August 2018: Monatlicher Cashflow mit Optionen

August 2018: Monatlicher Cashflow mit Optionen

Nach den Dividendeneinnahmen ist dies hier mein zweitliebster Artikel auf dem Blog, der monatliche Cashflow mit Optionen. Als Stillhalter, durch den gezielten Verkauf von Optionen, kann man sich ein regelmäßiges Einkommen an der Börse sichern.

Ich bin definitiv zurück im Spiel!

Der August war nach der Auszeit der erste Monat dieses Jahr, wo ich besser als im letzten Jahr abschnitt. Das ist toll und das wird mein Benchmark für den Rest des Jahres sein. Mal schauen, ob ich in den verbleibenden 4 Monaten noch die 2.000,- EUR Marke knacken kann.

Im August 2018 betrug mein Cashflow mit Optionen 292,18 EUR!

Hier die Auflistung der Prämien: 193,29 EUR

  • Underlying :: Trade :: Closed :: Amount
  • Nike Inc. :: NKE 17AUG18 75.0 P :: 01.08.2018 :: 36,02 EUR
  • Omega Healthcare Investor :: OHI 17AUG18 30.0 P :: 06.08.2018 :: 32,03 EUR
  • Skechers U.S.A. Inc. :: SKX 21SEP18 27.0 P :: 27.08.2018 :: 16,70 EUR
  • Teva Pharmaceutical-SP ADR :: TEVA 17AUG18 23.0 P :: 06.08.2018 :: 20,77 EUR
  • Teva Pharmaceutical-SP ADR :: TEVA 21SEP18 21.0 P :: 16.08.2018 :: 16,70 EUR
  • Cardinal Health Inc. :: CAH 17AUG18 45.0 P :: 06.08.2018 :: 18,18 EUR
  • JD.com :: JD 17AUG18 35.0 P :: 18.08.2018 :: 52,89 EUR

Aufwendungen für Rückkäufe: n/a

Dividendenzahlung von zu dem Zeitpunkt eingebuchten Aktien: 98,89 EUR

  • Underlying :: Trade :: Closed :: Amount
  • Omega Healthcare Investor :: Dividends :: 15.08.2018 :: 98,89 EUR

Gewinn/Verlust durch Ausbuchen von Aktien: n/a

Daraus ergibt sich folgende Zusammenfassung:

  • Einnahmen im August 2017: 278,28 EUR
  • Einnahmen im August 2018: 292,18 EUR
  • Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +5,0%
  • 2018er Einnahmen bis jetzt (YTD, Year to date): 1.057,02 EUR (132,13 EUR/Monat)
  • Alle Einnahmen seit Beginn (All-time income): 3.525,11 EUR (167,86 EUR/Monat)

Was waren die Erkenntnisse (Learnings) aus dem August?

Eine alte Erkenntnis auf den Optionshandel angewandt kam mir im August in den Sinn: Kleinvieh macht auch Mist!

Meine Trades auf Skechers (SKX) und Teva Pharmaceutical Industries Limited (TEVA) summieren sich langsam und tragen klein aber fein zum Cashflow bei.

Und dann ist da noch der Trade auf JD.com (JD), wo ich die Option in voller Absicht sehr nah am Strike verkaufte, da ich die Aktien eigentlich gern im Depot hätte. Ich sah einen fairen Preis bei unter 35,- USD. Mit der Prämie wäre mein Einstandspreis bei Einbuchung sogar nur bei knapp 34,50 USD. Damit konnte ich gut leben.

Als der Preis dann weiter nach unten lief, lies ich es geschehen. Die Einbuchung war ja eingeplant.

Das der Preis dann aber gerade in den letzten Tagen noch viel weiter lief und Stand heute (4. September 2018) sogar unter 30,- USD notiert, dass hatte ich nicht erwartet. Somit bin ich nach Einbuchung der Aktie aktuell mit einen Buchverlust von ca. 5,- USD auf 35,- USD unterwegs, also knappe 15% im Minus. Shit Happens!

Mich ärgert dabei nicht die Einbuchung an sich, denn die war ja geplant, sondern dass durch irgendwelche externen Faktoren, in dem Fall unter anderem die Verhaftung des CEO wegen sexueller Belästigung, meine These hinter dem Trade nichtig gemacht wurde.

Nun gut. Ich bin überzeugt davon, dass JD ein großer Globaler Player für die Zukunft sein wird und der Kurs sich hoffentlich bereits kurz bis mittelfristig erholt.

Leider ist JD kein Dividendenzahler. Das Warten wird mir also nicht mit Cashflow versüßt 🙁 …

Last but not least die Erinnerung, dass man bei der Depoteröffnung bei BANX* mit dem Gutscheincode „Mission-Cashflow“ ab sofort vergünstigte Ordergebühren für den Optionshandel bekommt. Und zwar 1,80 EUR statt 2,00 EUR für deutsche Optionen und 3,00 USD statt 3,50 USD für US Optionen.

