Endlich finanziell frei: Dank Corona-Crash, Minuszinsen-Kredit und 27% Dividende!

Endlich finanziell frei: Dank Corona-Crash, Minuszinsen-Kredit und 27% Dividende!

Ich dachte immer, das langfristige Investieren in Qualitätsunternehmen wäre mein Weg, um irgendwann finanziell frei zu sein. Aber wie sich nun zeigt, dauert das ja Jahre. Puh. Als smarter Typ habe ich natürlich nach Abkürzungen gesucht und bin nun endlich fündig geworden.

Und ich spreche nicht nur von einer Verkürzung um ein paar Jahre bis zum Ziel. Nein nein, halbe Sachen gibt es hier nicht. Ich habe natürlich die absolute Traumkombination gefunden, mit der ich hier und jetzt meinen passiven Cash Flow so aufpumpen kann, dass ich sofort finanziell frei bin und es mir in der Hängematte gut gehen lassen kann.

Die Zutaten für den Finanzielle-Freiheit-Cocktail lauten:

Das Ganze gut gerührt, nicht geschüttelt, und schon hat man ein sorgenfreies Leben vor sich.

Der Corona-Crash

Als in China die ersten Informationen zum Corona-Virus auftauchten, war mir sofort klar, das wird der Börsencrash auf den ich so lange gewartet habe. Die Kurse werden mit Sicherheit abstürzen und ich kann mir dann eine Einstiegsdividendenrendite sichern, die einfach nur traumhaft sein würde.

Ich muss nur lange genug warten und diese ganzen emotionalen Börsenheinis mal machen lassen. Die werden den Laden schon ordentlich runter prügeln und dann gehe ich hin und sammle das ein, was mir gefällt.

Es muss halt nur ordentlich Dividende zahlen. Weil passiv und so, ist klar.

Der geniale Plan stand und ich legte mich auf die Lauer.

Gestern am 31. März 2020 verkaufte ich dann endlich mein gesamtes Depot. Leider etwas zu spät, aber selbst ein so cleverer Typ wie ich ist nicht perfekt. Und außerdem musste ich die letzten Tage halt die Wäsche machen. Schlechtes Timing, ich weiß.

Aprilscherz 2020 - Kontostand

Aber immerhin liegen da jetzt über 90k EUR bereit, um mir den Weg in die finanzielle Freiheit zu ebnen.

Der Minuszinsen-Kredit als Booster

Da ich in der finanziellen Freiheit ja nicht nur sorgenfrei leben möchte, sondern gern sorgenfrei mit Extras, dachte ich mir, es wäre keine schlechte Idee, noch etwas Geld oben drauf zu legen.

Da ich aber aktuell kein anderes Geld zur Verfügung habe, kam ich auf eine weitere sehr smarte Idee. Ich nehme natürlich noch zusätzlich einen Kredit auf, um mir diese Extras dann leisten zu können.

Ich bin ein Fuchs, ich weiß!

Und selbstredend werde ich für den Kredit nichts bezahlen. Sondern die bezahlen mich mit Minuszinsen. Wenn schon Booster, dann richtig.

Aprilscherz 2020 - Smava Minuszinsen

Leider bekam ich bei den einschlägig bekannten Anbietern trotz bester Bonität und 1A-Credit-Score wieder nur 1.000 EUR. Was stimmt nicht mit denen? Aber nett waren sie und haben gleich in meinem Namen noch andere Angebote bei Partnerbanken eingeholt und mir zugeschickt. So fürsorglich. Danke!

Naja egal wegen der 1.000 EUR. Meine Oma sagte schon, wer den Pfennig nicht ehrt …

Der ein oder andere Green Smoothie oder vegane Avocado-Dip mit Stangensellerie wird dabei auf lange Sicht schon rausspringen für mich. Toll!

27% Dividende kassieren

Kommen wir nun zum Expertenteil und der Basis, warum das ganze Vorhaben nur so funktionieren kann. Man braucht natürlich noch eine Quelle, wo man nachhaltig und sicher einen möglichst hohen und dazu noch passiven Cash Flow herbekommt.

Ich schaute mir natürlich mehrere Quellen dafür an und am Ende war es eine knappe Entscheidung zwischen einem mir sehr gut bekannten Unternehmen aus der Immobilienbranche, welches eine substantielle Dividende zahlt und Dimitri vom Pfandhaus um die Ecke.

