November 2018: Mein aktives Einkommen durch den Optionshandel

November 2018: Mein aktives Einkommen durch den Optionshandel

Nach der Monatsübersicht der Dividendeneinnahmen ist dies hier mein zweitliebster Artikel auf dem Blog, mein monatliches aktives Einkommen durch den Optionshandel. Als Stillhalter, durch den gezielten Verkauf von Optionen, kann man sich so ein regelmäßiges Einkommen an der Börse sichern.

Im November 2018 betrug mein Einkommen durch den Optionshandel 313,31 EUR!

Hier die Auflistung der Prämien: 214,28 EUR

  • Underlying :: Trade :: Closed :: Amount
  • Qualcomm Inc. :: QCOM 21DEC18 50.0 P :: 16.11.2018 :: 46,42 EUR
  • Qualcomm Inc. :: QCOM 21DEC18 52.5 P :: 29.11.2018 :: 41,25 EUR
  • Skechers U.S.A. Inc. :: SKX 21DEC18 24.0 P :: 26.11.2018 :: 22,07 EUR
  • General Electric Co. :: GE 21DEC18 11.0 C :: 07.11.2018 :: 12,25 EUR
  • JD.com :: JD 16NOV18 19.0 P :: 01.11.2018 :: 17,53 EUR
  • JD.com :: JD 21DEC18 26.0 C :: 13.11.2018 :: 31,00 EUR
  • Abbvie Inc. :: ABBV 16NOV18 82.5 P :: 07.11.2018 :: 43,76 EUR

Aufwendungen für Rückkäufe: n/a

Dividendenzahlung von zu dem Zeitpunkt eingebuchten Aktien: 99,03 EUR

  • Underlying :: Dividend :: Closed :: Amount
  • Omega Healthcare Investor :: Dividends :: 15.11.2018 :: 99,03 EUR

Gewinn/Verlust durch Ausbuchen von Aktien: n/a

Daraus ergibt sich folgende Zusammenfassung:

  • Einnahmen im November 2017: -171,51 EUR
  • Einnahmen im November 2018: 313,31 EUR
  • Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +282,7%
  • 2018er Einnahmen bis jetzt (YTD, Year to date): 1.755,53 EUR (159,59 EUR/Monat)
  • Alle Einnahmen seit Beginn (All-time income): 4.223,62 EUR (175,98 EUR/Monat)

Was waren die Erkenntnisse bzw. Learnings aus dem November?

Eine Steigerung zum Vorjahr (YoY) um 282,7% ist natürlich Wahnsinn, aber man muss es auch in Relation sehen. Der November letztes Jahr war der bisher einzige Verlustmonat, seitdem ich mit dem Optionshandel gestartet bin. Schon allein deswegen war eine Steigerung zu erwarten.

Aber das es dann so gut lief, hatte selbst ich nicht erwartet. Der November ist damit bisher der beste Monat im gesamten Jahr 2018. Toll!

Und das ganze vor dem Hintergrund, dass der Monat November an den Börsen allgemein ein sehr schlechter Monat war. Es ging gut abwärts und erst in der letzten Woche erholten sich die Kurse wieder ein wenig. Wer hier mit knappen Puts unterwegs war, der hatte bestimmt gut zu kämpfen, oder?

Volatilität hilft dabei natürlich auch. Geht es auf und ab, steigt die Vola an. Es erhöht sich das Risiko, aber gleichzeitig steigen auch die Prämien.

Ich blieb bei meiner allgemeinen Strategie, Optionen mit Laufzeiten um die 30-40 Tage an der ersten Standardabweichung zu verkaufen und bei 50% Gewinn zurückzukaufen.

Erstmals seit langer Zeit, hatte ich dabei auch wieder Calls verkauft. Bei General Electric (GE) werde ich dies auch weiter tun und solange auf die Spitze treiben, bis mir die 200 Stück ausgebucht werden, die ich aktuell noch halte. Dabei ist es mir egal, ob ich am Ende mit Verlust rauskomme oder nicht.

Ich halte GE mittlerweile für eine Verliereraktie und würde mich nicht wundern, wenn das Unternehmen innerhalb der nächsten 5 Jahre Konkurs anmeldet.

Zum Schluss bleibt nur noch zu sagen, dass es wirklich am entspanntesten ist, wenn man Puts bei steigenden Kursen und Calls bei fallenden Kursen verkauft und auf genügend Abstand zwischen Strike & Kurs achtet. Das klingt total simpel, aber man muss sich beim Handeln immer wieder selbst überprüfen, ob man sich auch in der Tat daran hält.

Es gibt zu viele Ablenkungen und Versuchungen am Markt, wo auf den ersten Blick eine höhere Prämie winkt. Diese ist immer mit einem höheren Risiko verbunden. Höheres Risiko ist immer das Gegenteil von entspannt, auch wenn es per se nichts schlechtes ist, auch mal Risiko zu gehen.

