4. Quartal 2019: Mein passives Einkommen mit P2P-Investitionen

4. Quartal 2019: Mein passives Einkommen mit P2P-Investitionen

Neben dem passiven Einkommen mit Dividenden und dem aktiven Einkommen durch den Optionshandel, baue ich mir auch noch eine dritte Säule auf: Mein passives Einkommen mit P2P-Investitionen. Die quartalsweisen Updates sollen dabei die Entwicklung aufzeigen und die Fortschritte dokumentieren.

Verlierer hören auf, wenn sie scheitern.
Gewinner scheitern, bis sie Erfolg haben.
– Robert Kyosaki –
Meine Zinseinnahmen im 4. Quartal 2019

Im aktuellen Quartal konnte ich Zinseinnahmen von 153,06 EUR verzeichnen und diese setzen sich aus folgenden Zahlungen zusammen:

  • Bondora :: 84,73 EUR
  • Mintos :: 68,33 EUR
  • Exporo :: 5,18 EUR

Einnahmen im 4. Quartal 2018: 29,59 EUR
Einnahmen im 4. Quartal 2019: 153,06 EUR
Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): +417,3%
2019er P2P-Zinsen bis jetzt (YTD, Year to date): 525,13 EUR (43,76 EUR/Monat)
Alle P2P-Zinsen seit Beginn (All-time income): 554,72 EUR (36,98 EUR/Monat)

Passives Einkommen mit P2P - Zinsen Chart 2019
Gedanken zum vergangenen Quartal

Auch wenn es auf der Gesamtübersicht im Chart nicht direkt so ausschaut, die P2P-Investitionen gedeihen prächtig und produzieren wie erwartet einen schön steigenden passiven Cash Flow.

Der kleine Einbruch bei den Zinsen im 4. Quartal war erwartet, denn ich musste natürlich als braver Bürger im September wie jedes Jahr meine Steuern zahlen. Und da mein Konto bei Bondora Go & Grow mittlerweile auch meine Reserven für solch geplante Ausgaben vorhält, kam der Betrag von dort und dies reduzierte dann infolgedessen die Zinszahlungen ein klein wenig.

Anmerkung: Bondora unterstützt mittlerweile Echtzeitüberweisungen über SEPA. Wenn eure Bank dies ebenfalls unterstützt heißt das, dass das Geld innerhalb von wenigen Minuten bei Bondora ankommt. Umgekehrt dauert es bei Auszahlung aufgrund der Prüfung seitens Bondora noch ein wenig, aber ich musst an Werktagen selten länger als 120 Minuten auf mein Geld warten. Top!

Das wird aber nur ein vorübergehender Rückgang sein, der höchstwahrscheinlich bereits in Quartal 1 im aktuellen Jahr ausgeglichen wird und ab da geht es weiter mit dem Wachstum. Halt bis September respektive Quartal 3 wieder, wenn die nächste Steuerrechnung kommt 😉 …

Davon abgesehen war das letzte Quartal nicht ganz so langweilig, wie angenommen. Der Grund waren Berichte über ausgefallene Projekte bei Exporo, einer Plattform, wo auch ich investiert bin.

Da ich mich grundsätzlich nicht an Panikmache und Gerüchte streuen beteilige, habe ich wie immer die Situation zwar genau beobachtet, aber auch ruhig abgewartet, was es dort für Neuigkeiten gibt.

Kritisieren könnte man, dass es etwas dauerte, bis Exporo mit einer Kommunikation die Anleger informierte, aber auf der anderen Seite brauchte man sicher auch Zeit, um nicht vorschnell etwas rauszuhauen, was hinterher vielleicht gar nicht Bestand hat. Ich zumindest möchte in einer solchen Situation nicht in der Haut der Leute in der Public-Relations-Abteilung stecken.

Am Ende stellte sich heraus, dass es in der Tat zu einem echten Betrugsfall bei 2 Projekten (Marburg I & Marburg II) gekommen war. Inwieweit die Vorabprüfung durch Exporo hätte einen solchen Betrug aufdecken müssen, entzieht sich meinen Kenntnissen. Aber ich vermute einfach, dass man kaum eine Chance bei so etwas hat, wenn der Betrug clever initiiert wurde.

