Juni 2021: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

Juni 2021: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

Dies ist mein Lieblingsartikel auf dem Blog, mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden. Es gibt halt nichts besseres, als seinen Cash Flow durch Dividenden zu betrachten und im Jahr-zu-Jahr Vergleich wachsen zu sehen. Und man muss nichts weiter dafür tun, als früh aufzuwachen und die Dividenden einzusammeln.

Das Geld kommt von allein zu dir!

Nun gut, ganz allein nicht. Du musst dich immerhin zu Anfangs für ein solides Unternehmen entscheiden und dann dein Kapital investieren. Mein jetziges Ich ist dem 2014er Ich sehr dankbar, dass es sich damals dafür entschieden hat, diesen Weg zu gehen und konsequent über den Zeitraum der letzten Jahre Dividendenaktien zu kaufen.

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.
– Franz Kafka –

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, dem ersten Kauf. Und dann dem zweiten Kauf, dann dem dritten Kauf … und du hältst an deiner Strategie fest, um dann Monat für Monat deine immer weiter wachsenden Dividenden zu kassieren.

Nichts ist angenehmer, als am Morgen aufzuwachen und mehr Geld auf dem Konto zu haben, als noch am Abend zuvor. Einfach Leben und Spaß haben!

Bist du dabei?

Ein weiterer Monat, ein weiterer Schritt in Richtung finanzielle Freiheit!

Dividendeneinnahmen im Juni 2021: 248,45 EUR

Folgende 18 Unternehmen lieferten pünktlich ab:

  • Johnson & Johnson :: 31,19 EUR
  • Intl Business Machines Corp. :: 23,99 EUR
  • T. Rowe Price Group Inc. :: 20,21 EUR
  • Exxon Mobil Corp. :: 18,18 EUR
  • Unilever PLC :: 17,34 EUR
  • Microsoft Corp. :: 17,27 EUR
  • Gilead Sciences Inc. :: 14,61 EUR
  • Walgreens Boots Alliance Inc. :: 13,04 EUR
  • McDonalds Corp. :: 12,63 EUR
  • 3M Company :: 12,43 EUR
  • Broadcom Inc. :: 11,24 EUR
  • Chevron Corp. :: 11,21 EUR
  • Duke Energy Corp. :: 10,13 EUR
  • Blackrock Inc. :: 8,79 EUR
  • PepsiCo Inc. :: 8,74 EUR
  • Realty Income Corp. :: 7,56 EUR
  • Main Street Capital Corp. :: 6,31 EUR
  • Visa Inc. :: 3,58 EUR

Einnahmen im Juni 2020: 245,51 EUR
Einnahmen im Juni 2021: 248,45 EUR
Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +1,2%
2021er Dividenden bis jetzt (YTD, Year to date): 1.513,37 EUR (252,23 EUR/Monat)
Alle Dividenden seit Beginn (All-time income): 13.953,30 EUR

Dividenden Chart 2021 - Passives Einkommen mit Dividenden
Gedanken zum aktuellen Monat

Mit einem Plus von 1,2% bei der Dividende im Vergleich zum Vorjahr, schrammte der Monat Juni nur denkbar knapp an einer Blamage vorbei. Dabei hatte ich mit mehr gerechnet. Also woran liegt es?

Nun, die Kapitalertragssteuer schlägt ab jetzt voll zu und das war letztes Jahr zu dem Zeitpunkt noch nicht der Fall. In 2020 hatte ich bis ins 4. Quartal hinein ein paar Verluste durch den Verkauf von REIT-Aktien zum Gegenrechnen.

Ja das geht, denn REITs werden wie ETFs dem Steuertopf „Sonstiges“ zugeordnet und somit sind diese Verluste mit Dividendenerträgen verrechenbar.

Diesen Vorteil, oder Nachteil weil Verluste, je nach dem wie man es sieht, habe ich ab jetzt nun nicht mehr und muss die volle KAP abführen. Je nach Gesamteinkommen bekomme ich davon ggf. mit der Einkommenssteuererklärung später wieder einen Teil zurück, aber bis dahin ist das so und so reporte ich die Zahlen dann auch hier auf dem Blog und in der Depotübersicht.

Stay Calm And Keep Investing!

