5 Ideen für deine Watchlist im Mai

5 Ideen für deine Watchlist im Mai

Möchtest du deinen zukünftigen Dividendenstrom nachhaltig weiter ausbauen, musst du von Zeit zu Zeit Geld in den Markt bringen. Dies kann durch den Ausbau schon vorhandener Positionen geschehen, als auch durch die Eröffnung einer komplett neuen Position. Heute teile ich mit euch 5 Ideen für deine Watchlist im Mai!

Ein kleiner Hinweis vornweg, dies ist wie immer keine Kaufempfehlung. Was ich aber empfehlen kann, pack dir deine Kandidaten auf eine Watchlist oder in ein Musterdepot. Beobachte diese Aktien für einen gewissen Zeitraum. So bekommst du ein Gefühl für den Kurs und die aktuelle Entwicklung.

Wenn du dann noch von Zeit zu Zeit auf Seiten wie Seekingalpha.com ein paar aktuelle Artikel zu den Unternehmen auf deiner Watchlist liest, dann bist du den meisten Leuten bereits einige Schritte voraus.

Tipp: Du kannst übrigens auch kostenlos auf Seekingalpha.com eine Watchlist führen und da die neuesten Artikel zu deinen beobachteten Positionen nach und nach durchklicken oder dir eine Auswahl als Tagesübersicht per Email zuschicken lassen.

Du versetzt dich damit in eine Position, um direkt bei nächster Gelegenheit entscheiden zu können. Wann immer diese Gelegenheit kommt. Nichts ist ärgerlicher, als dass der Markt nach unten korrigiert, du Geld zur Verfügung hast, aber nicht weißt, wo du dieses am besten investieren kannst.

 

Preparation meets opportunity!

 

Sei vorbereitet! Viele, die den Aktienmarkt nur von außen kennen, werden irgendwann zu dir sagen, dass du einfach Glück hattest. Das ist zwar Blödsinn, aber lass sie es ruhig Glück nennen.

Man kann nämlich sprichwörtlich sein Glück erzwingen, wenn man sich vorbereitet hat und dann bereit ist loszulegen, wenn die Gelegenheit kommt. Andere verpassen diese Gelegenheit, du nicht. Denn du hattest Glück bist vorbereitet.

Übrigens ein Prinzip, was natürlich auch außerhalb der Börse in vielen Lebensbereichen genauso gilt. Preparation meets opportunity!

Gedanken zum Monat Mai

Die Märkte bewegen sich im mittelfristigen Trend weiter seitwärts, mit schönen Höhen und Tiefen dazwischen, wobei einige Sektoren besser laufen als andere. So scheinen IT affine Unternehmen nach den aktuellen Quartalszahlen weiter an Momentum zu gewinnen, reissen den Markt in den letzten Tages noch oben und ziehen auch die etwas geprügelten REITs und Konsumgüterhersteller mit. Laufen uns dadurch faire Nachkaufkurse wieder nach oben weg?

Zusätzlich verlor der Euro gegenüber dem US Dollar, was zwar dem Buchwert des Depots zugute kommt, jedoch für weitere Nachkäufe eher nachteilig ist. Aber noch bewegen wir uns hier in der Nähe der 1,20 EUR/USD und somit in annehmbaren Gefilden.

Aber nun genug des Vorspiels, schauen wir uns die 5 Ideen für deine Watchlist im Mai an!

Idee #1: Cardinal Health Inc. (CAH)

