Juli 2017: Monatlicher Cashflow durch Optionen

Juli 2017: Monatlicher Cashflow durch Optionen

Nach den Dividendeneinnahmen wird dies hier mein zweitliebster Artikel auf dem Blog, die Abrechnung der Einnahmen durch Optionen. Als Stillhalter, durch den gezielten Verkauf von Optionen, kann man sich ein regelmäßiges Einkommen an der Börse sichern.

Im Juli lief es besser, als noch einen Monat davor im Juni, wo mir durch ein 10% Gap bei Eröffnung der Nike (NKE) Call weglief und ich nicht reagieren konnte. Die Aktien wurden dann mit einem Verlust von 250,- USD ausgebucht, was das Monatsergebnis natürlich negativ beeinträchtigte.

Gut, das war letzten Monat. Diesen Monat war davon nichts zu sehen und alle Trades liefen sogar ohne jegliche Adjustierung durch. Das heißt aber nicht, dass alle bis zum Verfallstag gehalten wurden. In der Regel kaufe ich, unter Berücksichtigung der Gebühren, bei 50% Gewinn zurück. Ausnahmen sind, wenn es nur noch wenige Tage bis zum Verfall sind und das Risiko der Ausführung minimal ist. Dann lasse ich es auch schonmal durchlaufen.

Hier die Auflistung der Prämien für den Juli:

  • Underlying :: Trade :: Closed :: Amount
  • Qualcomm Inc. :: QCOM 21JUL17 55.0 P :: 17.07.2017 :: 43,56 EUR
  • Qualcomm Inc. :: QCOM 21JUL17 52.5 P :: 12.07.2017 :: 27,17 EUR
  • Realty Income Corporation :: O 21JUL17 55.0 P :: 14.07.2017 :: 36,62 EUR
  • Sketchers U.S.A. Inc. :: SKX 18AUG17 26.0 P :: 21.07.2017 :: 29,15 EUR
  • Sketchers U.S.A. Inc. :: SKX 18AUG17 27.0 P :: 24.07.2017 :: 40,37 EUR
  • VF Corp. :: VFC 18AUG17 55.0 P :: 24.07.2017 :: 48,96 EUR
  • Paypal Holdings Inc. :: PYPL 18AUG17 52.5 P :: 13.07.2017 :: 56,15 EUR
  • Paypal Holdings Inc. :: PYPL 18AUG17 55.0 P :: 27.07.2017 :: 23,12 EUR

Dazu gesellten sich zwei Dividendenzahlungen von zu dem Zeitpunkt eingebuchten Aktien:

  • Underlying :: Trade :: Closed :: Amount
  • Nike Inc. :: Dividends :: 05.07.2017 :: 13,48 EUR
  • Vereit :: Dividends :: 17.07.2017 :: 10,18 EUR

Daraus ergibt sich folgende Zusammenfassung:

  • Einnahmen im Juli 2017: 328,76 EUR
  • Einnahmen im Juli 2016: n/a
  • Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): n/a
  • 2017er Prämieneinnahmen bis jetzt (YTD, Year to date): 1.460,36 EUR (208,62 EUR/Monat)

Noch kann ich keinen Jahresvergleich machen, da ich mit dem Optionshandel erst im Dezember 2016 begonnen habe.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und habe 328,- EUR mehr auf meinem Konto. Dafür kann man sich locker einen Monat gut und gesund ernähren und ab und zu ins Restaurant gehen, oder?

Was waren die Erkenntnisse (Learnings) aus dem Juli?

Auch wenn man kurzlaufende Optionen verkauft und auf den kräftigen Zeitwertverlust am Ende setzt, die Volatilität (Volatility) ist meist noch ein kräftigerer Treiber der Preise. Die Augen müssen immer auf der Vola liegen und du möchtest bei hoher Vola verkaufen. Gerade bei besonderen Marktbewegungen, wie am Freitag bei Altria (MO) & Starbucks (SBUX) gesehen, gibt es sehr gute Gelegenheiten, schnell mal Geld mitzunehmen.

Der Markt reagiert auf ein Ereignis irrational. Vola hoch, Preis hoch. Optionen verkaufen. 3-5 Tage warten, bis der Markt rationaler wird. Vola geht runter. Preis geht runter. Option mit Gewinn zurückkaufen.

Klingt zu einfach? Ja, irgendwie. Funktioniert aber.

Ich bin erst 7 Monate dabei, aber dieses Muster hat sich bisher jeden Monat mindestens 1-2 Mal wiederholt. In meinen Augen besteht das einzige größere Risiko hier, auf die falsche Aktie für deine Optionen zu setzen. Im Optionshandel ABC weise ich deshalb immer und immer wieder darauf hin, dass man Put Optionen nur auf Aktien verkaufen sollte, die man im Fall der Fälle, sprich der Einbuchung, auch bereit ist im Depot zu haben und zu halten.

