegen nach Deutschland zurückkehren muss, um alle Dokumente neu zu bekommen.

Aber hey, shit happens! Ich kann es jetzt nicht mehr ändern. Nach nur 1 Tag schlechter Laune, den Frust ganz zu unterdrücken, ist glaube ich auch nicht so gut, hatte ich die Situation soweit akzeptiert, dass es meine Stimmung nicht mehr negativ beeinflusste. Ob ich und Griechenland aber noch dicke Freunde werden in diesem Leben, wage ich mal zu bezweifeln.

Nun sitze ich also wieder in Leipzig und warte darauf, dass meine neuen Dokumente kommen. Ich hoffe in 3-4 Wochen dann losziehen und meine Weltreise fortsetzen zu können.

Ich bin gespannt, ob ich das nächste Dividendenupdate noch aus Leipzig oder schon aus Istanbul schreiben werden!?

Der Dividendenbooster

Im August legte der Dividendenbooster zumindest schonmal den 1. Gang ein. 😀

Insgesamt haben 3 meiner Unternehmen die Dividende erhöht:

Die größte Steigerung kam dieses Mal von Illinois Tool Works mit ordentlichen +7,4%.

Twitter im August 2022 - Mission-Cashflow - Passives Einkommen mit Dividenden

So gefällt mir das! Wer es nicht weiß, bei einer Steigerung von ca. 7% pro Jahr, verdoppelt sich die ausgeschüttete Dividende alle 10 Jahren, ohne das du einen einzigen Euro dazutun musst. Ist das nicht toll?

Aber auch die Steigerung bei Main Street Capital hat mich sehr gefreut, denn mit +2,3% für die Monatsdividende ist dies bereits die 2. Steigerung in diesem Jahr. Insgesamt geht es in 2022 somit um +4,8% nach oben und das noch ohne Berücksichtigung der Sonderdividenden.

Denn nachdem Main Street Capital diese im Zuge der Corona-Pandemie in 2022 und den größten Teil in 2021 ausgesetzt hatte, zahlt das Unternehmen in 2022 wieder regelmäßig eine.

So wurden bereits im März und im Juni jeweils 0,075 USD/Aktie Sonderdividende ausgeschüttet und für den September sind nun sogar 0,10 USD/Aktie angekündigt wurden.

Ich liebe Sonderdividenden. Besonders jetzt, wo ich zum Großteil bereits von meinen Dividenden lebe, ist das wie früher der Bonus auf Arbeit. Extra Geld, mit dem man vorab nicht kalkuliert hat.

Love it!

Zukäufe und Zielsetzung 2022

Im Jahr 2022 möchte ich insgesamt 5.500 EUR in mein Dividendenaktiendepot investieren.

Dazu laufen Monat für Monat Aktiensparpläne. Aktuell bespare ich auf diese bequeme Art und Weise Coca-Cola, Illinois Tool Works, PepsiCo, Procter & Gamble, Texas Instruments und Unilever mit insgesamt 350 EUR/Monat.

Weitere Käufe gab es im August nicht. Trotzdem liege ich aktuell weiterhin vor meiner eigenen Zielvorgabe für 2022.

Sieht gut aus, oder?

Zielsetzung neues Kapital 2022 - Passives Einkommen mit Dividenden

Käufe/Neuzugänge im August 2022: 349,60 EUR

  • Coca-Cola Co. :: 50,00 EUR
  • Illinois Tool Works Inc. :: 49,87 EUR
  • PepsiCo Inc. :: 49,90 EUR
  • Procter & Gamble Co. :: 49,94 EUR
  • Texas Instruments Inc. :: 99,89 EUR
  • Unilever PLC :: 50,00 EUR

Verkäufe/Abgänge im August 2022: n/a

Zukünftige Dividende durch Zukäufe (abzgl. Verkäufe): +9,65 EUR (bei EUR/USD von 1,000)

Das Depot im Monatsvergleich

Mein Dividendenaktiendepot hatte am Ende des Monats einen Wert von 151.226,55 EUR. Das ist ein Buchverlust von 3.244,98 EUR bzw. -2,1% gegenüber dem Vormonat von 154.471,53 EUR.

Depotwert Comdirect August 2022 - Dividendenaktiendepot

Es befinden sich aktuell 42 verschiedene Unternehmen im Depot. Das ist die gleiche Anzahl an Positionen wie im Vormonat.