Cardinal Health, Inc. ist ein Gesundheitsdienstleistungsunternehmen, das pharmazeutische und medizinische Produkte anbietet. Das Unternehmen ist in den Segmenten Pharma und Medical tätig. Das Segment Pharma vertreibt Marken- und Generika-Pharmazeutika, Spezialpharmazeutika, rezeptfreie Gesundheits- und Konsumgüter in den USA, betreibt Nuklearapotheken und Cyclotron-Einrichtungen, erbringt Apothekenmanagementdienstleistungen für Krankenhäuser sowie Management von Medikamenten und Patientenresultaten für Krankenhäuser, andere Gesundheitsversorger und Kostenträger, erbringt Dienstleistungen für Gesundheitsunternehmen, die die Entwicklung, Vermarktung und den Vertrieb von Spezialpharmazeutika unterstützen, und stellt generische Arzneimittel und Umverpackungen für rezeptfreie Produkte her. Das Segment Medical vertreibt eine breite Palette von medizinischen, chirurgischen und Laborprodukten und erbringt Dienstleistungen für Krankenhäuser, ambulante Chirurgiezentren, klinische Labors und andere Gesundheitsdienstleister in den Vereinigten Staaten, Kanada und China. Darüber hinaus stellt das Segment Medical eigene medizinische und chirurgische Produkte der Marke Cardinal Health her, beschafft und entwickelt diese und vertreibt diese weltweit unter der Marke Cardinal Health. Das Unternehmen wurde 1971 von Robert D. Walter gegründet und hat seinen Hauptsitz in Dublin, Ohio.

Watchlist im Mai - Fastgraphs Chart CAH

Zuletzt in der November & Dezember Watchlist erwähnt, hat es CAH diesen Monat wieder in die Top 5 geschafft und dann gleich auf Platz 1. Warum?

Nach einer kurzfristigen Kurserholung sah es erstmal danach aus, dass der Markt CAH auf ziemlich fairen Niveau bewertet. Nicht zu teuer, aber auch nicht gerade ein super Schnäppchen. Vor dem Hintergrund der aktuell anstehenden Marktkonsolidierung im von CAH beackerten Geschäftsfeld und der latenten Drohung seitens Amazon in diesen Bereich ebenfalls aktiv werden zu wollen, war die Bewertung verständlich und in meinen Augen nachvollziehbar.

Nun scheinen sich aber doch die Pessimisten durchgesetzt zu haben und der Kurs begann nachzugeben, um dann am 03.05.2018 um ganze 20% an nur einem Tag abzustürzen. Und das ohne, zumindest für mich, ersichtlichen Grund, der diese 20% Übertreibung auch nur ansatzweise rechtfertig. Die Quartalszahlen waren nicht prall, aber jetzt auch nicht sooo schlecht. Meine Meinung. Klar ist ein EPS Minus von 9% von FY17 zu FY18 nicht toll, aber es war vorher schon klar, dass der Markt aktuell schwierig ist. Ich bin überzeugt davon, dass das Management von CAH dafür Lösungen entwickelt und das Unternehmen schnell zum Wachstum zurückkehrt.

Das heisst also was? Richtig! Zugreifen und diesen Dividend Contender mit mehr als 20 Jahren steigenden Dividenden mit einer Einstandsdividendenrendite von 3,5% kaufen. Zumindest erwäge ich dies zeitnah zu tun, sollte verfügbares Geld und der heruntergeprügelte Kurs in nächster Zeit zusammenkommen.

Das Unternehmen ist ein sogenannter Dividend Contender* und hat seine Dividenden die vergangenen 21 Jahre jedes Jahr erhöht. Über die letzten 10 Jahre wurde die Dividende um 19,7% und in den letzten 3 Jahren um 12,2% jedes Jahr erhöht.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie (Adjusted Earnings per Share = EPS) stieg von 2,22 USD in 2010, auf 5,40 USD in 2017 und für 2018 werden 4,92 USD erwartet.

Das KGV (P/E Ratio) beträgt beim aktuellen Kurs 10,6 und liegt damit deutlich unter dem Schnitt der letzten 10 Jahre von 15,4.

Die Dividendenrendite (Dividend Yield) beträgt 3,5%.

Ich finde die aktuellen Preise um und unterhalb von 52,50 USD bzw. 45,- EUR interessant und erwäge zeitnah den Aufbau einer Einsteigerposition (ca. 1.000,- EUR).