Der US-Dollar wertete weiter auf und lag zum Monatsende bereits knapp unter der 1,19er Marke. Das hilft natürlich ein klein wenig bei den Dividendenerträgen, wenn man viele US-Werte im Depot hat.

Jedoch fehlt auch hier noch ein gutes Stück zum 1,11er bis 1,13er Bereich, den wir letztes Jahr zu der Zeit sahen. Hier liegt also weiterhin zumindest eine Teilerklärung für die leicht schwächelnden Dividendenerträgen im Vergleich zum Vorjahr.

Nichtsdestotrotz bin ich damit zufrieden und kann kaum den Juli erwarten, wo es dann die Sonderdividende von T. Rowe Price Group geben wird. Dazu gleich noch mehr.

Last but not least fielen die letzten Quartalszahlen der Reihe nach positiv aus und unterstreichen den wirtschaftlichen Aufschwung nach den Öffnungen in den einzelnen Ländern. Die Bewertungsniveaus der Märkte erreichen neue Höhen, so auch mein Depot, und die Rally geht munter weiter.

Die große Frage wird jetzt sein, war’s das mit Corona?

Können wir wieder ohne Bangen in die Zukunft schauen und uns stattdessen eher darüber Gedanken machen, welches Bewertungsniveau nach der weltweiten Gelddruckorgie nun realistisch ist (What is the new normal?) und ab wann dann wirklich so etwas wie eine Übertreibung einsetzt?

Auf jeden Fall bleibt es spannend, oder?

Wessen Depot hat im Juni ebenfalls ein neues All-Time-High markiert?

Der Dividendenbooster

Im abgelaufenen Monat stotterte der Dividendenbooster weiter vor sich hin.

Im Juni haben 2 meiner Unternehmen die Dividende erhöht:

Sehr kleine Steigerungen, aber zumindest sind das nicht die einzigen in diesem Jahr von den beiden Unternehmen. Sowohl Realty Income als auch W. P. Carey haben in 2021 nun bereits zum 3. Mal die Dividende erhöht.

Und dann gab es noch eine sehr erfreuliche Meldung von einem meiner Best Performer im Depot, nämlich von T. Rowe Price Group. Die verkünden nämlich mal wieder eine sehr schöne Sonderdividende, die im Juli dann ausgezahlt wird. Toll!

Twitter im Juni - Mission-Cashflow - Passives Einkommen mit Dividenden

So eine Sonderdividende ist immer wieder eine sehr schöne Überraschung. Leider wird dieses Instrument der Kapitalausschüttung nur sehr wenig von den Unternehmen eingesetzt. Ich hätte gern mehr davon.

Die Dividendenrendite bei T. Rowe Price Group liegt aktuell bei 2,2%, aber mit Sonderdividende steigt diese in 2021 und zum aktuellen Kurs auf 3,7%. Sauber!

Zukäufe und Zielsetzung 2021

Im Juni wurde wieder planmäßig der Aktiensparplan auf Microsoft und Unilever ausgeführt. Einzelkäufe gab es keine.

Somit kamen diesen Monat erneut 150,- EUR frisches Kapital ins Depot. Mehr ist momentan leider nicht drin, aber damit kann ich temporär sehr gut leben. Kein Problem!

Zielsetzung-neues-Kapital-2021-Passives-Einkommen-mit-Dividenden

Käufe/Neuzugänge im Juni 2021: 149,93 EUR

  • Microsoft Corp. :: 49,95 EUR
  • Unilever PLC :: 99,98 EUR

Verkäufe/Abgänge im Juni 2021: n/a

Zukünftige Dividende durch Zukäufe (abzgl. Verkäufe): 3,33 EUR (bei EUR/USD von 1,185)

Das Depot im Monatsvergleich

Mein Dividendenaktiendepot hatte am Ende des Monats einen Wert von 129.582,45 EUR. Das ist ein Anstieg um 6.775,47 EUR bzw. +5,5% gegenüber dem Vormonat von 122.806,98 EUR.

Es befinden sich aktuell 42 verschiedene Unternehmen im Depot. Das ist die gleiche Anzahl wie im letzten Monat.

Die Dividendeneinnahmen über die nächsten 12 Monate werden voraussichtlich 2.831,61 EUR betragen. Das ist ein Anstieg um 76,71 EUR bzw. +2,8% im Vergleich zum letzten Monat von 2.754,90 EUR.

