5 Ideen für deine Watchlist im Juni 2022 1/2

5 Ideen für deine Watchlist im Juni 2022 1/2

Möchtest du deinen zukünftigen Cash Flow ausbauen, musst du von Zeit zu Zeit frisches Kapital in den Markt bringen. Dies kann durch den Ausbau schon vorhandener Werte geschehen, als auch durch die Eröffnung einer neuen Position. Um dir dabei etwas Anregung zu geben, teile ich heute mit euch 5 Ideen für deine Watchlist im Juni 2022!

Ein kleiner Hinweis vornweg, dies ist wie immer keine Kaufempfehlung. Was ich aber empfehlen kann, pack dir deine Kandidaten auf eine Watchlist oder in ein Musterdepot. Beobachte diese Aktien für einen gewissen Zeitraum. So bekommst du ein Gefühl für den Kurs und die aktuelle Entwicklung.

Wenn du dann noch von Zeit zu Zeit auf Seiten wie Seekingalpha.com ein paar aktuelle Artikel zu den Unternehmen auf deiner Watchlist liest, dann bist du den meisten Leuten bereits einige Schritte voraus.

Du versetzt dich damit in eine Position, um direkt bei nächster Gelegenheit entscheiden zu können. Wann immer diese Gelegenheit kommt. Nichts ist ärgerlicher, als dass der Markt nach unten korrigiert, du Geld zur Verfügung hast, aber nicht weißt, wo du dieses am besten investieren kannst.

Preparation meets opportunity!

Sei vorbereitet! Viele, die den Aktienmarkt nur von außen kennen, werden irgendwann zu dir sagen, dass du einfach Glück hattest. Das ist zwar Blödsinn, aber lass sie es ruhig Glück nennen.

Man kann nämlich sprichwörtlich sein Glück erzwingen, wenn man sich vorbereitet hat und dann bereit ist loszulegen, wenn die Gelegenheit kommt. Andere verpassen diese Gelegenheit, du nicht. Denn du hattest Glück bist vorbereitet.

Übrigens ein Prinzip, was natürlich auch außerhalb der Börse in vielen Lebensbereichen genauso gilt: Preparation meets opportunity!

5 Ideen für deine Watchlist im Juni 2022

In dieser Ausgabe dabei: TGT, WMT, GILD, SNA & ESS

Idee #1: Target Corp. (TGT)

Die Target Corporation ist in den Vereinigten Staaten als Einzelhandelsunternehmen für allgemeine Handelswaren tätig. Das Unternehmen bietet ein Lebensmittelsortiment an, darunter frische und leicht verderbliche Lebensmittel, Molkereiprodukte und Tiefkühlkost, Bekleidung, Accessoires, Wohnaccessoires, Elektronik, Spielwaren, saisonale Angebote, Lebensmittel und andere Waren sowie Beauty- und Haushaltsartikel. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Annehmlichkeiten in den Geschäften, wie z. B. Target Café, Target Optical, Starbucks und andere gastronomische Angebote. Das Unternehmen vertreibt seine Produkte über seine Filialen und digitale Kanäle, einschließlich Target.com. Zum 09. März 2022 betrieb das Unternehmen rund 2.000 Filialen. Die Target Corporation wurde 1902 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Minneapolis, Minnesota.

Watchlist im Juni 2022 - Fastgraphs Chart TGT

Erinnert sich noch einer an den Skandal bei Target bzgl. der gendergerechten Toiletten und ob es jetzt eine Toilette für alle geben sollte oder jeder für sich und wenn ja, wo gehen die hin, die sich bewusst für ein Geschlecht entschieden haben, ohne es zu sein?

Ich hab zwar die Antwort auf diese Frage nicht, aber ich weiß, dass es zu dem Zeitpunkt ein Top Einstieg gewesen wäre und man hätte bereits viele Jahre eine tolle steigende Dividende kassieren können. Richtig dicke Kursgewinne wären nebenbei auch noch angefallen. Ich war leider nicht dabei und warte seitdem, auch eine Chance zum Einstieg zu bekommen. Ist der aktuelle Kurs es wert?