Idee #2: PepsiCo Inc. (PEP)

PepsiCo, Inc. beschäftigt sich mit der Herstellung, dem Marketing, dem Vertrieb und dem Verkauf von Getränken, Lebensmitteln und Snacks. Es ist ein Nahrungsmittel- und Getränkeunternehmen mit einem komplementären Portfolio von Marken wie Frito-Lay, Gatorade, Pepsi-Cola, Quaker und Tropicana. Es ist in den folgenden Segmenten tätig: Frito-Lay North America; Quaker Foods North America; North America Beverages; Latin America; Europe Sub-Saharan Africa; und Asia, Middle East, and North Africa. Das Segment Frito-Lay North America vermarktet, vertreibt und verkauft Snacks unter den Marken Lay’s, Doritos, Cheetos, Tostitos, Fritos, Ruffles und Santitas. Das Segment Quaker Foods North America umfasst Getreide, Reis und Teigwaren der Marken Quaker, Aunt Jemima, Quaker Chewy, Cap’n Crunch, Life und Rice-A-Roni. Das Segment North America Beverages umfasst Getränkekonzentrate, Fontänensirupe und Fertigprodukte unter verschiedenen Getränkemarken wie Pepsi, Gatorade, Mountain Dew, Diet Pepsi, Aquafina, Diet Mountain Dew, Tropicana Pure Premium, Sierra Mist und Mug. Das Segment Lateinamerika umfasst das Getränke-, Nahrungsmittel- und Snackgeschäft in der Region Lateinamerika. Das Segment Europa Subsahara-Afrika umfasst Getränke-, Nahrungsmittel- und Snackwaren in Europa und den Regionen Subsahara-Afrika. Das Segment Asien, Naher Osten und Nordafrika bietet Snackprodukte unter den Marken Lay’s, Kurkure, Chipsy, Doritos, Cheetos und Crunchy an. Das Unternehmen wurde 1965 von Donald M. Kendall, Sr. und Herman W. Lay gegründet und hat seinen Hauptsitz in Purchase, NY.

Watchlist im Mai - Fastgraphs Chart PEP

PEP war schon auf der Februar Watchlist vertreten, weil sich bereits dort begann ein Trend abzuzeichnen, der diesen Monat dann final zum Aufbau einer ersten Starterposition führte.

Trotz annehmbarer Quartalszahlen und einer schon länger bekannten Dividendenerhöhung um 15,2% zog es den Kurs immer weiter nach unten. Meiner Meinung nach ist dies fundamental nicht gerechtfertigt und liegt eher in der breiten Marktbewegung der Konsumgüterhersteller begründet, die es alle irgendwie mehr oder minder schwer die letzten 2-3 Monate traf.

Für mich war es die Kaufgelegenheit schlechthin. PEP war somit mein Kauf im Mai und ich sicherte mir damit eine Einstiegsdividendenrendite von knapp 4%. Life is good!

Das Unternehmen ist ein sogenannter Dividend Champion* und hat seine Dividenden die vergangenen 46 Jahre jedes Jahr erhöht. Über die letzten 10 Jahre wurde die Dividende um 8,9% und in den letzten 3 Jahren um 7,7% jedes Jahr erhöht.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie (Adjusted Earnings per Share = EPS) stieg von 4,13 USD in 2010, auf 5,23 USD in 2017 und für 2018 werden 5,70 USD erwartet.

Das KGV (P/E Ratio) beträgt beim aktuellen Kurs 17,8 und liegt damit leicht unter dem Schnitt der letzten 10 Jahre von 18,8.

Die Dividendenrendite (Dividend Yield) beträgt 3,9%.

Ich finde Preise unterhalb von 95,- USD bzw. 80,- EUR interessant, um ggf. meine jetzige Postion weiter auszubauen.

