November 2019: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

November 2019: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

Dies ist mein Lieblingsartikel auf dem Blog, mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden. Es gibt halt nichts besseres, als seinen Cash Flow durch Dividenden zu betrachten und im Jahr-zu-Jahr Vergleich wachsen zu sehen. Und man muss nichts weiter dafür tun, als früh aufzuwachen und die Dividenden einzusammeln.

Das Geld kommt von allein zu dir!

Nun gut, ganz allein nicht. Man musste sich immerhin zu Anfangs für ein solides Unternehmen entscheiden und dann sein Kapital investieren. Mein jetziges Ich ist dem 2014er Ich sehr dankbar, dass es sich damals dafür entschieden hat, diesen Weg zu gehen und konsequent über den Zeitraum der letzten Monate und Jahre Dividendenaktien zu kaufen.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
– Franz Kafka –

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, dem ersten Kauf. Und dann dem zweiten Kauf, dann dem dritten Kauf … und man hält an seiner Strategie fest, um dann Monat für Monat seine immer weiter wachsenden Dividenden zu kassieren.

Nichts ist angenehmer, als am Morgen aufzuwachen und mehr Geld auf dem Konto zu haben, als noch am Abend zuvor. Einfach Leben und Spaß haben!

Die Dividendeneinnahmen im November 2019: 238,74 EUR

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Zahlungen zusammen:

  • Omega Healthcare Invest. Inc. :: 59,51 EUR
  • AT&T Inc. :: 39,03 EUR
  • Tanger Factory Outlet Centers :: 33,44 EUR
  • AbbVie Inc. :: 24,48 EUR
  • Apple Inc. :: 23,41 EUR
  • Starbucks Corp. :: 19,63 EUR
  • British American Tobacco PLC :: 16,56 EUR
  • Procter & Gamble Co. :: 8,04 EUR
  • Realty Income Corp. :: 7,02 EUR
  • Main Street Capital Corp. :: 6,07 EUR
  • Mastercard Inc. :: 1,55 EUR

Einnahmen im November 2018: 160,57 EUR
Einnahmen im November 2019: 238,74 EUR
Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +48,7%
2019er Dividenden bis jetzt (YTD, Year to date): 2.468,70 EUR (224,43 EUR/Monat)
Alle Dividenden seit Beginn (All-time income): 9.195,43 EUR (154,36 EUR/Monat)

Dividenden Chart 2019 - Passives Einkommen mit Dividenden
Gedanken zum aktuellen Monat

Der November war in meinen Augen relativ ruhig und an den Märkten ging es fast ohne Pause mal mehr oder weniger stark nach oben. Gerade zum Ende hin wurden ja fast jeden Tag neue Höchststände beim Dow Jones, dem S&P500 oder auch dem NASDAQ gemeldet.

So markierte auch mein Depot ein neues Allzeithoch, wie ihr weiter unten sehen werdet. Und das ganz ohne einen größeren Zukauf. Sehr schön, ich will mich nicht beschweren.

Ein aber hat das Ganze dann doch. Mit den Märkten auf Allzeithoch sind meiner Meinung nach die meisten Werte ziemlich teuer geworden und Nachkaufmöglichkeiten tun sich rar. Aus meinem Depot kämen allein 3M, AbbVie, Cisco, Altria oder Exxon Mobil in Frage. Wobei … sind ja doch noch so einige.

Ich sammle trotzdem erstmal lieber weiter Cash und beobachte die Lage. Es hat noch nie geschadet, etwas Pulver trocken zu halten, um dann bei größeren Rücksetzern zuschlagen zu können.

Es juckt zwar ständig in den Fingern, gerade wenn man schon länger nichts mehr gekauft hat, aber da muss man sich einfach zur Geduld zwingen. Am Ende wird sich dies mehrfach auszahlen. Denn der Einstiegspreis bestimmt bei uns Dividendensammlern maßgeblich unseren zukünftigen Cash Flow.

Also Ruhe bewahren, geduldig abwarten und bei Gelegenheit zuschlagen!

Last but not least der Dividenden-Booster zündete auch im November wieder. Diesen Monat haben 2 Unternehmen aus meinem Depot die Dividende erhöht. AbbVie Inc. um +10,3% (1,07 auf 1,18 USD) und Nike Inc. um +11,4% (0,22 auf 0,245 USD).

Das organische Dividendenwachstum für 2019 verbleibt bei 5,1%, da beide Erhöhungen erst ab 2020 greifen. Trotzdem sauber!

