Neuer Trade: Covered Call auf Starbucks (SBUX 17NOV17 57.0 C)

Neuer Trade: Covered Call auf Starbucks (SBUX 17NOV17 57.0 C)

Am Freitag dem 27. Oktober 2017 verkaufte ich einen Covered Call auf Starbucks (SBUX) mit einem Strike zu 57,- USD und dem Verfall zum 17. November 2017. Dafür bekam ich eine Prämie von 40,- USD und nach Gebühren verblieben mir 36,50 USD bzw. 31,44 EUR.

Dieser kurze Artikel soll euch über aktuelle Trade-Aktivitäten im Optionsdepot informieren. Die hier dargestellten Infos stellen keine Aufforderung zum blinden Nachmachen dar, sondern sollen eher der Anregung zum eigenen Nachdenken dienen.

Wenn ihr erfolgreich die Schritte aus dem Optionshandel ABC ausgeführt habt, dann ist ja mindestens schon ein Trade bei euch aktiv, richtig?

Mit diesem Wissen ist es gut, sich nun die Trades anderer Stillhalter anzuschauen, um zusätzliche Erfahrung aufzubauen und weiter zu lernen. Diese Möglichkeit möchte ich euch mit meinen Trade Updates geben.

Welche Option wurde verkauft?

Die Bezeichnung des Trades lautet: SBUX 17NOV17 57.0 C

  • SBUX = Der Basiswert (Underlying) ist Starbucks
  • 17NOV17 = Der Verfallstag ist am 17. November 2017 in 21 Tagen
  • 57.0 = Der Basispreis (Strike) ist 57,- USD
  • C = Es handelt sich um einen Call (Kaufoption)

Covered Call auf Starbucks (SBUX 17NOV17 57.0 C)

Die Prämie für den Verkauf der Option betrug 40,- USD. Nach Gebühren sind das 36,50 USD bzw. 31,44 EUR.

Es handelt sich hierbei um einen Covered Call, da die 100 Aktien von SBUX sich bereits in meinem Depot befinden.

Der Einstandspreis dieser Aktien war 57,- USD, das eingesetzte Kapital bei diesem Trade beläuft sich somit auf 5.700,- EUR (57,- USD x 100).

Damit ergibt sich eine Rendite von 0,64% (36,50 USD / 5.700,- USD) auf 21 Tage bzw. 11,1% auf ein Jahr hochgerechnet.

Was ist das Ziel des Trades?

Das Ziel ist entweder das Ausbuchen der Aktien und damit das Freisetzen von Kapital plus Vereinnahmung der Prämie oder, wenn der Kurs unter dem Strike bleibt, eine Vereinnahmung der kompletten Prämie und einen möglichen zeitnahen Verkauf des nächsten Calls zu einem (sofern machbar) höheren Strike.

Ich möchte dabei den Strike beim Call gleich oder über dem Einstandspreis halten. Somit stelle ich sicher, die Aktien nicht mit Verlust abgeben zu müssen.

Es ist nicht geplant, den Call vorzeitig zurückzukaufen.

Bei Fragen zum Trade findest du mich in den Kommentaren.

Lust auf den Optionshandel?

Dann lies dir die Artikel aus dem Optionshandel ABC durch oder schnapp dir das echt empfehlenswerte Buch Strategisch Investieren mit Aktienoptionen*. Werde Teil der immer größer werdenden Gruppe der privaten Optionshändler und erschaffe dir ein monatliches Einkommen an der Börse mit Optionen.

 

Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte eine Nachricht und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Danke!

 

Mission-Cashflow unterstützen

Haftungsausschluss

Affiliate Hinweis

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:

Kommentar verfassen