Idee #3: 3M Company (MMM)

3M Co. ist ein diversifiziertes Technologieunternehmen, das Industrie-, Sicherheits- und Konsumgüter herstellt. Das Unternehmen ist in den Segmenten Industrial, Safety & Graphics, Health Care, Electronics & Energy und Consumer tätig. Das Segment Industrial bietet Produkte wie Bänder, Schleifmittel, Klebstoffe, Spezialmaterialien und Filtersysteme für verschiedene Märkte, von der Reinigung bis hin zur Luft- und Raumfahrt. Das Segment Safety & Graphics bietet persönliche Schutzausrüstung, Verkehrssicherheitsprodukte, kommerzielle Grafiksysteme, gewerbliche Reinigungs- und Schutzprodukte, Bodenmatten, Dachpappe, Dachgranulate für Asphaltschindeln und Absturzsicherungsprodukte. Das Segment Health Care liefert medizinische und chirurgische Geräte, Produkte für Hautgesundheit und Infektionsprävention, Drug Delivery Systeme, Dental- und Kieferorthopädieprodukte, Gesundheitsinformationssysteme und Lebensmittelsicherheitsprodukte. Das Segment Electronics & Energy bietet optische Folienlösungen für elektronische Displays, Verpackungen und Verbindungselemente, Isolier- und Spleißlösungen, Touchscreens und Touchmonitore, Komponentenlösungen für erneuerbare Energien sowie Produkte zum Schutz der Infrastruktur. Das Consumer-Segment bietet Schwämme, Scheuerschwämme, Scheuerschwämme, Hochleistungstücher, Consumer- und Büroklebebänder, repositionierbare Notizzettel, Indexierungssysteme, Heimwerkerprodukte, Home-Care-Produkte, Schutzmaterialprodukte, Consumer- und Büroklebebänder sowie Klebstoffe. Das Unternehmen wurde 1902 von Henry S. Bryan, Hermon W. Cable, John Dwan, William A. McGonagle und J. Danley Budd gegründet und hat seinen Hauptsitz in St. Paul, MN.

Watchlist im Mai - Fastgraphs Chart MMM

MMM war ebenfalls schon in den vergangenen Monaten auf der Watchlist. So hatte ich bereits im Februar und im April ein paar Gedanken dazu geäußert und dabei auf weiter fallende Kurs gehofft. Zu einem gewissen Maße wurde die Hoffnung erfüllt, aber noch nicht so sehr, dass es schon zu einem Kauf gekommen wäre.

Aktuell scheint es auch so, dass der Kurs kurz vor der fairen Bewertung wieder nach oben ab dreht. Damit bleibt MMM zwar ein heißer Kandidat für einen Kauf und in einer Top Position auf der Watchlist, jedoch müssen wir uns hier noch etwas gedulden, um nicht zu teuer einzusteigen. Denn wir wissen ja, wenn wir zu teuer einkaufen, ist unsere Einstiegsdividendenrendite zu niedrig und drückt auf lange Sicht unsere Gesamtperformance.

Das Unternehmen ist ein sogenannter Dividend Champion* und hat seine Dividenden die vergangenen 60 Jahre (!) jedes Jahr erhöht. Über die letzten 10 Jahre wurde die Dividende um 9,4% und in den letzten 3 Jahren um 11,2% jedes Jahr erhöht.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie (Adjusted Earnings per Share = EPS) stieg von 5,75 USD in 2010, auf 9,17 USD in 2017 und für 2018 werden 10,35 USD erwartet.

Das KGV (P/E Ratio) beträgt beim aktuellen Kurs 21,2 und liegt damit über dem Schnitt der letzten 10 Jahre von 18,8.

Die Dividendenrendite (Dividend Yield) beträgt 2,7%.

Ich finde Preise um und unterhalb von 190,- USD bzw. 155,- EUR interessant oder wenn die Dividendenrendite auf oder über 3% steigt.