Zukäufe im aktuellen Monat

Wie auch die letzten Monate kamen wieder ein paar Anteile von Microsoft Corp. (MSFT) und Visa Inc. (V) dazu und das wie üblich per Aktiensparplan.

Beide Werte sind weiterhin überteuert, deswegen nutze ich den Durchschnittskosteneffekt (Cost Average Effect) des Sparplanes, um mein Risiko zumindest etwas zu minimieren.

Ich liebe dieses Hilfsmittel beim Kaufen von Aktien und bin froh, dass sowohl die Consorsbank als auch die ING erst neulich die Anzahl ihrer sparplanfähigen Aktien aufgestockt haben.

Einen Einzelkauf gab es im November nicht.

Käufe/Neuzugänge im November 2019: 201,78 EUR

  • Microsoft Corp. :: 100,94 EUR
  • Visa Inc. :: 100,84 EUR

Verkäufe/Abgänge im November 2019: n/a

Zukünftige Dividende durch Zukäufe (abzgl. Verkäufe): +2,03 EUR (bei aktuell 1,10 EUR/USD)

Bonuskäufe im November 2019: +27,44 EUR

  • Alphabet Inc. :: 27,44 EUR

Wer mehr wissen möchte über das Warum & Weshalb dieser Bonuskäufe, der lese bitte den Artikel zum Thema Das Negativzinsen Experiment – Investieren auf Pump! und das passende Update Das Negativzinsen-Experiment: Ein Update nach 24 Monaten dazu.

Die Zielsetzung in 2019

Es gab zwar mal wieder keinen Einzelkauf im abgelaufenen Monat, aber ich habe den Wertpapierkredit um weitere 2.000 EUR reduziert und bin damit wieder auf Null und gleichzeitig in Summe bei meinem Jahresziel von 15.000 EUR investiertes Kapital angekommen. Einen Monat vor Ablauf. Läuft!

Mal schauen, ob ich im Dezember noch etwas drauf packe. Ich denke aber, das sollte klappen.

Zielsetzung neues Kapital 2019 - Passives Einkommen mit Dividenden
Das Depot im Monatsvergleich

Mein Dividendenaktiendepot hatte am Ende des Monats einen Wert von 108.721,37 EUR. Das ist ein Anstieg um 4.806,12 EUR bzw. +4,6% gegenüber dem Vormonat von 103.915,25 EUR.

Es befinden sich aktuell 43 verschiedene Unternehmen im Depot. Das ist die gleiche Anzahl wie letzten Monat.

Die Dividendeneinnahmen über die nächsten 12 Monate werden voraussichtlich 2.826,01 EUR betragen. Das ist eine Steigerung um 7,53 EUR bzw. 0,3% im Vergleich zum letzten Monat von 2.818,48 EUR.

Der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit

Investieren muss Spaß machen, Stichwort Motivation.

Und man sollte Ziele haben, zum Beispiel die Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen als großes übergeordnetes Ziel. Warum nicht beides verbinden?

Ich mache dazu folgendes. Ich rechne mir Just For Fun aus, wie viel Zeit mir meine Dividenden bereits erkauft haben. Dazu nehme ich einen fiktiven Stundenlohn von 12,50 EUR an.

  • Stundenlohn :: 12,50 EUR
  • Dividenden pro Monat :: 238,74 EUR
  • Stunden weniger zu arbeiten :: 19,1 Std.

Sprich im aktuellen Monat hätte ich etwas mehr als 19 Stunden bzw. fast 2,5 Tage daheim bleiben können und diese wären bereits durch mein passives Einkommen mit Dividenden finanziert. Na, wie klingen 2,5 Tage zusätzlicher Urlaub jeden Monat for free & forever für dich?

Das sind aufs Jahr gesehen bereits über 28 Tage, also fast 6 Wochen Sonderurlaub. Ein Leben lang! Und du musst dafür nie wieder einen Chef fragen oder irgendetwas extra tun. Großartig!

Vergiss alle Gründe, warum es nicht funktionieren kann.
Glaube an den einen Grund, warum es funktionieren wird.

Ein Arbeitsmonat hat durchschnittlich 21,6 Tage bzw. 173,3 Stunden. Vor diesem Hintergrund kann man auch sagen, ich habe bereits 11,0% auf dem Weg zur Finanziellen Unabhängigkeit zurückgelegt!

Wie weit bist du auf deinem Weg schon vorangekommen?

Das war es bereits schon wieder für diesen Monat. Ich bin zufrieden, habe 238,74 EUR mehr auf dem Konto und kann mich damit beschäftigen, wie ich diese reinvestiere, um für die Zukunft weiteres passives Einkommen mit Dividenden, dem Optionshandel oder mit P2P-Investitionen zu erzeugen. Life is good!