Ich mag Dimitri, wirklich. Aber auch nach mehreren Runden zäher Verhandlungen wollte er mir nicht garantieren, dass er das Geld, was ich ihm leihen würde, auch mit den versprochenen Zinsen von nur 25% immer monatlich und pünktlich zurückzahlt. Tut mir leid Dimitri, du bist somit raus.

Also blieb am Ende doch nur dieses Immobilienunternehmen übrig. Und wer den Blog schon länger liest weiß, welches Unternehmen jetzt gleich kommt, oder?

Richtig!

Ich habe all mein Geld heute am 1. April 2020 in Tanger Factory Outlet Centers (SKT) gesteckt.

Aprilscherz 2020 - Kauf von SKT

Das Unternehmen zahlt aufgrund der Kursrücksetzer im Zuge des Börsencrashs eine beachtliche Dividende von aktuell 27,4%. In Worten: Siebenundzwanzigkommavierprozent!

Rechnen wir einmal schnell nach. 93.500,- EUR + 1.000,- EUR x 27,4% Dividende = 25.893,- EUR.

Davon rechnen wir mal die KAP ca. 26% ab und teilen es durch 12 und wir kommen bei ca. 1.600,- EUR raus.

Mit einem Schlag beträgt mein passives Einkommen also ab heute 1.600,- EUR im Monat.

Heureka! Ich bin finanziell frei!

Bisher schauten die Dividenden bei mir so aus:

Aprilscherz 2020 - Dividendenprognose vorher

In Zukunft wird das dann so ausschauen:

Aprilscherz 2020 - Dividendenprognose nachher

Okay okay, aus Transparenzgründen sollte man schon erwähnen, dass das Investment evtl. ein leicht erhöhtes Risiko gegenüber meinem alten Dividendenaktiendepot mit knapp über 40 Werten hat.

Aber hey: No Risk, No Fun! Diversifikation ist eh etwas für Weicheier, oder?

Hier übrigens das aktuelle Fastgraphs-Chart von Tanger:

Aprilscherz 2020 - Tanger Factory Outlet Centers

Manche sagen, es wäre ein Chart des Grauens. Für mich ist es ein Chart der Freude. Man muss anti-zyklisch denken Leute.

Denn so kann ich super günstig sehr viele Anteile einsammeln, eine dicke Dividende kassieren und habe finanziell ausgesorgt.

Was? Wie bitte? Die Dividende ist eventuell nicht sicher? Mhhh …

Ordentliche Cojones

Ich glaube, dass sind nur Meinungen von Leuten, die keine Cojones haben. Ja ja Cojones. Die letzte Zutat die es braucht, um finanziell frei zu werden.

Aprilscherz 2020 - Cojones

Ich habe mich natürlich vorher informiert und auch das letzte Statement vom CEO von Tanger mehrmals aufmerksam gelesen. Er sagt klar und deutlich, dass er nicht vorhat die Dividende zu kürzen.

Ein Mann, ein Wort.

So wie damals auch der gute Herr bei Kinder Morgan oder der CEO bei General Electric, wie hieß der gleich nochmal? Oh wait … wo ist mein Kraft-Heinz Ketchup?

Naja wie gesagt, manchmal muss man einfach Risiko gehen. Und Tanger ist echt nicht … mhhh … also Dimitri … den fände ich schon etwas risikoreicher, oder?

Naja egal, es ist wie es ist und es kommt wie es kommt.

Ich berichte dann gern aus der Hängematte in Bali … oh Moment … geht ja grad auch nicht so recht wegen der Reisebeschränkung. Also doch erstmal nur vom Balkon in Dessau-Süd.

Echt, die machen es einem aber auch nicht leicht heutzutage seine neugewonnene finanzielle Freiheit zu genießen 🙁 !

Was ist eure Meinung

Was sagt ihr dazu? Daumen hoch oder Daumen runter? Good Move oder Bad Move? Was hättet ihr anders gemacht an meiner Stelle?

Ich würde gern wie immer mit euch darüber in den Kommentaren diskutieren.

Ansonsten lasst es euch gut gehen heute am 1. April und vor allem: Bleibt gesund!


Danke fürs Lesen und wenn dir der Artikel gefallen hat, hinterlasse mir doch bitte einen Kommentar und teile den Artikel mit deinen Freunden auf Facebook oder in deinem Lieblingsforum. Es würde mir sehr viel bedeuten. Vielen lieben Dank!


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern eine Spende per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:
53 Comments
  1. Interessanter Artikel. Passenderweise haben wir auch gerade einen Artikel zum Thema Dividendenstrategie veröffentlicht.