Hier noch ein Blick auf die Gesamtübersicht der abgeschlossenen Trades:

Optionsdepot & Einkommen durch den Optionshandel - Geschlossene Optionen Chart 2018

Optionsdepot & Einkommen durch den Optionshandel - Geschlossene Optionen Tabelle 2018

Hinweis: Ich führe Aktienkäufe und Verkäufe in der Übersicht mit auf, wenn sie durch Ausübung ausgelöst wurden bzw. wenn ich eine Aktienposition später glatt stelle. Damit sollte das gesamte Einkommen durch den Optionshandel abgebildet sein.

Optionen und Dividenden kombiniert?

Mein aktives Einkommen durch den Optionshandel von 313,31 EUR wird sehr schön mit dem passiven Einkommen durch Dividenden von 160,57 EUR komplementiert. Zusammen ergibt dies einen Cash Flow von 473,88 EUR. Nicht schlecht!

Wiederholen wir mit diesem Einkommen doch einfach mal die Fun Facts Rechnung …

Also zum Schluss noch ein paar Fun Facts.

Investieren muss Spaß machen, Stichwort Motivation.

Und man sollte Ziele haben, zum Beispiel die Finanzielle Unabhängigkeit durch passives Einkommen als großes übergeordnetes Ziel. Warum nicht beides verbinden?

Ich mache dazu folgendes, ich rechne mir just for fun aus, wie viel Zeit mir meine Dividenden bereits erkauft haben. Dazu nehme ich einen fiktiven Stundenlohn von 12,50 EUR an.

  • Stundenlohn :: 12,50 EUR
  • Optionen/Dividenden pro Monat :: 473,88 EUR
  • Stunden weniger zu arbeiten :: 37,9 Std.

Sprich im aktuellen Monat hätte ich knappe 38 Stunden bzw. fast eine volle Woche daheim bleiben können und diese wären bereits durch mein aktives/passives Einkommen mit Optionen/Dividenden finanziert. Na, wie klingt 1 Woche zusätzlicher Urlaub jeden Monat for free & forever für euch?

Das sind aufs Jahr gesehen ca. 57 Tage, also mehr als 2,5 Monate Sonderurlaub. Ein Leben lang! Und du musst dafür nie wieder einen Chef fragen oder irgendetwas extra tun. Großartig!

Ein Arbeitsmonat hat durchschnittlich 21,6 Tage bzw. 173,3 Stunden. Vor diesem Hintergrund kann man auch sagen, ich habe bereits 21,9% auf dem Weg zur Finanziellen Unabhängigkeit zurückgelegt!

 

Just do it.

 

Die gesamte Ladung an Zahlen, Daten und Fakten gibt es wie üblich in der Übersicht vom Optionsdepot.

Wenn du nun Interesse daran gefunden hast und wissen möchtest, wie das mit den Optionshandel so funktioniert, dann lies dir mein kostenlos verfügbares Optionshandel ABC durch. Starte in nur wenigen Tagen mit deinem ersten Trade und kassiere die erste Prämie!

Wie lief es bei euch so?

Für alle die schon mit dem Optionshandel begonnen haben bzw. schon länger dabei sind, wie waren eure Ergebnisse diesen Monat? Was war der beste und was evtl. der schlechteste Trade?


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern eine Spende per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Des Weiteren gilt folgender Haftungsausschluss:

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Hinweis für mit *Sternchen gekennzeichnet Links:

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
3 Comments
  1. Hi Ingo,

    möchte mich nach gut einem Jahr mal wieder melden und Danke sagen. Als ich damals auf deine HP gestoßen bin war mir die Möglichkeit vom Handel mit Optionen nicht bekannt. Dank deiner Erläuterungen und Hilfen bin ich nun seit November 17 dabei. Die Kombination Optionen auf Dividendenaktien ist sehr erfolgreich und ich generiere mit 30TEUR im Depot monatliche Optionsprämien von ca 800 Dollar.

    nochmal Danke das Du uns an deinem Wissen und deinen Erfahrungen teilhaben lässt.

    Gruss Achim

    1. Hi Achim!

      Wow das geht ja runter wie Öl. Danke sehr für diese netten Worte!

      So etwas motiviert ungemein und erhellt den Tag bei diesem grauen Regenwetter da draussen 🙂 … Danke nochmals.

      Viel Spaß beim weiteren Handeln und ich wünsche immer gute Erträge.

      CU Ingo.

      PS: 800 USD aus 30k EUR ist echt sehr gut. Richtig gut. Manage aber bitte dein Risiko. Wenn es immer gut läuft, verliert man manchmal das Risiko aus den Augen. Ist mir auch schon passiert. Also immer schon ruhig und kontrolliert handeln und nicht übertreiben. Du machst das 🙂 !

      1. Hi Ingo,

        ja ich gebe zu ich nutze das Margin Konto voll aus. Es gab dann auch schon 2 Margin calls da habe ich Erfahrungen gesammelt. Aber das Beste ist, wenn dir dann Aktien eingebucht werden kannst du dich zurück lehnen und sagen super dann nehme ich die Dividende mit bis sich der Kurs erholt hat. Oder du setzt Verkaufsoptionen und nimmst beides mit. So mache ich es grad bei AT&T.

        Habe auch nach einem Jahr keinen Haken an der Strategie gefunden.

        Gruss Achim

Kommentar verfassen