Mai 2018: Kauf von PepsiCo Inc. (PEP)

Mai 2018: Kauf von PepsiCo Inc. (PEP)

Dies ist kein Beitrag aus der Artikelserie Im Rückspiegel, sondern es handelt sich um einen aktuellen Kauf vom Freitag (04.05.2018). Mein Kauf von PepsiCo Inc. (PEP) umfasste 13 Stück zum Preis von 81,705 EUR, in Summe 1.072,07 EUR. Dies ist eine neue Position im Dividendenaktiendepot.

Mein Kauf von PepsiCo. Inc. (PEP)

Scheint ich bin wieder im monatlichen Rhythmus bei meinen Zukäufen und nachdem ich letzten Monat bei Philip Morris (PM) zugeschlagen habe, kam jetzt direkt am Anfang im Mai auch PepsiCo Inc. (PEP) dazu.

Ich hatte PEP schon sehr lange auf meiner Watchlist und mich beim Aufbau das Depots ganz am Anfang aber zuerst für Coca-Cola (KO) entschieden. In der Nachbetrachtung die falsche Entscheidung, aber so ist das nun mal und der monetäre Unterschied, was den Cashflow durch Dividenden angeht, ist zum Glück nicht so groß.

PEP ist ein sogenannter Dividenden Champion und hat seine Dividende die vergangenen 46 Jahre (!) jedes Jahr erhöht. Die Dividendensteigerungen der letzten 10 Jahre betrugen im Schnitt 8,9%. Die letzte Steigerung erfolgte gerade in 2018 und betrug wundervolle 15,2% (von 0,805 USD auf 0,9275 USD).

Das sind wahnsinnig tolle Kennzahlen!

Der Haken an der Sache bisher war aber immer, dass PEP überteuert am Markt angeboten wurde und weit über seinem durchschnittlichen KGV lag. Deswegen musste man Geduld aufbringen und es galt abzuwarten, bis der Preis zurückkommt (Mean-Reversion-Effekt). Meiner Meinung nach ist es aktuell soweit und deswegen der Kauf zum jetzigen Zeitpunkt.

Im FAST Graphs Chart kann man dies sehr schön sehen:

Fastgraphs Chart PEP - 04.05.2018 - Kauf von PepsiCo

Die gekauften 13 Stück sind eine sogenannte Starterposition und bei weiter zurückgehenden Kursen erwäge ich eine Aufstockung dieser. 

Am 04.05.2018 kaufte ich 13 Stück PEP zum Preis von je 81,705 EUR!

Die Gesamtinvestition betrug inkl. Gebühren 1.072,07 EUR.

Kauf von PepsiCo

Dies ist eine neue Position für mein Dividendenaktiendepot.

Die erwartete Dividende beläuft sich aktuell auf 3,71 USD pro Aktie/Jahr. Das wären für die nächsten 12 Monate gesamt ca. 48,23 USD oder ca. 40,19 EUR bei einem EUR -> USD Kurs von 1,20.

Die Dividendenrendite liegt nach der gerade erfolgten Erhöhung bei fast 4%.

Die Erhöhung auf 0,9275 USD pro Aktie/Quartal ist in FAST Graphs scheinbar aber noch nicht eingepflegt:

Fastgraphs CAGR PEP - 04.05.2018 - Kauf von PepsiCo

Ich erwarte nicht jedes Jahr Dividendensteigerungen von 15% oder mehr, aber hohe einstellige Erhöhungen sollten für PEP auch in Zukunft möglich sein. Und damit wäre ich sehr zufrieden. Mein Ziel für mein gesamtes Depot beträgt übrigens +7% pro Jahr (optimal) oder wenigstens eine Steigerung auf Höhe der Inflation (minimal).

Die Analysten trauen PEP scheinbar einiges an Wachstum zu:

Fastgraphs Estimates PEP - 04.05.2018 - Kauf von PepsiCo

Na schauen wir mal!

Welche Zukäufe stehen bei euch so an in 2018?