    Allgemein klingt das natürlich durchaus interessant. Allerdings sollte man natürlich auch immer daran denken, dass die letzte Dividende ja keine Garantie für die nächste Dividende ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass bei vielen Hauptversammlungen in den nächsten Monaten die Ausschüttungen gekürzt oder gar ausgesetzt werden. Niemand kann im Moment die Auswirkungen der Coronakrise vorhersagen, deshalb wäre ich momentan sehr vorsichtig bei der Auswahl irgendwelcher Aktien auf der Basis einer hohen Dividende.

    1. Hi Daniel!

      Ich hoffe es ist angekommen, dass dies ein Aprilscherz war 😉 …

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  2. Ich möchte dich auf diesem Wege zu dieser mutigen Entscheidung am 01.04. gratulieren, du packst das schon!

  3. so einfach ist das mit den Dividenden leider nicht.. Meistens bezahlen Unternehmen die ein „strong sell“ haben grössere Dividenden, damit die Aktionäre nicht abspringen. Ich hoffe, du hast Glück dieses Mal. Heisst aber nicht, dass es in 3 Monaten wieder glücklich aus geht. Viel Glück:)

    1. Hi Roger!

      Nicht Glück, Cojones braucht man 🙂 … ich hoffe es ist angekommen, dass dies ein Aprilscherz war.

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  4. Hallo Ingo, guter Aprilscherz! Ich freue mich schon auf deine nächsten wahren Käufe…. Gruß Lutz

    1. Hi Lutz!

      Danke sehr 🙂 … neben Shell hab ich im März nur wieder kleine Positionen bei Visa, Mastercard und Texas Instrument per Sparplan gekauft. Update kommt am Samstag hier auf dem Blog.

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  5. Alter Falter, da dachte ich erst, jetzt hat der arme Ingo hat sich was eingefangen und dreht völlig durch, doch je länger ich las umso mehr kam mir die Vermutung dass etwas nicht stimmt bis es mir dann gedämmert hat… Da hast du mich echt aufs Glatteis geführt 😉
    Freue mich schon auf die nächste Monatsauswertung.

    VG
    Eifelkrake

    1. Hi Eifelkrake!

      Das ist lieb, dass du dir Sorgen gemacht hast. Aber zum Glück ist noch alles okay mit mir 🙂 …

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  6. Hallo Ingo,

    guter Artikel zum 1. April!

    Aber mal ernsthaft, ich habe zwar nichts verkauft und keine Schulden aufgenommen ;-), aber zumindest etwas bei EPR Properties eingekauft.
    Die haben ca. 75% an verloren (ich habe bei ca. 14 Euro) gekauft und zahlten zu meine Kaufkurs eine Dividendenrendite von über 30%.

    Meine Überlegung: Pleite gehen werden die nicht, die Immobilien gehören Ihnen und auch wenn einige Mieter ausfallen, müssen sie „nur“ neue finden. Andererseits glaube ich, dass nach der Krise die Leute nur umso mehr die Vergnügungseinrichtungen nutzen werden.

    Selbst wenn die Dividende drastisch gekürzt würde (1/2 = 15% ; 1/3 = 10% ; 1/4 = 7,5%), wäre die Dividendenrendite immer noch gut und als Monatszahler könnten sie nach der Krise auch schnell wieder steigern.
    Außerdem wird der Kurs sicher wieder deutlich über die 13 Euro steigen, somit ist auch da ein guter Gewinn erzielbar.

    1. Hi Christian!

      Oh ja EPR hat auch extremst zu kämpfen. Wahrscheinlich sogar noch nen Tick mehr als Tanger. Bei Tanger sind ja zumindest noch ein paar Center offen.

      Aber EPR wird schon nicht untergehen, eine Dividendenkürzung würde ich trotzdem auf jeden Fall mal einkalkulieren an deiner Stelle.

      Verrückte Zeiten.

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  7. Fantastisch wie akribisch und plausibel Du diesen Artikel erstellt hast.
    Danke dafür.
    Großes Kino – schönen 1.4.