Idee #4: Kimberly-Clark Corporation (KMB)

Kimberly-Clark Corp. beschäftigt sich mit der Herstellung und Vermarktung von Produkten aus natürlichen oder synthetischen Fasern. Das Unternehmen ist in den folgenden Segmenten tätig: Personal Care, Consumer Tissue und K-C Professional. Das Segment Personal Care produziert und vertreibt Einwegwindeln, Trainings- und Jugendhosen, Badehosen, Babywischtücher, Pflegeprodukte für Frauen und Inkontinenz sowie weitere verwandte Produkte. Das Segment Consumer Tissue produziert und vertreibt Gesichts- und Badetücher, Papierhandtücher, Servietten und ähnliche Produkte für den Hausgebrauch. Das Segment K-C Professional umfasst die Bereitstellung von Wischtüchern, Tüchern, Handtüchern, Bekleidung, Seifen und Desinfektionsmitteln. Das Unternehmen wurde 1872 von John A. Kimberly, Havilah Babcock, Charles B. Clark und Frank C. Shattuck gegründet und hat seinen Hauptsitz in Irving, TX.

Watchlist im Mai - Fastgraphs Chart KMB

Um es etwas interessanter zu gestalten, hier ein neuer Kandidat auf der Watchlist. KMB ist ein typischer langweiliger Konsumgüterhersteller, der eigentlich in jeder Wirtschaftslage Geld verdienen kann. So etwas mögen wir Dividendensammler ja, ist somit die Ausschüttung selbst in turbulenten Zeiten zumeist sehr sicher.

Wie die meisten Unternehmen der Branche, hat auch KMB damit zu kämpfen, weiteres organisches Wachstum in einem relativ gesättigten Markt zu generieren. Trotzdem gelingt es zumindest im Schnitt im mittleren einstelligen Bereich zuzulegen.

Nach den letzten Kursrückgängen sind wir im fairen Bereich angekommen und die Dividendenrendite knabbert an der 4% Marke. Interessant!

Das Unternehmen ist ein sogenannter Dividend Champion* und hat seine Dividenden die vergangenen 46 Jahre jedes Jahr erhöht. Über die letzten 10 Jahre wurde die Dividende um 6,7% und in den letzten 3 Jahren um 5,6% jedes Jahr erhöht.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie (Adjusted Earnings per Share = EPS) stieg von 4,68 USD in 2010, auf 6,23 USD in 2017 und für 2018 werden 6,93 USD erwartet.

Das KGV (P/E Ratio) beträgt beim aktuellen Kurs 15,9 und liegt damit unter dem Schnitt der letzten 10 Jahre von 17,5.

Die Dividendenrendite (Dividend Yield) beträgt 3,9%.

Ich finde die aktuellen Preise um und unterhalb von 105,- USD bzw. 88,- EUR interessant und könnte mir den Aufbau einer Einsteigerposition (ca. 1.000,- EUR) vorstellen.

Idee #5: The Walt Disney Company (DIS)

Die Walt Disney Co. ist ein diversifiziertes internationales Familienunterhaltungs- und Medienunternehmen. Es ist in vier Geschäftsbereichen tätig: Media Networks, Parks & Resorts, Studio Entertainment und Consumer Products & Interactive Media. Das Segment Media Networks umfasst Kabel- und Rundfunknetze, Fernsehproduktion und -vertrieb, inländische Fernsehsender, Rundfunknetze und -sender. Das Segment Parks and Resorts besitzt und betreibt das Walt Disney World Resort in Florida, das Disneyland Resort in Kalifornien, Aulani, ein Disney Resort & Spa in Hawaii, den Disney Vacation Club, die Disney Cruise Line und Adventures by Disney. Das Segment Studio Entertainment produziert und erwirbt Live-Action- und Animationsfilme, Direct-to-Video-Inhalte, Musikaufnahmen und Live-Bühnenstücke. Dieses Segment vertreibt Filme hauptsächlich unter den Bannern Walt Disney Pictures, Pixar, Marvel, Lucasfilm und Touchstone. Das Segment Consumer Products and Interactive Media lizenziert die Markennamen, Charaktere sowie visuelle und literarische Eigenschaften des Unternehmens an verschiedene Hersteller, Spieleentwickler, Publisher und Händler weltweit. Außerdem entwickelt und veröffentlicht sie Spiele, vor allem für mobile Plattformen, sowie Bücher, Zeitschriften und Comics. Dieses Segment vertreibt auch Markenartikel direkt über den Einzelhandel, das Internet und den Großhandel. Das Unternehmen wurde am 16. Oktober 1923 von Walter Elias Disney gegründet und hat seinen Hauptsitz in Burbank, Kalifornien.