Und wie lief dein Monat so?

Last but not least, folge mir auf Twitter, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst und vergiss auch nicht in die Depotübersicht zu schauen. Ich habe alle Charts und Statistiken aktualisiert für dich zum Nachlesen.


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern einen kleinen Betrag per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
8 Comments
  1. Hi Ingo,

    hier kommt der Klugscheißer-Kommentar des Tages… 🙂
    Am Ende Deines Artikels hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen.
    „habe 138,74 EUR“. Das sollte wohl 238,74 Eur heißen, wenn Du Dich auf Deine Dividendeneinnahmen beziehst.
    Wenn Du noch Deine Neukäufe abziehst, dann hast Du wohl nur 36,96 Euro mehr auf dem Konto.

    Aber wie dem auch sei: die Bilanz ist ja in jedem Fall erfreulich.
    Mögen die Dividenden weiter mit Dir sein… 🙂

    Schönes Wochenende
    Kassenwart

    1. Hi Kassenwart!

      Danke für deinen Kommentar. Früher in der Schule habe ich „Besserwisser“ immer verhauen. Ja ja, die guten alten Zeiten 🙂 … ne Spaß, Danke für den Hinweis!

      Mögen die Dividenden mit uns sein.

      CU Ingo.

  2. Hi,

    sieht sehr solide aus – Glückwunsch. Insbesondere die Steigerungsrate von 48,7% zum Vorjahresmonat ist beeindruckend. Ich konnte im November eine Steigerung von 23% zum Vorjahr erzielen. Es wird langsam… 🙂

    Viele Werte sind mittlerweile ziemlich teuer geworden, bin da ganz deiner Meinung. AbbVie ist zwar sehr stark gestiegen in den letzten Wochen, aber die Rendite ist immer noch über 5% und ich finde das Unternehmen weiter attraktiv, gerade nach der Übernahmen von Allergan. Bei Exxon tue ich mich etwas schwer, im Bereich der Oil Majors gefällt mir Shell wesentlich besser, da die breiter diversifiziert sind. Mal sehen was sich im Dezember noch so ergibt.

    Dir weiter viel Erfolg!

    Viele Grüße,
    Susanne

    1. Hi Susanne!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Shell oder Exxon, ja da scheiden sich gern die Geister. Im Zweifel beide 😉 … bei Shell stören mich persönlich halt ein klein wenig die fehlenden Dividendensteigerungen.

      23% plus zum Vorjahr ist toll. Immer dran bleiben, das wird ab hier nur noch besser, glaub mir!

      CU Ingo.

  3. Hi Ingo;
    ich stimme dir zu, der November war wieder ein toller Börsen- und Dividendenmonat. Bei mir gab es die ersten drei Erhöhungen fürs neue Jahr: AbbVie +10,3 %; Hormel Foods +10,7 % und McCormick +8,8 %. Das kann sich sehen lassen!

    Es ist zwar vieles teuer, aber nicht alles. So habe ich eine neue Position ins Depot aufgenommen, nämlich Invesco Ltd., die mit einem P/E von 6,88 eine Dividende von 7,0 Prozent bieten. Das rundet mit jetzt vier Werten meinen Financial-Sektor ab.

    Schöne Adventszeit!

    1. Hi Gerry!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Hach Hormel Foods, die hätte ich auch gern im Depot. Leider immer etwas zu teuer. Irgendwann kommt aber meine Zeit. Bestimmt.

      Invesco schau ich mir mal an, bin aber mit T. Rowe Price Group schon in der Richtung investiert. Denke zumindest, dass die ähnliches machen. Mal schauen.

      Ich wünsche ebenfalls eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

      CU Ingo.

  4. Hallo Ingo,

    schöne Monatsbilanz. Bin etwas neidisch. 😉
    Weiter so. Ich folge dir. 🙂

    Ansonsten ist mir auch die Umgereimtheit aufgefallen, auf die bereits Kassenwart hingewiesen hat. Aber du siehst, du hast aufmerksame Leser. 😉

    Viele Grüße,
    Whirlwind.

    1. Hi Daniel!

      Danke fürs Vorbeischauen. Was macht der Vorgarten 🙂 … !?

      Naja du startest ja bald wieder durch mit deinem neuen Depot. Da bin ich echt gespannt drauf und hab die „Möööp, zu teuer!“ Kommentare schon vorgeschrieben 😉 … ne Spaß, freu mich drauf etwas von deiner Vorgehensweise zu lernen.

      CU Ingo.

Kommentar verfassen