Der Weg zur finanziellen Unabhängigkeit

Investieren muss Spaß machen, Stichwort Motivation.

Und man sollte Ziele haben, zum Beispiel die Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen als großes übergeordnetes Ziel. Warum nicht beides verbinden?

Ich mache dazu folgendes. Ich rechne mir Just For Fun aus, wie viel Zeit mir meine Dividenden bereits erkauft haben. Dazu nehme ich einen fiktiven Stundenlohn von 12,50 EUR an.

  • Stundenlohn :: 12,50 EUR
  • Dividenden pro Monat :: 248,45 EUR
  • Stunden weniger zu arbeiten :: 19,9 Std.

Sprich im aktuellen Monat hätte ich 20 Stunden bzw. 2,5 Tage daheim bleiben können und diese wären bereits durch mein passives Einkommen mit Dividenden finanziert. Na, wie klingen 2,5 Tage zusätzlicher Urlaub jeden Monat for free & forever für dich?

Das sind aufs Jahr gesehen 30 Tage und somit ziemlich genau 6 Wochen Sonderurlaub. Ein Leben lang!

Und du musst dafür nie wieder irgendeinen Chef um Erlaubnis fragen oder vorher Überstunden schieben. Großartig!

Vergiss alle Gründe, warum es nicht funktionieren kann.
Glaube an den einen Grund, warum es funktionieren wird.

Ein Arbeitsmonat hat durchschnittlich 21,6 Tage bzw. 173,3 Stunden. Vor diesem Hintergrund kann man auch sagen, ich habe bereits 11,5% auf dem Weg zur Finanziellen Unabhängigkeit zurückgelegt!

Wie weit bist du auf deinem Weg schon vorangekommen?

Das war es bereits schon wieder für diesen Monat.

Ich bin zufrieden, habe 248,45 EUR mehr auf dem Konto und kann mich damit beschäftigen, wie ich diese reinvestiere, um für die Zukunft weiteres passives Einkommen mit Dividenden, dem Optionshandel oder mit P2P-Investitionen zu erzeugen. Life is good!

Und wie lief dein Monat so?

Follow Me Twitter Button - Mission-Cashflow.de

Last but not least, folge mir auch auf Twitter, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst und vergiss nicht in die Depotübersicht zu schauen. Ich habe alle Charts und Statistiken aktualisiert für dich zum Nachlesen.


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern einen kleinen Betrag per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
9 Comments
  1. Hallo Ingo,

    Glückwunsch zum Allzeithoch! – Mr. Market scheint ja unter dem Strich nur eine Richtung zu kennen und auch mein Portfolio hat einen neuen Höchststand mit 210.000 € erreicht. Wobei ich dem (schwankenden) Gesamtwert nicht so viel Bedeutung beimesse. Die Dividenden Einnahmen haben absolute Priorität und durch viele Zukäufe über das Jahr geht die Entwicklung auch da in eine positive Richtung. Im Juni lagen die Erträge bei 610,87 €.

    Die Sonderdividende von T. Rowe Price Group ist wirklich stark! – Da kommt ein kleiner Geldregen auf dich zu :-). Vor Jahren hatte ich TROW mal im Portfolio, habe sie dann leider verkauft und jetzt ist der Kurs irgendwie „weggelaufen“. Und Realty Income & W.P. Carey erhöhen die Dividende ja fast schon wie ein Schweizer Uhrwerk, auch wenn es kleine Steigerungen sind. Beide Werte habe ich auch als größere Positionen in meinem Depot.

    By the way: 248 € an Dividenden Einnahmen im Juni sind definitiv keine Blamage 🙂

    Viele Grüße,
    Susanne

  2. Hallo Ingo,

    ich habe heute die Dividende von T.Rowe über die DIBA eingebucht bekommen. Allerdings nur die ganz normalen 1.08$ pro Share. Die Sonderdividende ist bisher noch nicht aufgetaucht bei der DIBA….

  3. Hi Ingo,
    wie bei Vielen ist auch mein Depot auf ATH, aber man muss demütig sein und erkennen das dies nicht auf persönliches Können beruht, sondern Ausdruck der fortlaufenden Asset-Inflation aufgrund der Geldmengen-Flut ist. Das führt aktuell bereits den Immobilien-Markt ad absurdum und wird auch die Aktienmärkte noch weit höher treiben.