Die Dividendeneinnahmen über die nächsten 12 Monate werden voraussichtlich 3.627,41 EUR betragen. Das ist eine Steigerung um 79,19 EUR bzw. +2,2% im Vergleich zum letzten Monat von 3.548,22 EUR.

Anmerkung: Zur Erhöhung der Dividendeneinahmen trug der Dollarkurs maßgeblich bei. Ohne Währungsschwankungen würden die Dividenden durch Zukäufe um ca. 10 EUR zunehmen.

Der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit

Investieren muss Spaß machen, Stichwort Motivation.

Und man sollte Ziele haben, zum Beispiel die Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen als großes übergeordnetes Ziel. Warum nicht beides verbinden?

Ich mache dazu folgendes. Ich rechne mir Just For Fun aus, wie viel Zeit mir meine Dividenden bereits erkauft haben. Dazu nehme ich einen fiktiven Stundenlohn von 12,50 EUR an.

  • Stundenlohn :: 12,50 EUR
  • Dividenden pro Monat :: 283,87 EUR
  • Stunden weniger zu arbeiten :: 22,7 Std.

Sprich im aktuellen Monat hätte ich über 22 Stunden bzw. fast 3 Tage daheim bleiben können und diese wären bereits durch mein passives Einkommen mit Dividenden finanziert. Na, wie klingen 3 volle Tage zusätzlicher Urlaub jeden Monat for free & forever für dich?

Das sind aufs Jahr gesehen über 34 Tage und somit fast 7 Wochen Sonderurlaub. Ein Leben lang!

Und du musst dafür nie wieder irgendeinen Chef um Erlaubnis fragen oder vorher Überstunden schieben. Großartig!

Vergiss alle Gründe, warum es nicht funktionieren kann.
Glaube an den einen Grund, warum es funktionieren wird.

Ein Arbeitsmonat hat durchschnittlich 21,6 Tage bzw. 173,3 Stunden. Vor diesem Hintergrund kann man auch sagen, ich habe bereits 13,1% auf dem Weg zur Finanziellen Unabhängigkeit zurückgelegt!

Wie weit bist du auf deinem Weg schon vorangekommen?

Das war es bereits schon wieder für diesen Monat.

Ich bin zufrieden, habe 283,87 EUR mehr auf dem Konto und kann mich damit beschäftigen, wie ich diese reinvestiere, um für die Zukunft weiteres passives Einkommen mit Dividenden oder semi-passives Einkommen durch den Verkauf von Optionen zu verdienen.

Life is good! Wie lief dein Monat so?

Follow Me Twitter Button - Mission-Cashflow.de

Last but not least, folge mir auch auf Twitter, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst und vergiss auch nicht in die Depotübersicht zu schauen. Ich habe alle Charts und Statistiken aktualisiert für dich zum Nachlesen.


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern einen kleinen Betrag per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

8 Comments
  1. Tolle Entwicklung des Depots.
    Wünsche dir viel Spaß auf deinen Reisen.
    Wir reisen auch sehr gerne als Familie mit zwei Kindern (4 und 7). Waren diesen Sommer in den USA (Wilder Westen und Yellowstone Nationalpark usw), im Herbst geht es in die Emirate und Ostern nach Südafrika.

    Preislich liegen wir da wenn man gute Flüge erwischt unter dem Pauschalpreis von den meisten Hotels in Italien oder auf einer griechischen Insel. Und die Kinder (und auch wir Erwachsenen) blühen in fremden Ländern immer besonders auf.

    Mein persönliches Ziel ist es, mit den Dividenden irgendwann mal theoretisch einen Familienurlaub zahlen zu können, jedenfalls den Gegenwert. Daher freue ich mich auch über jeden Euro Dividendenerhöhung.

    Drücke dir die Daumen, dass deine weitere Reise ohne Zwischenfälle erfolgt. 🙂

    1. Hi Jörg!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Ich wollte am Anfang auch „nur“ meinen Jahresurlaub von den Dividenden bezahlt bekommen. Als das Ziel dann erreicht war, wollte ich mehr. 🙂

      Finde es toll, wenn man mit den Kindern abseits des Pauschaltourismus reist. Glaub die lernen in der Zeit mehr fürs Leben, als in der restlichen Zeit in der Schule. Am Ende ist wohl die Kombination aus beiden Dingen eine ziemlich gute Sache für die Entwicklung. Toll!

      Grüße aus Leipzig.

      CU Ingo.

