Januar 2018: Monatlicher Cashflow mit Optionen

Januar 2018: Monatlicher Cashflow mit Optionen

Nach den Dividendeneinnahmen ist dies hier mein zweitliebster Artikel auf dem Blog, der monatliche Cashflow mit Optionen. Als Stillhalter, durch den gezielten Verkauf von Optionen, kann man sich ein regelmäßiges Einkommen an der Börse sichern.

Im letzten Monat des Jahres 2017, habe ich mit grandiosen 600,90 EUR einen schönen neuen persönlichen Rekord aufgestellt. Ein toller Abschluss für mein erstes Jahr Optionshandel.

Mir war klar, dass dies so mit der aktuellen Kontogröße nicht regelmäßig wiederholbar ist. Außerdem war ich in meinen Job erneut relativ stark eingebunden und hatte nicht ganz so viel Zeit für mich und meine Börsenaktivitäten, wie sonst üblich.

Deswegen bin ich auch nicht enttäuscht, dass im Januar etwas kleinere Brötchen gebacken wurden und wir etwas gemütlicher ins Jahr 2018 gestartet sind.

Im Januar 2018 betrug mein Cashflow mit Optionen 99,59 EUR!

Hier die Auflistung der Prämien:

  • Underlying :: Trade :: Closed :: Amount
  • Realty Income Corporation :: O 16FEB18 52.5 P :: 23.01.2018 :: 35,78 EUR
  • Skechers U.S.A. Inc. :: SKX 20APR18 30.0 P :: 19.01.2018 :: 36,00 EUR
  • General Electric Co. :: GE 16FEB18 18.0 P :: 11.01.2018 :: 18,28 EUR

Aufwendungen für Rückkäufe: n/a

Dazu gesellt sich eine Dividendenzahlung von zu dem Zeitpunkt eingebuchten Aktien:

  • Underlying :: Trade :: Closed :: Amount
  • Vereit :: Dividends :: 16.01.2018 :: 9,53 EUR

Gewinn/Verlust durch Ausbuchen von Aktien: n/a

Daraus ergibt sich folgende Zusammenfassung:

  • Einnahmen im Januar 2018: 99,59 EUR
  • Einnahmen im Januar 2017: 77,24 EUR
  • Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +28,9 %
  • 2017er Einnahmen bis jetzt (YTD, Year to date): 99,59 EUR (99,59 EUR/Monat)
  • Alle Einnahmen seit Beginn (All-time income): 2.853,52 EUR (178,35 EUR/Monat)

Kleinere Brötchen, als im Dezember, aber immer noch größere Brötchen gebacken, als im Januar des vorangegangenen Jahres. Also alles bestens, oder?

Was waren die Erkenntnisse (Learnings) aus dem Januar?

Hier gibt es diesmal nicht viel zu berichten. Die meiste Zeit im Januar war es ruhig und der Markt bewegte sich seitwärts oder leicht nach oben. Somit gab es wenige Möglichkeiten, eine höhere Volatilität auszunutzen.

Die gab es erst, als die Berichtssaison (Earnings Season) losging. Von der hielt ich mich aber fern, weil ich nicht so viel Zeit investieren konnte, wie nötig gewesen wäre, um dort effektiv und ohne unnötiges Risiko zu handeln.

Während dem ich das schreibe, geht der Markt die ersten Tage im Februar stark in den Keller und die Vola steigt. Mal schauen, welche Möglichkeiten sich da beim Optionshandel bieten. Für mein Dividendenaktiendepot gab es auf jeden Fall schon einen Zukauf diesen Monat.

Zum Abschluss noch ein Blick auf die 2018er Gesamtübersicht der abgeschlossenen Trades:

Optionsdepot - Geschlossene Optionen Chart 2018

Optionsdepot - Geschlossene Optionen Tabelle 2018

Hinweis: Ich führe Aktienkäufe und Verkäufe in der Übersicht mit auf, wenn sie durch Ausübung ausgelöst wurden bzw. wenn ich eine Aktienposition später glatt stelle. Damit sollte der gesamte Cashflow mit Optionen abgebildet sein.

Die gesamte Ladung an Zahlen, Daten und Fakten gibt es wie üblich in der Übersicht vom Optionsdepot.

Wenn du nun Interesse daran gefunden hast und wissen möchtest, wie das mit den Optionshandel so funktioniert, dann lies dir mein kostenlos verfügbares Optionshandel ABC durch und starte in nur wenigen Tagen mit deinem ersten Trade!

Nun gut, ich werde weitere Einzahlungen im Verlauf des Jahres vornehmen, um das Optionsdepot mit bisher bereitgestellten 12.000,- EUR irgendwann auf möglichst 20.000,- EUR zu erhöhen. Damit kann ich dann ein paar Cash Secure Puts mehr verkaufen und den Cashflow mit Optionen weiter steigern. Das ist zumindest der Plan.

Schauen wir mal, wo es mich hinführt.

 

Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte eine Nachricht und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Danke!

 

Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern eine Spende per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Des Weiteren gilt folgender Haftungsausschluss:

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Hinweis für mit *Sternchen gekennzeichnet Links:

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:

Kommentar verfassen