Hier findet ihr die News dazu: Klick

Zum Abschluss noch ein Blick auf die Gesamtübersicht der abgeschlossenen Trades:

Optionsdepot & Cashflow mit Optionen - Geschlossene Optionen Chart 2018

Optionsdepot & Cashflow mit Optionen - Geschlossene Optionen Tabelle 2018

Hinweis: Ich führe Aktienkäufe und Verkäufe in der Übersicht mit auf, wenn sie durch Ausübung ausgelöst wurden bzw. wenn ich eine Aktienposition später glatt stelle. Damit sollte der gesamte Cashflow mit Optionen abgebildet sein.

Die gesamte Ladung an Zahlen, Daten und Fakten gibt es wie üblich in der Übersicht vom Optionsdepot.

Wenn du nun Interesse daran gefunden hast und wissen möchtest, wie das mit den Optionshandel so funktioniert, dann lies dir mein kostenlos verfügbares Optionshandel ABC durch. Starte in nur wenigen Tagen mit deinem ersten Trade und kassiere die erste Prämie!

Wie lief es bei euch so?

Für alle die schon mit dem Optionshandel begonnen haben bzw. schon länger dabei sind, wie waren eure Ergebnisse diesen Monat? Was war der beste und was evtl. der schlechteste Trade?


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern eine Spende per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Des Weiteren gilt folgender Haftungsausschluss:

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Hinweis für mit *Sternchen gekennzeichnet Links:

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
4 Comments
  1. Hi Ingo,

    wie beständig sind Gewinne aus dem Optionshandel? Ich hab da irgendwie meine Zweifel, weil ich immer direkt an die Trading Gurus à la Koko Petkov und andere Scammer denken muss.
    Seit wann handelst du Optionen und warst du immer profitabel?

    Schöne Grüße
    Ferhat von Dividendenfluss

    1. Hi Ferhat!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Ich kann deine Bedenken verstehen. Es gibt sehr viel Mist da draussen. Und um zu zeigen, dass Optionshandel etwas anderes ist, genau deswegen veröffentliche ich hier ja alle meine Zahlen. Da kann jeder nachvollziehen, wie es läuft.

      Ich handele seit Dezember 2016 und hatte erst einen Verlustmonat. Stand heute habe ich insgesamt 3.138,29 EUR in Prämien eingenommen, mit 12.000,- EUR Grundkapital und, in meinen Augen, ohne großes Risiko. Dazu kommen noch ein paar Dividenden.

      Ich möchte auch niemanden von irgendwas überzeugen, das sind einfach Fakten und blanke Zahlen. Alles nachzulesen auf der Optionskontoseite.

      Inwieweit die 20 Monate Erfahrung repräsentativ sind, das ist die große Frage. Bei Zweifeln also einfach noch ein paar Monate weiter beobachten. Es fehlt noch die Erfahrung bei einem großen Crash, obwohl es schon so etwas in der Art Anfang dieses Jahres gab, als eine Vola-Explosion viele Konten ordentlich aufgemischt hat.

      Schau dir einfach mal genauer die Zahlen auf der Optionskontoseite an und lies auch unbedingt das Optionshandel ABC.

      Wenn du danach weiter Zweifel hast, dann lass lieber die Finger von 😉 … ansonsten viel Spaß!

      Ach und eine Sache noch, Optionshandel ist nicht passiv wie Dividenden kassieren. Anfangs brauchst du gut Zeit und auch später so 2-3 Stunden pro Woche mindestens. Ich selbst schaue jeden Börsentag am Abend ca. 20 bis 60 Minuten in mein Konto.

      CU Ingo.

  2. Hi Ingo,

    das ist doch eine super Rendite auf das Gesamtkapital. Ich habe seit längerem für mich auch die Aktienoption entdeckt, um an der Börse Cashflow zu generieren. Aus meiner Sicht eins der besten, wenn nicht sogar das beste Vehikel, um an der Börse Cashflow zu erzeugen. Immer wieder spannend, wie viele verschiedene Strategien es hier gibt. Jeder muss halt seine eigene Strategie mit Aktienoptionen finden. Hier gibt es ja quasi eine unbegrenzte Anzahl an Strategien, um Geld zu verdienen.

    Beste Grüße vom Veroptionierer
    Chris

    1. Hi Chris!

      Danke für deinen Kommentar.

      Ja läuft ganz gut. Und ich gebe dir absolut Recht, Aktienoptionen sind eine nette Spielwiese für viele Strategien und wichtig, mit fairen Regeln für alle Beteiligten.

      Viel Spaß!

      CU Ingo.

Kommentar verfassen