Exporo wird jetzt sicher alles daran setzen, mögliche Schadensersatzansprüche durchzusetzen, um die betroffenen Anleger bestmöglich zu entschädigen. Ich bin gespannt, wie diese Geschichte weitergeht.

Leider bekomme ich dazu aber kaum neue Information, da ich selbst nicht in diese Projekte investiert bin. Weiß einer meiner Leser mehr?

Last but not least ein Tipp, es gibt bei Exporo noch bis zum 31. Januar 2020 einen Bonus von 100,- EUR auf dein erstes Investment (ab 500,- EUR Einmalanlage). Benutze dafür einfach den Gutscheincode NEUJAHR100*.

Meine P2P-Plattformen
Bondora Logo
  • Start Januar: 5.123,00 EUR
  • Auszahlung Januar: -726,50 EUR
  • Einzahlung Februar: +692,50 EUR
  • Einzahlung März: +605,05 EUR
  • Auszahlungen April: -596,00 EUR
  • Einzahlungen Mai: +152,25 EUR
  • Einzahlungen Juni: +503,00 EUR
  • Einzahlungen Juli: +372,13 EUR
  • Einzahlungen August: +519,33 EUR
  • Auszahlungen September: -2.051,00 EUR
  • Einzahlungen Oktober: 5,00 EUR
  • Einzahlungen November: 318,73 EUR
  • Einzahlungen Dezember: 89,14 EUR
  • Summe Ende Dezember: 5.006,63 EUR (-116,37 EUR)
  • Zinseinnahmen: 391,34 EUR (2019 gesamt: 361,75 EUR)
  • Rendite gesamt: 6,74% p.a.
  • Ausfälle seit Beginn: Keine
Mintos Logo
  • Start Januar: 0,00 EUR
  • Einzahlung Januar: +1.000,00 EUR
  • Einzahlung März: +9,60 EUR (Bonus für 1. Investition)
  • Einzahlung April: +0,22 EUR (Cashback Bonus)
  • Einzahlung Mai: +0,13 EUR (Cashback Bonus)
  • Einzahlung Juni: +1.000,00 EUR + 1,00 EUR (Cashback Bonus)
  • Einzahlungen Juli: +0,11 EUR (Cashback Bonus)
  • Einzahlungen September: +1.000,00 EUR
  • Einzahlungen Dezember: +1.000,00 EUR
  • Summe Ende Dezember: 4.011,06 EUR (+4.011,06 EUR)
  • Zinseinnahmen: 163,38 EUR (2019 gesamt: 163,38 EUR)
  • Rendite gesamt: 9,87% p.a.
  • Ausfälle seit Beginn: Keine
Exporo Logo
  • Start Januar: 0,00 EUR
  • Einzahlung Februar: +500,00 EUR + 100,00 EUR (Bonus Erstanlage)
  • Einzahlung Mai: +1.000,00 EUR
  • Einzahlung Juli: +500,00 EUR
  • Summe Ende Dezember: 2.100,00 EUR (+2.100,00 EUR)
  • Zinseinnahmen: 12,94 EUR (2019 gesamt: 12,94 EUR)
  • Zu erwartende Rendite: 4,5% bis 6,0% p.a. + ggf. Wertentwicklung
  • Ausfälle seit Beginn: Keine

Anmerkung: Die Summen Ende Dezember sind jeweils ohne die Zinszahlungen gerechnet. Diese Zahl zeigt also das von mir investierte Kapital an.

Portfolio Diversifizierung

Weiterhin bin ich momentan nur auf den Plattformen Bondora, Mintos & Exporo unterwegs und sehr zufrieden damit. Zu dem Thema Betrug bei Exporo, hatte ich ja weiter oben schon etwas geschrieben.

