November 2018: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

November 2018: Mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden

Dies ist mein Lieblingsartikel auf dem Blog, mein monatliches passives Einkommen mit Dividenden. Es gibt halt nichts besseres, als seinen Cashflow durch Dividenden zu betrachten und im Jahr-zu-Jahr Vergleich wachsen zu sehen. Und man muss nichts weiter dafür tun, als früh aufzuwachen und die Dividenden einzusammeln.

Das Geld kommt von allein zu dir!

Nun gut, ganz allein nicht, man musste immerhin zu Anfangs sich für ein solides Unternehmen entscheiden und dann sein Kapital investieren. Mein jetziges Ich ist dem 2014er Ich sehr dankbar, dass es sich damals dafür entschieden hat, diesen Weg zu gehen und konsequent über den Zeitraum der letzten Monate und Jahre Dividendenaktien zu kaufen.

 

Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (Franz Kafka)

 

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt, dem ersten Kauf. Und dann dem zweiten Kauf, dann dem dritten Kauf … und man hält an seiner Strategie fest, um dann Monat für Monat seine immer weiter wachsenden Dividenden zu kassieren.

Im November 2018 konnte ich Dividendeneinnahmen von 160,57 EUR verzeichnen!

Die Einnahmen setzen sich aus folgenden Zahlungen zusammen:

  • Omega Healthcare Invest. Inc. :: 65,28 EUR
  • AT & T Inc. :: 27,89 EUR
  • Apple Inc. :: 24,61 EUR
  • Starbucks Corp. :: 18,85 EUR
  • Procter & Gamble Co. :: 8,60 EUR
  • Realty Income Corp. :: 7,60 EUR
  • Main Street Capital Corp. :: 6,43 EUR
  • Mastercard Inc. :: 1,31 EUR
Einnahmen im November 2017: 90,10 EUR
Einnahmen im November 2018: 160,57 EUR
Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +78,2%
2018er Dividenden bis jetzt (YTD, Year to date): 1.884,47 EUR (171,32 EUR/Monat)
Alle Dividenden seit Beginn (All-time income): 6.538,39 EUR (129,06 EUR/Monat)

Dividenden Chart 2018 - Passives Einkommen mit Dividenden

Gedanken zum aktuellen Monat …

Der nächste solide Monat ist abgeschlossen und die Einnahmen sauber verbucht. Nun bleibt nur noch der Dezember und das Jahr 2018 ist bereits rum. Mensch Kinders wie die Zeit vergeht, würde meine Oma jetzt sagen 🙂 …

Im November selbst ging es an den Märkten wieder hin und her, wobei die Richtung zumeist leicht abwärts war. Erst jetzt in der letzten Novemberwoche drehen zumindest die US Märkte ins Plus und auch mein Depot zieht gut mit.

An der Dividendenfront gab es die erste Dividendenerhöhung zu bejubeln. Nette 10% geht es mit der Dividende nach oben bei Nike (NKE). Von 0,20 USD auf 0,22 USD ab Januar 2019. Ein schöner Einstieg in die 2019er Dividendensammlersaison.

Oder was sagt ihr?

Ansonsten gibt es kaum etwas zu berichten. Jedes Jahr steigende Dividenden einzusammeln ist zwar sehr erfreulich, aber in der Regel halt auch nicht besonders aufregend. Und so mag ich das, langweilig ist Trumpf. Slow and steady wins the race!

Ach und natürlich steht diesen Monat eine traumhafte +78,2% YoY Quote zu Buche. Wow, einfach nur wow!

Fairerweise muss man sagen, dass letztes Jahr der Dollar ungünstiger stand und ich zu dem Zeitpunkt auch schon die volle KAP abführen musste, wogegen ich dieses Jahr immer noch mit der ausländischen Quellensteuer etwas zum Verrechnen habe.

Trotzdem ist dies ein traumhafter Wert und es wäre toll, wenn es so weiter geht.

Zukäufe im aktuellen Monat

Die Zukäufe diesen Monat verteilen sich wieder mal auf eine kleine Summe The Walt Disney Company (DIS) über den von mir so gefeierten Aktiensparplan und einen Kauf von Exxon Mobil (XOM) kurz vor Monatsschluss. Der Artikel dazu kommt am Dienstag auf dem Blog. Dort erkläre ich auch noch einmal, warum ich meine existierende Position zuerst mit Verlust verkaufte habe, bevor ich mit zusätzlichen Kapital dann die neue Position eröffnete.