    Stay healthy,
    ~ Markus

  8. @Ingo
    Deim Schrribstil hat Dich entlarvt. Trotzdem guter Artikel aus einer „anderen Perspektive“ und ja ich glaube solche gibt es bestimmt auch. Kann man machen, wäre dennoch Dimitri die sicherere Wahl gewesen.
    Grüße

  9. Hi Ingo,

    Mensch, da hatten wir tatsächlich die gleiche Idee.
    Wir haben zwar etwas weniger Kapital zusammenkratzen können, dafür aber die noch bessere Dividendenrendite erzielt.
    Wir haben alles in Service Properties Trust gesteckt.
    Bei fast 43% Rendite beträgt unser Einkommen ab heute 1871 Euro monatlich.
    Ätsch. Gewonnen. 🙂

    Viele Grüße und einen sonnigen 1.4.
    der Kassenwart

    1. Hi Kassenwart!

      Great Minds Think Alike 🙂 … aber mit 43% hast du mich natürlich ubersmart geowned!

      Bei 50% schichte ich evtl. nochmal um 😀 …

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  10. Na so schnell kann es gehen, Ingo.

    Glückwunsch zu dieser mutigen Entscheidung. 😉
    Nein, Spaß beiseite. Dass du Cojones hast, das hattest du ja bereits mit deinem Einstieg in RDS zu < 10 € bewiesen und hey, bereits eine gute Woche später steht der Öl- und Gasproduzent und -lieferant 60 % höher. Manchmal muss man eben Glück und Mut haben. Vielleicht wäre dies mit einem All-in in Tanger Outlet ja auch möglich. Wer weiß.

    Alles Gute und genieß diesen sonnigen ersten April.

    Whirlwind.

    1. Hi Daniel!

      Eh wenns nicht so traurig wäre, hätte man da echte Cojones und mal mit 100k EUR rein bei Shell bei unter 10 EUR, das wäre nen Deal, oder? Auweia 🙂 !

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  11. Ich selber bin ja Dividendenjäger aber im Moment muss man aufpassen. Ich denke das viele Kürzungen kommen werden dieses Jahr aber trotzdem: Jetzt ist natürlich der richtige Zeitpunkt auf „Shoppingtour“ zu gehen und gute Unternehmen einzusammeln.

    1. Hi Dividendenhai!

      Ich hoffe es ist angekommen, dass dies ein Aprilscherz war 😉 …

      Deine Warnung ist aber trotzdem nicht verkehrt. In der jetzigen Situation wird es noch so einige Dividendenkürzungen geben.

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  12. $SKT (-0.8% pre) Tanger Factory Outlet Centers (SKT) Withdraws FY20 Guidance, Draws Down ‚Substantially All‘ of $600M Credit Line & Reduces Costs; Confirms 1Q Dividend – SI

    -)

    1. Hi Vic!

      Na dann sind ja 3 Monate in der Hängematte schonmal sicher 😀 …

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

    1. Hi Doreen!

      Geht nicht mehr, ich habe die letzten Anteile am freien Mark gekauft 😀 …

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  13. Dass ich selbst nicht auf die Idee gekommen bin…

    Ich werde auf jeden Fall auch sofort mein Depot liquidieren, mein Haus beleihen, mir bei Opa Geld pumpen und dann alles in Tanger investieren.

    Danke für den Tipp. Ich weiß dann ja auch, wem ich meinen künftigen Erfolg zu verdanken habe.

    Viele Grüße
    Mike

    1. Hi Dividendensparer!

      Ich gebe zu, Dimitri hatte eigentlich zuerst den Gedanken. Aber er hat halt keine Cojones 😀 …

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  14. Normal bin ich hier ja nur stiller Betrachter, aber diesmal kann ich nicht anders…

    Hatte kurz vergessen das der erste April ist, aber nach der Abrechnung bin ich grade noch aufgewacht.

    Die Kommentare hingegen verwirren mich doch etwas, sind die einfach nur genauso trocken oder glaubt da wirklich einer das der Beitrag der Wahrheit entspricht?^^

    1. Natürlich, Ingo schreibt nichts als die Wahrheit. Und wer lässt sich bitte schon > 25 % Dividendenrendite entgehen? 😉

      Viele Grüße,
      Whirlwind.

    2. Hi Daniel!

      Hat mich die orange Farbe verraten 😉 ?

      Ja, wenn kein Smiley bei dem Kommentar dabei ist, bin ich mir auch manchmal nicht sicher. Ich hoffe aber, dass es spätestens nach dem Lesen der Kommentare alle mitbekommen haben.

      Gibt ja scheinbar Leute, die lesen nur die Überschriften bei Artikeln 😀 …

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

      1. Dessau-Süd? :O dann mal herzlichste Grüße aus Zerbst 🙂 und das ist kein Aprilscherz 🙂

      2. Hi Sebastian!

        Als ich noch in Nord gewohnt habe, konnte ich ja fast schon nach Zerbst rüberschauen 🙂 …

        Grüße zurück und bleib gesund!