Watchlist im Mai - Fastgraphs Chart DIS

Noch ein Kandidat aus der April Watchlist hat es in den Mai geschafft und zwar DIS. Der Kurs bewegt sich weiter im fairen Bereich und eine Investition in das Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt ist in meinen Augen eine attraktive Gelegenheit für ein langfristiges Engagement.

Trotz ein paar Problemen im altmodischen TV-Kabel-Bereich (ESPN Abonnenten nehmen weiter ab) und das man die Entwicklung in Bezug auf das Streaming (Netflix und Co.) etwas verschlafen hat, wird das Unternehmen hier mit seiner schieren Marktmacht und dem eigenen verfügbaren Content (Content is King und Disney ist der King in Bezug auf Content) zurückschlagen und Alternativen aufbauen, um damit gutes Geld in Zukunft zu verdienen. Und in der Zwischenzeit scheffelt man bereits Geld mit einem florierenden Kinosegment und den Einnahmen aus den Vergnügungsparks.

Mit DIS kann man einfach nicht falsch liegen … außer vielleicht zu teuer einzukaufen 😉 … und diese Aktie gehört in jedes langfristig orientierte Dividendendepot.

Das Unternehmen ist ein sogenannter Dividend Challenger* und hat seine Dividenden die vergangenen 8 Jahre jedes Jahr erhöht. Über die letzten 10 Jahre wurde die Dividende um 17,7% und in den letzten 3 Jahren um 22,0% jedes Jahr erhöht.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie (Adjusted Earnings per Share = EPS) stieg von 2,07 USD in 2010, auf 5,70 USD in 2017 und für 2018 werden 7,07 USD (!) erwartet.

Das KGV (P/E Ratio) beträgt beim aktuellen Kurs 15,3 und liegt damit unter dem Schnitt der letzten 10 Jahre von 17,2.

Die Dividendenrendite (Dividend Yield) beträgt 1,7%.

Ich finde die aktuellen Preise um und unterhalb von 100,- USD bzw. 84,- EUR interessant und erwäge eine Aufstockung meiner jetzigen Position.

Was habt ihr so auf eurer Watchlist im Mai ganz oben auf dem Einkaufszettel?

Vielleicht entdecke ich oder die Leser ja auch ein paar Schnäppchen und neue Anregungen 🙂 …

Und nun viel Spaß beim Informationen sammeln und Aufbauen eurer Watchlist!

 

*Legende:
Dividend Champion = Ununterbrochene Dividendenerhöhungen von 25 Jahren oder mehr
Dividend Contender = Ununterbrochene Dividendenerhöhungen von 10 bis 24 Jahren
Dividend Challenger = Ununterbrochene Dividendenerhöhungen von 5 bis 9 Jahren

 

Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte eine Nachricht und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Danke!

 

Mission-Cashflow unterstützen

Haftungsausschluss

Affiliate Hinweis

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
16 Comments
  1. Hallo Ingo,

    bin jetzt mal mit ersten Positionen bei PEP und KMB eingestiegen, da macht man langfristig wohl nichts falsch.

    Schönes Wochenende, Paule

    1. Hi Paul!

      Danke für deinen Kommentar.

      Sehe ich genauso. Zwei solide Unternehmen, die es wohl in der Form, mit wohl dann veränderter und angepasster Produktpalette, auch noch in 20-30 Jahren geben wird.

      Glückwunsch zum Kauf!

      CU Ingo.

  2. hi Ingo,

    Pepsi hab ich ein wenig zu früh gekauft, (Glückwunsch zu Deinem Kauf!), MMM zu lange gewartet, so ist das nun mal 🙂
    Jeder schwärmt für Disney, ist ja bestimmt auch ein tolles Unternehmen, aber der Kurs kommt nicht wirklich vom Fleck, die Dividenden werden zwar schön gesteigert, aber der Anfangsdividendenkurs ist auch eher tief, kaufen würde ich unter 95$.
    Aus dem Healthcare-Bereich kann ich nix mehr nehmen, das ist schon übergewichtet bei mir, auch der Konsum-Bereich, untergesichtet bin ich im Techno/Telekommunikations-Bereich, mein Traum wären ein paar günstige Apple Aktien und Microsoft.