Käufe/Neuzugänge im November 2018: 2.165,64 EUR

  • Disney Co., The Walt :: 101,91 EUR
  • Exxon Mobil Corp. :: 2.063,73 EUR

Verkäufe/Abgänge im November 2018: 947,96 EUR

  • Exxon Mobil Corp. :: 947,96 EUR

Zukünftige Dividende durch Zukäufe: +47,71 EUR (bei aktuell 1,135 EUR/USD)

Bonuskäufe im November 2018: +27,51 EUR

  • Alphabet Inc. :: 27,51 EUR

Wer mehr wissen möchte über das Warum & Weshalb dieser Bonuskäufe, der lese bitte den Artikel zum Thema Das Negativzinsen Experiment – Investieren auf Pump! und das passende Update Das Negativzinsen Experiment: Update nach 12 Monaten dazu.

Im November liege ich damit ziemlich genau auf Zielkurs für meinen Plan der Neuinvestitionen in 2018. Wenn ich auch im Dezember einen Kauf um die 1.000 EUR hinbekomme, wird das eine Punktlandung.

Käufe und Verkäufe Übersicht 2018 - Passives Einkommen mit Dividenden

Zielsetzung neues Kapital 2018 - Passives Einkommen mit Dividenden

Anmerkung: Zwischen Februar und Mai waren keine Investitionen vorgesehen, da ich das Geld für meine Auszeit benötigte. Irgendwie muss der ganze Spaß ja finanziert werden 🙂 !

Das Depot im Monatsvergleich

Das Dividendenaktiendepot hat am Ende des Monats einen Wert von 77.393,11 EUR. Das ist ein Anstieg um 1.595,95 EUR bzw. +2,1% gegenüber dem Vormonat von 75.797,16 EUR.

Es befinden sich 33 unterschiedliche Unternehmen im Depot. Das bedeutet es gab keine Veränderung zum Vormonat.

Die Dividendeneinnahmen über die nächsten 12 Monate werden voraussichtlich 2.257,11 EUR betragen. Das ist ein Anstieg um 29,48 EUR bzw. +1,3% im Vergleich zum letzten Monat von 2.227,63 EUR.

Zum Schluss noch ein paar Fun Facts!

Investieren muss Spaß machen, Stichwort Motivation.

Und man sollte Ziele haben, zum Beispiel die Finanzielle Freiheit durch passives Einkommen als großes übergeordnetes Ziel. Warum nicht beides verbinden?

Ich mache dazu folgendes, ich rechne mir just for fun aus, wie viel Zeit mir meine Dividenden bereits erkauft haben. Dazu nehme ich einen fiktiven Stundenlohn von 12,50 EUR an.

  • Stundenlohn :: 12,50 EUR
  • Dividenden pro Monat :: 171,32 EUR
  • Stunden weniger zu arbeiten :: 13,7 Std.

Sprich im aktuellen Monat hätte ich knappe 14 Stunden bzw. fast zwei volle Tage daheim bleiben können und diese wären bereits durch mein passives Einkommen mit Dividenden finanziert. Na, wie klingen 2 Tage zusätzlicher Urlaub jeden Monat for free & forever für euch?

Das sind aufs Jahr gesehen ca. 21 Tage, also mehr als volle 4 Wochen Sonderurlaub. Ein Leben lang! Und du musst dafür nie wieder einen Chef fragen oder irgendetwas extra tun. Großartig!

Ein Arbeitsmonat hat durchschnittlich 21,6 Tage bzw. 173,3 Stunden. Vor diesem Hintergrund kann man auch sagen, ich habe bereits 7,9% auf dem Weg zur Finanziellen Unabhängigkeit zurückgelegt!

 

Vergiss alle Gründe, warum es nicht funktionieren kann.
Glaube an den einen Grund, warum es funktionieren wird.

 

Wie weit seid ihr auf eurem Weg schon vorangekommen?

Das war es bereits schon wieder für diesen Monat. Ich bin zufrieden, habe 160,57 EUR mehr auf dem Konto und kann mich damit beschäftigen, wie ich diese reinvestiere, um weiteres passives Einkommen mit Dividenden für die Zukunft zu erzeugen. Life is good!

