Oktober 2019: Mein monatliches Einkommen durch den Optionshandel

Oktober 2019: Mein monatliches Einkommen durch den Optionshandel

Nach der Monatsübersicht der Dividendeneinnahmen ist dies hier mein zweitliebster Artikel auf dem Blog, mein monatliches Einkommen durch den Optionshandel. Als Stillhalter, durch den gezielten Verkauf von Optionen, kann man sich ein regelmäßiges Einkommen an der Börse sichern.

An der Börse sind 2 mal 2 niemals 4, sondern 5 minus 1.
Man muss nur die Nerven haben, das minus 1 auszuhalten.

– André Kostolany –

Mein Einkommen durch den Optionshandel

Nachdem ich ja erst vor 2 Monaten einen neuen Rekord (Dank Wirecard) zu verzeichnen hatte, ging es diesen Monat seit langem mal wieder in die andere Richtung. Am Ende standen -557,96 EUR auf der Uhr, weil ich mich zur Absicherung entschied, meinen aktuellen Put auf (eben jene) Wirecard zu rollen. Mehr dazu weiter unten im Artikel.

Hier die Auflistung der Prämien: -558,73 EUR

  • Underlying :: Trade :: Closed :: Amount
  • Altria Group :: MO 18OCT19 37.5 P :: 18.10.2019 :: 24,35 EUR
  • Altria Group :: MO 15NOV19 37.5 P :: 15.10.2019 :: 48,43 EUR
  • Exxon Mobil Corp. :: XOM 15NOV19 65.0 P :: 25.10.2019 :: 29,24 EUR
  • Iron Mountain Inc. :: IRM 15NOV19 30.0 P :: 25.10.2019 :: 29,24 EUR
  • Skechers U.S.A. Inc. :: SKX 15NOV19 31.0 P :: 25.10.2019 :: 53,61 EUR
  • Wirecard :: WDI 15NOV19 120.0 P :: 17.10.2019 :: -743,60 EUR

Dividendenzahlung von eingebuchten Aktien: 0,77 EUR

  • Underlying :: Trade :: Closed :: Amount
  • General Electric Co. :: Dividends :: 25.10.2019 :: 0,77 EUR

Gewinn/Verlust durch Ausbuchen von Aktien: n/a

Daraus ergibt sich folgende Zusammenfassung:

Einnahmen im Oktober 2018: 291,80 EUR
Einnahmen im Oktober 2019: -557,96 EUR
Jahr-zu-Jahr Steigerung (YoY, Year over year): -291,2%
2019er Einnahmen bis jetzt (YTD, Year to date): 2.193,37 EUR (219,34 EUR/Monat)
Alle Einnahmen seit Beginn (All-time income): 6.535,44 EUR (186,73 EUR/Monat)

Optionsdepot & Einkommen durch den Optionshandel - Geschlossene Optionen Chart 2019
Optionsdepot & Einkommen durch den Optionshandel - Geschlossene Optionen Tabelle 2019

Hinweis: Ich führe Aktienkäufe und Verkäufe in der Übersicht mit auf, wenn sie durch Ausübung gebucht wurden bzw. wenn ich eine Aktienposition später glatt stelle. Damit sollte das gesamte Einkommen durch den Optionshandel abgebildet sein.

Was waren die Erkenntnisse aus dem Oktober?

Ich dachte, ich käme diesen Monat mal ohne den Namen Wirecard zu erwähnen aus, aber im Prinzip dreht sich aktuell wieder alles nur um genau dieses Unternehmen.

Ich hatte seit einiger Zeit einen Put mit einem Strike bei 120,- EUR und dem 15.11. als Verfallstag laufen. Dieser befand sich fast die gesamte Zeit sehr komfortabel in der Gewinnzone und ich hatte auch schon überlegt, die Option nach der 50% Regel zurückzukaufen. Aber es sah alles so ruhig aus, dass ich es immer weiter schob und auf noch günstigere Preise und damit mehr Gewinn spekulierte.

Es kam wie es kommen musste, ein erneuter Negativ-Artikel der Financial Times vom 15.10. schickte die Aktie auf eine Achterbahnfahrt und an dem Tag der Veröffentlichung erstmal um mehr als 20% in den Keller.

Hier das Thema etwas detaillierter aufgedröselt wie üblich in einem Video von Torsten Tiedt von Aktienfinder.net:

Damit geriet mein Trade leicht unter Druck. Ich nahm mir aber die Zeit, evaluierte die Situation und entschied 2 Tage später (am 17.11.) in Ruhe, dass das Rollen der Option jetzt sinnvoll erscheint.

Somit kaufte ich die Option für 950,- EUR zurück. Die Prämie von 210,- EUR gegengerechnet ergibt sich dadurch aktuell ein Verlust von 740,- EUR bzw. 743,60 EUR inkl. Gebühren.

Gleichzeitig verkaufte ich aber erneut eine Put Option auf Wirecard. Diesmal entschied ich mich für einen Strike bei 115,- EUR und das Laufzeitende zum 20.12.19. Ich rolle die Option also etwas in die Zukunft, um mehr Zeit zu haben, in der man die Situation beobachten kann und es sich hoffentlich alles wieder etwas beruhigt, und gleichzeitig etwas nach unten. Genau gesagt um 5,- EUR von 120,- EUR auf nun 115,- EUR. Damit verschafft man sich allgemein etwas Luft und kann nun wieder abwarten und als Stillhalter agieren.