Gab es bei euch diese Woche ebenfalls Zukäufe zu verzeichnen oder stehen demnächst welche an?

 

Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte eine Nachricht und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Danke!

 

Mission-Cashflow unterstützen

Haftungsausschluss

Affiliate Hinweis

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
14 Comments
  1. Hi Ingo,

    Pepsi scheint momentan einer der angesagtesten Titel bei den Dividendeninvestoren zu sein. Ich bin auch echt nicht abgeneigt. Allerdings warte ich noch, ob die von dir bereits genannte 4%-Marke fällt. Dies müsste beim heutigen EUR/USD-Kurs ja bei etwa 78€ der Fall sein.

    – David

    1. Hi David!

      Danke für deinen Kommentar.

      Auf USD Basis hatten wir die 4% schon kurz geknackt gehabt. Ich bin zumindest froh jetzt PEP im Depot zu haben und freue mich auf den Juni und die erste Ausschüttung 🙂 …

      CU Ingo.

  2. Hallo Ingo,

    ich bin ganz Deiner Meinung bzgl. Pepsi. Ich habe selbst gestern ebenfalls eine Position eröffnet – genau wie Du hatte ich zuerst KO im Depot, hätte ich doch lieber mit Pepsi angefangen, aber was solls…

    Weiterhin viel Erfolg!

    Gruß
    Mark

    1. Hi Mark!

      Danke für deinen Kommentar.

      Lustig das du wie ich die Entscheidung so herum getroffen hast. Naja, jetzt haben wir diesen „Fehler“ ja ausgebügelt 😉 …

      CU Ingo.

  3. hi Ingo,

    super! ich denke Du hast einen guten Einstiegskurs erwischt! Ich habe (wie so oft) ein wenig zu früh gekauft, jetzt rätsele ich ob ich BMW neu kaufen sollte, oder lieber meine Henkel oder SAP aufstocke, mit Henkel bin ich 14% im Minus und die haben schon die Dividende ausgeschüttet, eilt also nicht unbedingt, SAP bin ich im Plus, und BMW würde mir auch noch eine nette Dividende dieses Jahr ausschütten. Mit MMM wird es wohl gerade nix, die steigen wieder auf über 200$, mal schauen, paar Tage hab ich noch Zeit mit dem Kauf.

    liebe Grüsse
    Annabella

    1. Hi Annabella!

      Danke für deinen Kommentar.

      Steigst du bei deinen Käufen eigentlich gleich immer voll ein oder kaufst du erst so etwas wie eine kleine Starterpostion und stockst diese später noch auf? Bei letzterem Vorgehen hast du fast immer die Möglichkeit deinen Einstandspreis zu senken, wenn der Kurs nach deinen Kauf nachgibt.

      Zumindest mache ich das so die meiste Zeit und fahre ganz gut damit.

      Mit MMM ist schon eine Sache, jetzt läuft uns der Preis wieder nach oben weg und dabei wollen wir doch noch kaufen 🙂 …

      BTW zu BWM, SAP und Henkel kann ich aktuell nichts sagen. Hab die letzten 3 Monate den dt. Aktienmarkt etwas aus den Augen verloren und muss mich da erst wieder einarbeiten. Ich fand aber alle 3 Unternehmen, je nach Kurs, eine tolle Investitionsmöglichkeit.

      CU Ingo.

      1. Hi Ingo,
        meist kaufe ich eine volle Portion, 1 Monatssparrate a 4000 CHF, das ist viel, aber in der CH haben wir sehr hohe Kaufkosten, Trades die an der SIX gehandelt werden kosten alleine 40 CHF, an der NYSE schon 100 CHF, kaufe ich z.B Pepsi an der SIX, dann kostet es zwar nur 40 CHF, aber die spreads bei An-und Verkauf liegen gerne zwischen 2-3.5%, also das taugt auch nix, zu Degiro möchte ich nicht wechseln, gibt noch andere broker wo es etwas, aber nicht viel billiger ist, für das eine Jahr wo ich noch anlegen werde, belasse ich es wohl so.
        Dominion ist weiter am Fallen, vielleicht ergibt sich da nun eine Gelegenheit, Apple hätte ich auch noch gerne 🙂