    Weiterhin viel Erfolg
    liebe Grüsse
    Annabella

    1. Hi Annabella!

      AAPL halte ich immer noch für kaufbar. Würde mich nicht wundern, wenn es da schnell durch die 200,- USD geht und dann Richtung 300,- USD über die nächsten 1-3 Jahre.

      Aber wichtiger, Dividende angehoben um 15% + 100 Mrd. Aktienrückkaufprogramm. Da geht noch einiges würde ich sagen 😉 …

      Microsoft ist in der Tat etwas teuer. Ich bereue nicht mehr gekauft zu haben. Ist meine beste Aktie vom Kurs her mit 110% im Plus!

      CU Ingo.

  3. Disney hat die Dividende in den letzten Jahren um jeweils über 20% erhöht? Das ist echt ne Menge und ich frage mich, ob dies so nachhaltig sein kann… Woher kommen denn plötzlich diese Gewinne?

    Und trotz dieser massiven Erhöhungen liegt die aktuelle Dividendenrendite bei nur 1,7%. Das würde ich auch eher so lesen, dass die Aktie schon recht hoch bewertet ist.

    Also ich bekomme da ein ungutes Gefühl.

    1. Hi Kriss!

      Danke für deinen Kommentar.

      Earnings Growth war immerhin 15,5% in der Zeit, also sind da nur 5% Unterschied zu den 20% Dividendensteigerung. Das Payout Ratio stieg von knapp 20% auf nun fast 30%, was aber immer noch wenig ist. Das passt für mich und da habe ich keine Bedenken.

      Und das Unternehmen geht davon aus, so weiter machen zu können und ggf. mit dem neuen Streaming Dienst noch eine Stufe höher zu schalten.

      Aus dem Grund finde ich die Aktie nicht zu teuer, eher im Gegenteil. Darum ist DIS in der Liste, auch wenn in der Tat die 1,7% Dividendenrendite wenig ist. Wenn man also die Dividenden jetzt verkonsumieren möchte bzw. muss, dann ist DIS kein Kauf. Für alle mit 10 Jahren oder mehr an Zeithorizont passt es dann wieder …

      CU Ingo.

  4. Was soll denn eine Nuklearapotheke sein?

    Komme aus dem Apothekengrosshandel und habe noch nie davon gehört.

    Ferner ist CAH v.a. ein Mittelsmann, der Einkaufsvolumina bündelt und weiterreicht.

    1. Hi Ahnungsloser!

      Danke für diese Frage, habe herzlich gelacht 🙂 !

      Der deepl.com Übersetzer (geiles Teil übrigens) weiß nicht so recht, wie er das hier übersetzen soll: … and operates nuclear pharmacies and cyclotron facilities.

      Wenn du vom Fach bist, was ist eine Nuclear Pharmacie deiner Meinung nach? Interessiert mich jetzt echt!

      CU Ingo.

  5. PepsiCo, 3M und Kimberly-Clark habe ich auch in meinem Dividendendepot. Die Kursentwicklung von KMB ist in den letzten Jahren allerdings alles andere als erfreulich. 3M kann man meiner Meinung nach immer wieder nachkaufen. Ich habe im April noch mal nachgelegt. Im Mai bin ich eine erste Position bei BayWa eingegangen. Auf dem aktuellen Kursniveau auch attraktiv.

    1. Hi Ben!

      Danke für deinen Kommentar.

      Ja MMM scheint so eine Aktie zu sein, die man im Prinzip immer kaufen kann und man geht nicht wirklich baden. Wenn man jedoch ein wenig aufpasst und versucht günstiger zu kaufen, dann kann man ganz gut seine Gesamtperformance steigern und positiv beeinflussen was halt am Ende an Dividende rauskommt.