Dafür kassierte ich 995,- EUR an Prämie. Sollte die Option im Dezember wertlos verfallen, dann ergibt sich damit in Summe immer noch ein sehr guter Gewinn von 255,- EUR (210,- EUR minus 950,- EUR plus 995,- EUR) bzw. 249,60 EUR inkl. Gebühren.

Es läuft also trotz des Verlustes im Oktober noch nach Plan, wenn auch nach einem leicht geänderten. Geht der Plan auf, wird der Gewinn mit Verzögerung im Dezember eingesackt.

Dieses Beispiel zeigt einmal mehr, dass man beim Optionshandel dem Markt oder einzelnen Ereignissen, wie hier dem Negativ-Artikel der FT, nicht völlig hilflos ausgeliefert ist. Mit dem Rollen einer Option hat man in der Regel fast immer eine Möglichkeit gegenzusteuern.

Der Rest der Trades im Monat waren weniger spektakulär und verliefen alle planmäßig entweder mit dem wertlosen Verfall oder dem Rückkauf bei ca. 50% Gewinn oder mehr. In Summe gab es hier einen schönen Cash Flow zu verzeichnen von immerhin 184,87 EUR.

Es wäre also ein normaler Monat geworden, wenn … ach egal. Läuft!

Hier zum Abschluss die Übersicht der Monatsperformance:

Optionsdepot & Einkommen durch den Optionshandel - Oktober 2019
Aktive Optionen und passive Dividenden kombiniert?

An dieser Stelle gibt es in der Regel eine kleine Motivationsspritze, indem ich das Einkommen aus dem Optionshandel und dem Dividendenaktiendepot zusammenzähle und ausrechne, wie weit ich auf meinem Weg zur Finanziellen Unabhängigkeit schon vorangekommen bin.

Aufgrund der aktuellen und weiter oben geschilderten Gemengelage sparen wir uns das diesen Monat mal, es ergäbe kein so schönes Bild 😉 … nächsten Monat dann wieder!

Zahlen, Daten, Fakten

Die gesamte Ladung an Zahlen, Daten und Fakten gibt es wie üblich in der Übersicht vom Optionsdepot und folge mir auch auf Twitter, damit du keinen neuen Artikel mehr verpasst und sieh alle meine Trades (Kaufen, Verkaufen, Zurückkaufen, Rollen oder Schließen) an dem Tag bzw. Folgetag, wo ich diese tätige.

Wenn du nun Interesse daran gefunden hast und wissen möchtest, wie das mit den Optionshandel so funktioniert, dann lies dir mein kostenlos verfügbares Optionshandel ABC durch:

Starte in nur wenigen Tagen mit deinem ersten Trade und kassiere die erste Prämie!

Du kannst es aber auch gern erst einmal mit Spielgeld in einem kostenlosen Demokonto ausprobieren. Dafür empfehle ich dir Captrader*.

Und wenn du dich dann fragst, wo man, wenn man bereit dafür ist, am günstigsten Optionen handeln kann, dann lies unbedingt den Artikel Der beste Broker für den Optionshandel. Dort findest du alle notwendigen Infos, um eine gute Entscheidung treffen zu können.

Wie lief es bei euch so?

Für alle die schon mit dem Optionshandel begonnen haben bzw. schon länger dabei sind, wie waren eure Ergebnisse diesen Monat? Was war euer bester und was evtl. euer schlechtester Trade?

Ich würde gern davon in den Kommentaren lesen!


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern eine Spende per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
6 Comments
  1. Moin Ingo,

    ich versuche gerade einen Überblick über den Optionshandel zu bekommen und möchte damit in geraumer Zeit beginnen. eine Frage hierzu, wie werden die Prämien versteuert ?

    Grüße

    1. Hi Dividendenspeicher!

      Danke für deinen Kommentar.

      Optionsprämien zählen ganz normal als Kapitaleinkünfte. Also die ganz normale KAP oder dein persönlicher Steuersatz, falls du unter den 25% liegst.

      CU Ingo.

  2. Hallo Ingo,

    Warum empfiehlst Du Captrader? Hast Du dein Konto nicht bei Banx.

    Viele Grüße
    Timo

    1. Hi Timo!

      Danke fürs Vorbeischauen.

      Ich hatte das mal woanders (glaube ich) kurz erläutert, ich finde die Homepage und die Hilfeseiten von Captrader besser als bei Banx. Wenn du also gerade anfängst, dann ist man da besser aufgehoben, wenn das einem wichtig ist. Und dann kann man auch gleich das Demokonto dort eröffnen.

      Ob man dann dort bleibt muss jeder selbst wissen. Captrader und Banx nehmen sich an sich nichts, da beide letztendlich Interactive Broker sind.

      Ich selbst nutze Banx, weil ich das damals als erstes kennengelernt hatte. Ich bin sehr zufrieden und hatte bis jetzt nichts zu meckern. Und über den Gutscheincode „Mission-Cashflow“ bekommt man halt günstigere Gebühren beim Optionshandel.

      CU Ingo.

  3. Hallo Ingo,

    Du meinst in deinem Artikel den 15.10. Und nicht den 15.11..

    Ansonsten kenn ich diese Situationen auch. Wie du bereits im Artikel sagtest man kann immer mit einem „blauen Auge“ davon kommen. Momentan handle ich bei TGT die Prämien sind Bombe und die Aktie bewegt sich seitwärts.

    Gruss
    Achim

    1. Hi Achim!

      Danke für deinen Kommentar.

      Klar, bei dem Datum für den Artikel meine ich den 15.10. 🙂 … korrigiere ich gleich mal. Danke!

      TGT? Schau ich mir mal an.

      CU Ingo.

Kommentar verfassen