        CU Ingo.

  15. Ich kenn´ Dimitri! Ist ein schlauer Kerl; er zahlt dir 25% nimmt das Geld, kassiert 27% von Tanger und lebt von den 2% Zinsgewinn.
    Macht er bei allen so.

  16. Hallo Ingo,

    Cool und passt! Ein Super Quartalsstart am 01. April! Diversifikation ist ja sowieso nur für Warmduscher

    Viel Erfolg und LG
    Christian / Bergfahrten

    1. Hi Christian!

      Ich könnte ja mit EPR, SPG oder ähnlichen todsicheren Dividendenzahlern diversifizieren, falls ich anfange, mich mit SKT allein nicht mehr wohl zu fühlen 🙂 …

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  17. Hi Ingo,

    ein Hammer Artikel. Sehr amusänt, ich musste beim Lesen echt schmunzeln.
    Dein Blog ist Top!

    Viele Grüße,
    Ben

  18. Servus Ingo,

    amüsanter Aprilscherz 🙂

    Da fällt mir gleich der Spruch vom alten Kosto ein: Ich kann dir nicht sagen wie man schnell reich wird, aber ich kann dir sagen wie man schnell arm wird, nämlich indem man versucht schnell reich zu werden 😉

    Bleib gesund
    Matze

    1. Hi Matze!

      Der alte Kosto ist ja eines meiner Vorbilder, vielleicht sollte ich besser auf ihn hören 😉 ?

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  19. Für der Ansatz, den du hier beschreibst, braucht man mehr als nur ordentlich Cojones!
    Eine ausgeprägte Spielernatur wäre zusätzlich hilfreich.

    Aber alles verkaufen und dann All-In bei Shell zu 9,56€….. Das wäre spannend geworden 🙂
    Mit den 18T pro Jahr anschließend Stück für Stück wieder diversifizieren und sich über den Katalysator freuen, wenn es gut geht.
    Bedarf aber auch „ordentlich Cojones“.

    1. Hi Ömer!

      Ich hatte diesen Gedanken „was wäre, wenn ich das Geld in Shell gesteckt hätte“ bereits mit 1-2 Leuten mal andiskutiert zum Spaß.

      Ich hätte bereits jetzt aus den 100k ca. 180k gemacht und würde wahrscheinlich Teilverkäufe tätigen und in andere Werte umschichten. Das ist eine schöne Spekulation, die aufgegangen wäre.

      Tja, hab halt doch nicht solche Cojones 🙂 …

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  20. Genialer Artikel Ingo, musst dafür irgendwie einen Preis gewinnen, wie z.B.: Comedy-Literatur-Preis für den besten April Witz oder so 😀 :)))

    Hast bestimmt lange geplant diesen Scherz.
    Aber jetzt mal im Ernst, wie viele Tanger Aktien hast du schon bzw. hast nachgekauft bei den aktuellen Situation?

    VG

    1. Hi Bogdan!

      Ne dieser speziell war gar nicht lange vorgeplant. Kamen halt jetzt 2-3 Sachen zusammen, sonst hätte der Witz im Kern nicht funktioniert. Aber ja, wollte schon letztes Jahr einen Aprilscherz bringen, aber irgendwie … naja egal.

      Hab 165 Stück von Tanger und hatte im März so für ca. 200,- EUR nochmal ein klein wenig aufgestockt. Möchte die Position nicht weiter vergrößern, da ich das Risiko solcher Werte über die Positionsgröße manage. Maximal 2% vom Portfolio. Mit den 165 Stück bin ich zufrieden und warte jetzt erstmal ab, wie sich das Ganze entwickelt.

      Viel Spaß noch und bleib gesund!

      CU Ingo.

  21. Servus Ingo,
    Heute erst gelesen…. Mein erster Gedanke “ der ist jetzt durchgeknallt“ dann den Rechner rausgeholt und den heutigen Kurs nachgeschaut. Najaaa,wäre ein schöner Gewinn in 2 Wochen! Aber ich glaube, mit der alten Methode lebst du ruhiger Trotzdem,gelungener Artikel!!!

    Lg aus München,Jens

    1. Hi Jens!

      Na zum Glück tickt bei mir noch alles normal 🙂 … vielleicht sollte ich nachträglich noch Aprilscherz auf’s Coverbild kleben, kann in der Tat den ein oder anderen verwirren, der das später mal liest, oder?

      Bleib gesund!

      CU Ingo.

Kommentar verfassen