      Aber MMM wäre in meiner Top 5 Liste für Aktien, die man immer kaufen kann bzw. ein Kandidat für die berühmte Frage „Wenn man nur eine einzige Aktie besitzen darf, welche wäre das?“ 😉 …

      Was ist BayWa?

      CU Ingo.

  6. Hallo ingo…deine watchlist gefällt mir.bis auf kimberley hab ich alle 4 schon im depot.bei konsumgüter bin ich schon eher übergewichtet.ich glaub general mills hab ich jetzt das 6x aufgestockt.ebenso kraftheinz.ich sollte eher mal bei den microsofts und co einsteigen.allerdings zu teuer.baue gerade gilead scencis auf.facebook bin ich beim tiefstand rein was jetzt nicht unbedingt meine strategie ist nicht div zahler uebergewichten..allerdings find ich wichtig reine wachstumswerte im depot zu haben.für einkommenszwecke stocke ich jedesmal at&t auf wo ich mittlerweile knapp 500st.habe.das ist immer eine freude wenn zahltag ist.lg

    1. Hi Gerhard!

      Konsumgüter kann man ruhig übergewichtet haben, wenn man auf Dividenden abzielt. Da schläft man auch in der Krise relativ ruhig. Bei den Tech-Titeln wäre ich mir da nicht so sicher. Aber Microsoft ist sicher ein sehr guter Kandidat, auch wenn aktuell etwas teuer. Die müsste man halt dann in der Krise kaufen 😉 …

      Ja der T Zahltag ist immer toll. Sollte man zum Feiertag erklären 😀 !

      CU Ingo.

  7. Hey Ingo,

    Sehr schöne Kandidaten hast du da. Vor allem KMB interessiert mich momentan auch stark.
    Die hatte ich zu meinen Anfängen als Dividendeninvestor im Depot, dann hab ich sie mit Gewinn verkauft, und jetzt werde ich dann bald wieder mit einer Position starten.

    Übrigens: Hab mir das Pop-Up angesehen: Eigentlich solltest du nur 14 alle Tage das Pop-Up sehen, es sei denn du loggst dich immer mit einem anderen Gerät ein. Habe es jetzt deinetwegen mal auf 20 Tage gestellt. 😉

    mfG Chri

    1. Hi Chri!

      Ja KMB sieht sehr verlockend aus aktuell. Ich brauche mehr Geld 🙂 !

      Bzgl. Popup, also eigentlich sollte man bei einem „Nein“ gar nicht mehr gefragt werden. Evtl. könnte ich mich mit so etwas wie 180 oder 365 Tage anfreunden, aber alles darunter ist nicht okay, um ehrlich zu sein.

      Stell dir das mal im Real Life vor, wenn du alle 14 bzw. 20 Tage etwas angeboten bekommst, was du nicht willst und du schon 100x nein gesagt hast. Mhhh … nicht gut!

      CU Ingo.

      1. das siehst du so, was ist wenn man seine Meinung geändert hat, oder man versehentlich draufgeklickt hat?
        Aber ich respektiere deine Meinung.
        Werde mir vielleicht dazu eine andere Lösung einfallen lassen, wenn ich Zeit dafür habe 🙂
        In der Zwischenzeit komm eben bei mir nicht mehr vorbei 😉 Ist doch kein Problem 🙂

        mfG Chri

      2. Hi Chri!

        Verstehe ich und akzeptiere ich auch. Ist deine Seite und du kannst deine Leser nerven wie du möchtest 😉 … sieh mich als Minderheit an, die auf Missstände aufmerksam macht. Die Mehrheit sagt nichts und zieht einfach weiter oder schluckt es, weil sie nichts besseres gewohnt sind. Kein Problem!

        Was hältst du von einer Lösung, die unten rechts sich unauffällig meldet und per aktiven Klick dann dein Popup erst öffnet? Das wäre für Leute wie mich akzeptabel.

        CU Ingo.

Kommentar verfassen