Vergesst auch nicht in die Depotübersicht zu schauen. Ich habe alle Charts und Statistiken aktualisiert für euch zum Nachlesen!


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern einen kleinen Betrag per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Des Weiteren gilt folgender Haftungsausschluss:

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Hinweis für mit *Sternchen gekennzeichnet Links:

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
20 Comments
  1. Hallo Ingo,
    Du hast eine beachtliche Dividendensteigerung hingelegt, da komme ich leider nicht mit.
    Das obwohl du schon deutlich höher Gesamtbeträge erhältst.
    Der Blogbeitrag ist auch mein Lieblingsbeittag von dir.
    Gruß
    Jan

    1. Hi Jan!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Dieser Monat war aber auch außergewöhnlich und der beste (auf YoY bezogen) im gesamten Jahr bisher. Ich freue mich und versuche dran zu bleiben. Solche Highlights motivieren ungemein 🙂 !

      Dir wünsche ich weiterhin viel Erfolg.

      CU Ingo.

  2. Hallo Ingo,
    das ist mal ein satter mtl. Anstieg. Wow! Herrzlichen Glückwunsch dazu.
    Ich mag auch wie du die Charts und Abbildungen einsetzt. Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Tausend Worte.
    Finde den Chart mit Contributions VS. Target intressant und überlege sowas ähnliches zu erstellen.
    Mit den November-Auszahlungen habe ich zum ersten Mal die 1000 EUR Marke bei YTD Dividende 2018 überschritten. Der Schneball nimmt langsam Form an=)
    Schönes WE.
    Alex

    1. Hi Alex!

      Danke für deinen Kommentar.

      Glückwunsch zum Knacken der 1k Dividende. Die 2k schaffst du jetzt in viel kürzer Zeit, wetten? Man muss nur dran bleiben!

      Das mit Charts ist toll, wenn es so gut ankommt. Ich bin selbst halt ein Statistikfreak und auch auf Arbeit habe ich erstmal unsere Reports so gepumpt, dass die Leute Spaß daran haben, mit den zu arbeiten. Bei manchen ist es zwar wie Perlen vor die Säue werfen, aber ich hab’s immerhin versucht 🙂 …

      Mach dir auch so ein Chart mit den Zielinvestitionen. Dann pusht man sich irgendwie ein klein wenig mehr, um es am Ende auch zu erreichen. Go go go!

      CU Ingo.

  3. Hi Ingo,
    läuft doch 🙂
    Langweilig ist immer gut. Es beruhigt ungemein, wenn man das weniger hektisch sieht.

    Microsoft erhöht die Dividende ebenfalls um knapp 10 % von 0,42 $ auf 0,46 $. Wann hast du letztes Mal eine solche Gehaltserhöhung bekommen? Ich kann mich nicht erinnern, jemals 10 % mehr gekriegt zu haben.

    Falls du Lust hast, ich habe gerade meinen Monatsabschluss fertig gestellt.

    Komischerweise sind das auch immer meine Lieblingsartikel^^

    Viele Grüße

    Alexander

    1. Hi Alex!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      10% Gehaltserhöhung? Ich weiß absolut was du meinst und das Beste? Du musst niemanden fragen, überzeugen oder anbetteln. So muss das sein!

      Glückwunsch auch zu deinen Dividendeneinnahmen diesen Monat. Aktuell liegst du vorn, aber warte, bis ich meine Optionen dazu packe. Dann knacke ich dich ausnahmsweise mal 🙂 … Artikel dazu folgt wie gewohnt nächsten Samstag.

      CU Ingo.

  4. Hi Ingo,

    klasse Entwicklung, die dein Dividendeneinkommen da letzten Monat mal wieder hingelegt hat. Das jährliche Wachstum ist immer wieder beeindruckend!

    Besonders interessant finde ich persönlich die Kategorie Fun Facts, da sich so gut vor Augen führen lässt, wie weit man es auf seiner Reise bereits geschafft hat. Ich werde eine solche Auswertung bei Gelegenheit auch mal für unser passives Einkommen durchführen.

    Beste Grüße und mach weiter so!

    – David

    1. Hi David!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Ich freue mich auch riesig, wie es aktuell so läuft. Hoffe, dass 2019 direkt da anschliessen kann.