    Was die Dividenden angeht liege ich nach dem ersten Halbjahr exakt auf Vorjahresniveau. Das zweite Halbjahr wird etwas knackiger, weil mir 200 AT&T fehlen, daneben noch LTC, CAH und LEG nach Verkäufen. Aber ich bin dabei die Lücken durch Werte mit stärkerem Wachstum zu schließen (HD, AVGO, LYB).
    Mit 18 Zahlern im Juni bist Du jedenfalls wie´s so schön heißt „breit aufgestellt“ 😉

  4. Hallo Ingo,

    ich verfolge seit ca. 1 Jahr auch deinen Blog, der mich sehr inspiriert hat. Deine Empfehlungen haben mir besonders am Anfang sehr geholfen. Vielen Dank dafür! Besondere Aufmerksamkeit schenke ich deinen Aktienvorstellungen sowie deiner monatlichen Dividendeninfo.
    Ich verfolge seit ca. 2 Jahren auch die „Dividendenstrategie“ und habe im Juni 355 € an Dividenden eingenommen (nach Steuern). Ich hatte das Glück erst im vergangenen Jahr in größerem Umfang im Aktienmarkt eingestiegen zu sein. Habe allerdings auch einige Wachstumswerte, wie Amazon, Alphabet usw. im Depot, so dass meine Dividendenrendite dadurch etwas geschmälert wird.

    @Susanne
    Deinen Blog verfolge ich auch sehr interessiert!
    Über welchen Broker kaufst du denn AIO, HQH und UTG?

    Viele Grüße
    Bernd

    1. Hallo Bernd,

      erst einmal Glückwunsch zu 355€ an Dividenden Einnahmen im Juni – super Ergebnis, insbesondere nach erst zwei Jahren Div Strategie :-).
      Was die Closed-End-Funds angeht, sind die meines Wissens leider nicht bei den allermeisten deutschen Brokern handelbar. Ich kaufe die CEFs daher bei Lynx…(Tochterfirma von Interactive Brokers).

      Viele Grüße,
      Susanne

  5. Hallo Ingo,

    hier als Inspiration ein paar Unternehmen (Ticker), die auch durch Ausschüttung von Sonderdividenden neben der regelmäßigen Dividende „angenehm“ auffallen:
    CME Group (CME), RLI Corporation (RLI), Costco Wholesale (COST), Progressive (PGR), Paccar (PCAR)

    Teilweise ist die „normale“ Dividende eher so Mitte, mit der Sonderausschüttung ist vielleicht etwas interessantes dabei. T Rowe hat mit der Sonderdividende ja gerade erst begonnen, mithin eine kurze Historie.

    Herzliche Grüße
    Matthias

    Disclaimer : Ich halte TROW, COST, PGR.

  6. Hallo Ingo,

    schöner Abschluß des 1. Halbjahres.
    Ich ziehe Vergleiche auf Bruttobasis, um „Verzerrungen“ durch Veräußerungen nicht entstehen zu lassen. Nur für die Gesamtsumme errechne ich dann eine Nettoausschüttung mit der KapESt+SolZ.
    Der Umbau um die Jahreswende hat bei mir dazu geführt, dass ich im ersten Halbjahr schon das Vorjahr überbieten konnte. Jahreszahler und ein paar Dividendenaussetzer letztes Jahr tun ihr übriges. Eine Aufteilung von 60 (1.Hj.)/ 40 (2.Hj.) habe ich im Forecast.
    Wünsche Dir weiterhin viel Erfolg.

    Bin gespannt, ob Du auch einen Halbjahrescheck deiner Jahresziele machst. Meiner war schon erkenntnisreich.

    VG,
    Torsten

  7. Hiho!

    Danke an alle Kommentatoren und sorry, dass ich diesmal nicht auf jeden Einzelnen eingehen kann.

    Bin gerade in Slowenien unterwegs und die Zeit ist somit etwas knapp, da so viele andere schöne Dinge hier erlebt werden wollen. 🙂

    Ich bin sicher ihr versteht das. Danke!

    CU Ingo.

Kommentar verfassen