        weiterhin viel Erfolg
        Annabella

  4. Hallo Ingo,

    einen guten Kauf hast du gemacht. Pepsi steht bei mir auf Nummer 2 der Watchlist, hinter MMM.
    Leider muss ich bei MMM noch warten mit dem Einstieg, ist mir immer noch zu teuer. Viele Chancen geben einem die guten nicht.

    Habe letzte Woche noch bei Kraft Heinz zugelangt und daher nur noch Geld für eine Position.
    Sollte MMM nicht mehr zurückkommen dann wird es warscheinlich auch Pepsi in diesem Monat.

    Ich wünsche dir weiter viel Erfolg und freue mich schon auf neue Beiträge von dir,

    Viele Grüße
    Gunnar

    1. Hi Gunnar!

      Danke für deinen Kommentar und witzig, dass du auch MMM auf Platz 1 hast. Ist bei mir nämlich genauso gewesen aktuell. Leider läuft der Kurs gerade wieder nach oben weg und wir müssen wohl noch etwas warten.

      Aber irgendwann hab ich MMM im Depot, großes Indianerehrenwort 😀 !

      KH muss ich mir mal näher anschauen, bisher waren die mir zu teuer. Aber da scheint der Kurs ja auch extrem zurückgekommen zu sein die letzte Zeit. Weißt du warum?

      CU Ingo.

      1. Hallo Ingo,

        warum KH so unter die räder gekommen ist weiß ich nicht genau. Vermute eine zu hohe Bewertung und schlechte Quartalszahlen dazu noch mehrere Herunterstufungen von Banken und dann noch ein sich verstärkender Trend.
        Ausserdem hat KH nicht so ein breites Portfolio wie andere.
        Hier gab es immer mal wieder Gerüchte das KH einen Konkurenten kauft (Kandidaten waren Colgate, Mondelez, Unilever)

        Ich habe aber von den Fundamentalen Analysen keine Ahnung.
        An der Börse wird ja die Zukunft gehandelt und da tu ich mich schwer einzuschätzen wie das nächste Jahr wird. Zum Kauf letzte Woche hat mich der Chart verleitet. Sind jetzt auch gut angesprungen, habe StopLos gesetzt und hoffe das die nicht wieder bei 44 Euro landen.
        Chrash und Weltuntergang mal ausgenommen 🙂

        Grüße
        Gunnar

    1. Hi Wladi!

      Danke für deinen Kommentar.

      Um diese günstigen Gebühren bei OnVista zu bekommen, musst du aber Geld auf dem Konto liegen haben, oder? Das habe ich eigentlich nie. Ich hatte mir das auch schon mal irgendwann angeschaut und zwar für gut befunden, aber bei meinen Kaufverhalten für nicht besser als das Live Trading der Comdirect. 100% begründet kann ich es jetzt aus dem Kopf heraus nicht mehr, ist zu lange her. Aber das war die Prämisse, die ich mir im Kopf abgespeichert hatte.

      Und schön dich bei PEP als Anteilseigner an Bord zu haben. Ich hätte auch nichts dagegen, wenn es noch etwas weiter nach unten geht. Ich könnte nächsten Monat gern noch mal einen Kauf nachschieben 🙂 …

      CU Ingo.

      1. Hi Ingo,

        Ja, das ist richtig. Man muss da mindestens 2000,00 ligen lassen, damit man im Monat 1 FreeBuy hat.

        Man kann aber auch als Festpreis Konto anlegen, was immer noch günstiger als bei
        Comdirect.

        MfG

        Wladi

  5. Ich habe mir diesen Monat ebenfalls Pepsi nach gekauft – interessant das es soviele ebenfalls gekauft haben.

Kommentar verfassen