      Ja würde mich interessieren, wie deine Fun Facts Rechnung ausschaut. Mach mal 🙂 !

      CU Ingo.

  5. Hallo Ingo,
    gratuliere, das ist schon eine satte Steigerung mit 78% YoY!! Damit sind deine Monatsdividenden in diesem Jahr wohl zum ersten Mal durchgängig dreistellig.
    In meinem Depot habe ich für 2019 auch schon die ersten beiden „Gehaltserhöhungen“: Hormel Foods plus 12% und McCormick plus 9,64%. Schade dass CVS Health die Serie von 33 Jahren Erhöhung kaputtgehen lässt….

    1. Hi Gerry!

      Danke für deinen Kommentar.

      Du hast Recht, letztes Jahr hat mir der November noch diesen Meilenstein verhagelt. Dieses Jahr klappt es dann aber endlich mit dem „immer dreistellig“. Toll!

      Nächstes Ziel, jeden Monat 200,- Minimum. Let’s do it!

      Was CVS angeht, wenn deren Plan aufgeht mit dem Aetna Deal, dann wirst du noch richtig viel Spaß mit der Aktie und den Dividenden haben. Ich hatte mich damals bei der Auswahl CVS, WBA und CAH für CAH (Cardinal Health) entschieden. Wenn ich mehr Geld gehabt hätte, wäre auch noch WBA und CVS im Depot gelandet, die waren ja alle sehr günstig eine Zeit lang.

      Wenn alles normal läuft, werden wir aber beide glücklich mit unseren Entscheidungen sein. Davon bin ich überzeugt.

      Viel Glück!

      CU Ingo.

  6. Hallo,
    zuerst mal Danke für Deine Mühe mit der Seite hier. Mir haben die Tipps und Hinweise hier sehr geholfen (mein Dank auch an „Cashflow mit Dividende“!).

    Ich habe von Euch allen eine Menge gelernt, was ab letzten Sommer zu einer Umstrukturierung im Depot und ein paar Neuinvestitionen geführt hat. Jedenfalls hatte ich letztes Jahr 1.350 € Nettorendite zum Jahresende, per November diesen Jahres bin ich schon bei 1.885 € angekommen und hoffen bis Ende Dezember die 2.000 € vollzubekommen bei einem derzeitigen Depotwert von knapp 48.800 €.

    Ich bin mal gespannt wie es in den kommenden Jahren weitergeht und wünsche uns Allen viel Glück und Erfolg.

    Alex

    1. Hi Alex!

      Danke für dein Feedback. Tut gut 🙂 !

      Du meinst mit Nettorendite die reine Dividende oder sind da auch Käufe/Verkäufe mit drin? Wenn nur die Dividende, dann Respekt. Hoffe aber du hast das Risiko (Stichwort Diversifizierung) im Griff. Deine Durchschnittsdividendenrendite müsste ja dann bei ca. 5% liegen? Das ist hoch, klingt aber toll.

      Ich wünsche dir ebenfalls viel Erfolg!

      CU Ingo.

      1. Hi und ja,
        ich meinte damit die Nettorendite der Dividendenzahlungen. Die realisierten Kursgewinne/-verluste interessieren mich nur im Zusammenhang mit der Betrachtung der Rendite des Gesamtdepots, sprich beim Verhältnis zwischen tatsächlich investiertem Geld (Saldo der Überweisungen vom und zum Girokonto) und dem derzeitigen Depotwert.

        Die Diversifizierung ist hoffentlich ausrreichend, 31 Aktien und 3 ETF’s. Wobei die Wertgröße derzeit zwischen knapp 500 und 3100 € liegt. Mit Ausnahme zweier ETF-Sparpläne investiere ich mein Geld immer nur dann wenn ich mindestens 500 € übrig habe. Leider ist dann nicht immer der Kurs passend, so das es noch ne Weile dauern wird bis alle Wunsch-Positionen bei ca. 3.000 € liegen werden. Derzeit habe ich 18 deutsche Aktien, ein paar britischen (Shell und BP zum Beispiel) und der Rest sind verschiedene US-Werte. Ich hoffe die Mischung ist auch weiterhin gewinnbringend und mein Ziel ist es vor allem die US-Werte stärker auszubauen. Sollten sich aber mal Schnäppchenkurse bei deutschen Werten ergeben, zum Beispiel Allianz mal wieder bei 170 € würde ich da natürlich auch zuschlagen wenn es die Cash-Reserve hergibt.