Aufgrund der letzten nicht ganz so guten P2P-News rund um die Anbieter Kuetztal (höchstwahrscheinlich Betrug) und Envestio (Seite einfach offline), werde ich mir aber nun noch mehr Zeit nehmen, um die richtige Plattform für meine nächste Investition auszuwählen. Favoriten sind dabei weiterhin Estateguru, PeerBerry und Crowdestor.

Was ist eure Meinung dazu?

Die aktuelle Verteilung des in P2P investierten Kapitals stellt sich aktuell folgendermaßen dar:

Passives Einkommen mit P2P - P2P Portfolio Übersicht 2019

Ich habe auch im letzten Quartal wieder etwas Geld von Bondora nach Mintos verschoben, um das P2P-Portfolio weiter auszubalancieren.

Verlasse dich niemals auf nur eine einzelne Einkommensquelle!

Wie in der Einleitung bereits geschrieben, die P2P-Investitionen sind nur die 3. Säule des Cash-Flow-Modells, mit dem ich mir ein passives Einkommen aufbauen möchte.

Die Hauptlast wird dabei vom Dividendenaktiendepot (1. Säule) getragen, gefolgt von den Prämieneinnahmen im Optionsdepot (2. Säule). Der P2P-Anteil (3. Säule) befindet sich aktuell noch im Aufbau, wird aber auch in Zukunft sicher nur einen kleinen Teil des Gesamtportfolios ausmachen.

Die Aufteilung des gesamten Portfolios sieht am Ende des Quartals so aus:

Passives Einkommen mit P2P - Gesamtportfolio Übersicht 2019

Zum Wissensstand heute gehe ich davon aus, dass ich zur Diversifizierung und unter Berücksichtigung des Risikoprofils, maximal 10% meines Geldes in P2P-Kredite stecken werde.

Stand Dezember 2019 liege ich bei 7,7%. Passt also.

Ich führe hier im Sinne der Gesamtübersicht auch Kryptowährungen, mehrheitlich Bitcoin und ein wenig Ethereum, und meinen Cash-Bestand auf. Diese beiden Anteile sind aber keine aktiven Bestandteile des Cash-Flow-Modells.

Diversifiziert ihr auch euer Portfolio mit P2P-Investitionen?

Das war es bereits schon wieder für dieses Quartal. Ich bin zufrieden, habe 153,06 EUR mehr auf dem Konto und kann mir Gedanken machen, wie ich dieses Geld reinvestiere, um weiteres passives Einkommen für die Zukunft zu generieren. Life is good!

Bis du eigentlich auch in P2P investierst? Welche Plattformen nutzt du und wie sind deine Erfahrungen dabei? Und wie hoch würdest du deinen Anteil am Gesamtportfolio gewichten? Ich würde mich freuen davon in den Kommentaren zu lesen.

Last but not least, folge mir auf Twitter, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst und vergiss auch nicht in die P2P-Übersicht zu schauen. Ich habe alle Charts und Statistiken aktualisiert für dich zum Nachlesen.


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern einen kleinen Betrag per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
2 Comments
  1. Moin Ingo,

    vielen Dank für die interessante Übersicht zu deinen P2P-Investitionen und P2P-Einnahmen.

    Was ich bislang nicht wusste ist, dass Überweisungen zwischen einem Konto in Deutschland und Bondora inzwischen derart schnell vonstatten gehen können. Das macht den P2P-Anbieter in meinen Augen noch attraktiver!

    David

    1. Hi David!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Dank SEPA. Ist ja nicht alles schlecht, was aus der EU kommt 😉 … trotzdem müssen beide Banken bzw. die kontoführenden Institute das Merkmal Echtzeitüberweisung haben. Dann klappt es so, wie es eigentlich heutzutage Standard sein sollte.

      Bei mir funktioniert es bei Bondora <-> Comdirect oder z.b. auch Revolut <-> Comdirect. Bondora <-> N26 geht aber z.b. noch nicht, da N26 als führendes Fintech aus Deutschland dies scheinbar noch nicht unterstützt. Auweia!

      CU Ingo.

Kommentar verfassen