In diesem Fall, und ich gehe davon aus, du setzt wie ich mehrheitlich auf Dividendenaktien, ist das Schlimmste dann nämlich, du hast Aktien von guten soliden Unternehmen zu einem (hoffentlich) günstigen Preis gekauft und kassierst ab jetzt statt Put Prämien dann Dividenden + Call Prämien.

Klingt das schlimm? Für mich nicht!

Zum Abschluss noch ein Blick auf die 2017er Gesamtübersicht der abgeschlossenen Trades:

Geschlossene Optionen Chart

Geschlossene Optionen Tabelle

Eine Neuerung im Vergleich zu vorher, ich führe jetzt Aktienkäufe und Verkäufe in der Übersicht mit auf, wenn sie durch Ausübung ausgelöst wurden. Damit sollte nun auch der gesamte Cashflow durch Optionen abgebildet sein.

Die gesamte Ladung an Zahlen, Daten und Fakten gibt es wie üblich in der Übersicht vom Optionsdepot.

Ich werde weitere Einzahlungen im Verlauf des Jahres vornehmen, um das Optionsdepot mit bisher eingezahlten 12.000,- EUR auf möglichst 20.000,- EUR zeitnah zu erhöhen. Damit kann ich dann ein paar Cash Secured Puts mehr verkaufen und die Einnahmen weiter steigern. Das ist zumindest der Plan. Schauen wir mal, wo es mich hinführt.

Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte eine Nachricht. Danke!

 

Des Weiteren gilt folgender Haftungsausschluss:

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

 

Hinweis für mit *Sternchen gekennzeichnet Links:

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

 

9 Comments
  1. Hallo Ingo,

    Gratuliere zu deinem Ergebnis. Du hast recht, auf die falsche Aktie zu setzten ist das größte Risiko. Nur welche Aktie das ist, weiß man eben vorher nicht.
    Bei MO habe ich selbst einen „Vola“-Trade eröffnet, da bin ich guter Dinge das dieser relativ schnell durchgeht.

    Lg Michael

  2. Hi,
    toller blog, weiter so.

    Mir gefällt sehr deine excel tabelle.
    Darf man fragen ob du die teilen möchtest 🙂

    1. Hi Bob!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Die Tabelle ist noch etwas wirr, um sie einfach so rauszuhauen. Aber der Plan ist, sie irgendwann als Goodie für meine Leser freizugeben, ja.

      Wenn du ein Excel Freak bist, kann ich dir ja evtl. eine Vorabversion zum Testen zukommen lassen. Kontaktiere mich in dem Fall einfach mal direkt über das Kontaktformular.

      CU Ingo.

  3. Hi Ingo, guter Artikel. Optionen habe ich noch nicht gehandelt. Würde ich aber gerne. Kannst du mir sagen, womit du dich hier schlau gemacht hast?
    Grüße Christian

    1. Hi Christian!

      Danke für das Feedback.

      Im ersten Artikel zu meiner (noch nicht abgeschlossenen) Reihe Optionshandel ABC habe ich ein Buch empfohlen. Es heißt Strategisch Investieren mit Aktienoptionen: Konservativer Vermögenszuwachs mit Stillhaltergeschäften* von Dr. Peter Putz. Das war mein Einstieg in das Thema. Ich kann es für Anfänger echt empfehlen!

      Dazu lies hier weiter auf dem Blog und schau auch mal bei Chri auf Easydividend.net vorbei.

      Da solltest du genug für den Anfang zum Lesen haben. Und dann warte auf den Abschluss der Reihe Optionshandel ABC und du wirst locker in der Lage sein, deinen ersten Versuch zu starten. Plus ich bin hier und helfe gern bei Fragen.

      Viel Spaß!

      CU Ingo.

  4. Hi Ingo,

    gratuliere zum Ergebnis und der sachlichen Darstellung. Wo findest du eigentlich solche Vola Rakete wie MO – auf dough?

    Lg Raffi

    1. Hi Raffi,

      danke fürs Vorbeischauen und Kommentieren.

      Matthias hat schon einen guten Tipp gegeben. Sehr hilfreich sind solche Screener, wenn man von der Vola Seite herangeht.

      Ich selbst mache es meist anders. Ich habe in der TWS (Trader Workstation) eine Watchlist und dort wird mir ebenfalls die IV (implizierte Volatilität) angezeigt. Da klicke ich dann jeden Abend gemütlich 4-5 Kandidaten durch, die eine hohe Vola haben und entscheide mich dann, ob es sich lohnt.

      Bei MO war es aber dann noch ganz anders 🙂 … lies mal den Artikel hier: Kauf von Altria Group (MO)

      CU Ingo.

Kommentar verfassen