        Alex

      2. Verstehe. Danke für die Rückmeldung!

        Und dabei merke ich wieder, ich bräuchte mehr deutsche Werte im Depot. Naja, erst wenn die mal auf wenigstens halbjährige Dividendenzahlungen umstellen würden 🙁 …

        CU Ingo.

  7. Hi Ingo,
    hast ein super Steigerung geschafft, Glückwunsch! Ist mein Lieblingsartikel freue mich immer wieder auf Monatelang!

    Sag mal wie ist deine Meinung zu IBM langfristig betrachtet, soll man aktuell verbilligen, 1. Position liegt bei 128 Einstand

    1. Hi Dimi!

      Danke für deinen Kommentar.

      IBM ist schwierig zu bewerten. Auf der einen Seite scheffeln sie jedes Quartal massiv Gewinne und die sehr hohe Dividende ist für die nächsten Jahre inkl. Steigerungen sicher, auf der anderen Seite schrumpft ihr Business. Die Frage wird also sein, können sie irgendwann zum Wachstum zurückkehren? Wenn ja, mit was? KI bzw. AI? Blockchain? Was passiert jetzt nach dem Kauf von Red Hat?

      Ich selbst halte meine IBM Anteile auf jeden Fall und sollte der Preis in die Nähe von 100,- EUR oder darunter fallen und die Situation sich nicht offensichtlich fundamental verschlechtert haben, dann stocke ich um ca. 1.000,- EUR auf. Mit meiner jetzigen Position werde ich dann 20 Aktien haben, damit fühle ich mich trotz der ungewissen Zukunft wohl und die Dividende wird mir das Warten versüssen 🙂 …

      CU Ingo.

  8. hallo ingo,
    musste mal wieder guggen kommen……und hat sich rentiert. bin selber bei ibm wieder eingestieben und hatte das glück bei ca 122usd gekauft zu haben. vor einiger zeit habe ich gelesen das ibm im hintergrund an der technologie auf der das-der-die blockchain aufbaut maßgeblich beteiligt ist. außerdem stand da noch was von dem watson drin…….

    bei deutschen werten geht es mir wie dir ingo. absolut unterrepräsentiert. meine erste mikro-position war amadeus fire bei 102eur, stand freitag irgendwas mit 89eur „heul“……..
    aber spaß beiseite. ich probiere deutsche werte über ing-sparpläne gaaaaaanz langsam aufzubauen. als erstes siemens mit divi im januar/februar, dann monatlich sparen auf münchner rück, dann den nächsten wert und so weiter……..mal sehen was draus wird

    schönes wochenende

    Dieter

    1. Hi Dieter!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Was IBM angeht, an Dr. Watson habe ich so langsam meine Zweifel. Was richtig produktives scheint da bisher nicht bei rumzukommen, oder? Ich möchte die Technologie kommerzialisiert sehen. Der Dr. soll mal endlich Cash nach Hause bringen 🙂 …

      CU Ingo.

  9. Hallo Ingo,

    ich bin über die Seite von Alexander auf Deinen Blog aufmerksam geworden und hätte da nun eine Frage an Dich:

    Die FAST Graphs halte ich für interessant. Hast Du da einen Basic oder Premium Account. Kannst Du ein bisschen darüber erzählen?

    Danke im Voraus und Grüße

    Eberhard

    1. Hi Eberhard!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Ich habe den Basic Account und der reicht mir bisher. Da fehlen zwar ein paar fundamentale Daten, nach denen man schön filtern könnte, aber der Preis war es mir dann doch nicht ganz wert.

      Hast du meinen Artikel dazu schon gelesen? Hier -> Fastgraphs: So einfach kann Aktienbewertung sein!

      Einfach mal lesen. Da sollte das Meiste erklärt sein. Und weitere Fragen beantworte ich gern in den Kommentaren zum Artikel. Dann hat jeder etwas davon 🙂 …

      BTW es gibt auch eine schöne lokale Alternative zu Fastgraphs. Schau dir mal den Aktienfinder von Torsten an -> Aktienfinder.net

      Viel Spaß!

      CU Ingo.

Kommentar verfassen