  2. Hallo Ingo,
    Glückwunsach zu deiner über 25%igen Steigerung im Vergleich zum Vorjahresmonat, allerdings ist dein August im 12-monatigen Vergleich noch etwas ausbaufähig oder täusche ich mich? Mein August ist leider ebenfalls (noch?) einer der ausschüttungsschwächsten Monate im Jahr.
    Die grundsätzliche Idee und Stärke der buy&hold&check Strategie kommt bei dir auf jeden Fall deutlich hervor, da du ohne den monatlichen Blogeintrag wohl länger nicht mehr ins Depot gucken würdest. So bleibt genug Zeit, um das Leben zu genießen, was du ja auch endlich nach den Lockdowns tun kannst.
    Deine Reisebilder sehen richtig toll aus und dein Mindset gefällt mir echt gut, da du ein positiv denkender Mensch zu sein scheinst.
    Ich drücke dir die Daumen, dass deine neuen Dokumente schnell wieder da sind und du den Septemberbericht nicht aus Leipzig schreiben musst 😉

    Dir weiterhin viel Erfolg beim Investieren
    &
    Viele Grüße,
    MrTott (Chris)

    1. Hi Chris!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Das täuscht wahrscheinlich etwas, der August liegt so ziemlich im Schnitt fürs Jahr 2022 bisher. 289 EUR vs. 283 EUR. Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit der Verteilung bisher. 🙂

      Früher hätte ich mir über die Sache mit den gestohlenen Dokumenten und Kreditkarten wahrscheinlich wochenlang einen Kopf gemacht. Aber das hat sich geändert und ändert sich immer noch, je älter ich werde. Dinge die ich nicht mehr ändern oder beeinflussen kann, prallen mittlerweile leicht an mir ab.

      Das spart unheimlich viel Energie, die man dann in die Sachen stecken kann, die man ändern bzw. beeinflussen kann!

      Heißt aber nicht, dass ich aus solchen Ereignissen nichts mehr lerne. Eher im Gegenteil. Auf die Art und Weise, wie ich in Athen bestohlen wurde, werde ich in meinem restlichen Leben ganz sicher nicht mehr beklaut. 😉

      Grüße aus Leipzig.

      CU Ingo.

  3. Kannst Du sagen wie das genau passiert ist. Der Diebstahl?

    1. Hi Peter!

      Ganz unspektakulär in einem Starbucks im Zentrum von Athen. 1 Minute nicht aufgepasst und zack, weg war der Rucksack. Hatte ihn eigentlich im Blickfeld (leicht seitlich) positioniert, aber hab es im entscheidenden Moment nicht bemerkt.

      Hilfreich war sicher auch nicht, dass ich die Nacht erst mit Bus nach Athen gekommen und noch müde war. Vielleicht war ich deswegen etwas mehr unaufmerksam als gewohnt. Bin eigentlich sonst immer sehr vorsichtig.

      Shit happens! Zum Glück ist aber nichts weiter passiert, außer der monetäre Schaden und die verlorene Zeit. 😉

      CU Ingo.

  4. Hi Ingo,
    dass tut mir echt leid, dass Dir das passiert ist. Bei mir hat es wieder nur zu dem obligatorischen Bayernurlaub in der Nähe von Alexander gereicht. Bin gerade wieder zurück. Darum hat mich Deine Nachricht sehr betrübt. Aber auf einer Weltreise kann man sicher (noch) sehr viel erleben. Mit Sicherheit mehr Positives als Negatives. Und so wirst Du in einem Jahr über die Griechenland Erfahrung nur müde lächeln. Darum: wünsche Dir/Euch tolle Erlebnisse bei der Weltreise mit dem Songtext „nothing can stop me now“… genießt die Zeit!

    LG Alf

    1. Hi Alf!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Shit happens! Aber ist wirklich halb so wild. Früher hätte ich mich wochenlang darüber aufgeregt, aber heutzutage nicht mehr. War nur die ersten 1-2 Stunden etwas planlos/geschockt und dann ging der Blick wieder nach vorn.

      Ist zwar schade wegen dem monetären Schaden und der verlorenen Zeit (wobei Zeit hab ich ja genug), aber ich wurde mal seit langer Zeit wieder krass aus meiner Komfortzone gezogen und habe einiges über mich, die griechische Polizei und die dt. Behörden lernen dürfen.

      Das ist doch auch etwas, oder? 😉

      Ich hab seit dieser Woche wieder alle Dokumente und Kreditkarten beisammen. Kann also bald weitergehen!

      Grüße aus Leipzig.

      CU Ingo.

Kommentar verfassen