Target ist neben Walmart der größte Einzelhändler in den USA und macht dort richtig gute Geschäfte. Mit Online tat man sich lange schwer und ist jetzt auch noch kein Klassenprimus geworden, aber das Geschäft läuft ganz ordentlich. Außerdem ist der Death by Amazon kein neuer Faktor mehr und vielen Totgesagten geht es heute besser als vor ein paar Jahren.

Das Glanzstück sind da eher die eigentlichen Ladengeschäfte, die sich von den Billigheimern darin unterscheiden, dass jeder Target Store mehr bieten möchte, als nur schnelles Rein Raus mit den Wocheneinkäufen.

So gibt es bei Target in jedem Markt auch Fläche für Partner. So hat zum Beispiel Starbucks sehr viele kleine Filialen in den Target Stores. Das zusammen mit anderen Brands schafft ein Einkaufserlebnis, welches viele Leute scheinbar anzieht.

So wuchs Umsatz und Gewinn in den letzten Jahren ordentlich und alles war auf Kurs, bis jetzt die Inflation und das Thema Lieferkettenengpässe, und ein damit viel zu hoher Warenbestand, weil man vorsorgen wollte und es dann nicht so schlimm kam, dazukamen. Rabattschlachten um die Abverkäufe anzukurbeln lassen grüßen.

Das alles drückt auf die Marge und da die Inflation nicht unter Kontrolle ist, kassierte das Management von Target gleich mal die Prognose für 2022 und wenn ich mich nicht täusche auch gleich für 2023 mit.

So etwas mag die Börse ja gar nicht und schickte die Aktie auf Talfahrt. Allein am Tag der Gewinnwarnung sank der Kurs von Target um über 13%. Das ist mal ne Hausnummer. Seitdem ist es auch nicht wirklich besser geworden und so notiert der Wert endlich wieder im fairen Bewertungsniveau, wenn man die 2022er Zahlen nimmt.

Nach vorn gerichtet wird 2023 aber eher noch schlechter und auf dem Niveau wäre Target auch heute noch ein klein wenig zu teuer. Aber wir sind immerhin schon bei einer Dividendenrendite von 3% angekommen und die Ausschüttungsquote ist weiterhin sehr niedrig. Hier droht also keine direkte Gefahr.

Ich sehe auch das Geschäftsmodell von Target nicht wirklich in Gefahr. Die Herausforderungen rund um die Inflation muss man halt angehen, aber irgendwann wird auch das sich wieder einrenken, oder?

Target ist ein sogenannter Dividend King* und hat seine Dividende die vergangenen 55 Jahre (!) jedes Jahr erhöht. Über die letzten 10 Jahre wurde die Dividende um 11,4% und in den letzten 3 Jahren um 10,0% jedes Jahr gesteigert.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie (Adjusted Earnings per Share = EPS) stieg von 4,69 USD in 2016, auf 13,56 USD in 2022 und für 2023 werden 8,59 USD erwartet.

Das KGV (P/E Ratio) beträgt beim aktuellen Kurs 12,3 und liegt damit unter dem Schnitt der letzten Jahre von 16,0.

Die Dividendenrendite (Dividend Yield) beträgt 3,0%.
Die Ausschüttungsquote (Payout Ratio) in 2022 lag bei sehr guten 23,3%.

Ich finde Preise um und unterhalb von 130,- USD bzw. 124,75 EUR interessant und immer, wenn die Dividendenrendite bei 3% oder höher notiert.

Idee #2: Walmart Inc. (WMT)

Walmart Inc. betreibt weltweit Einzelhandels-, Großhandels- und andere Geschäftsbereiche. Das Unternehmen ist in drei Segmenten tätig: Walmart U.S., Walmart International, und Sam’s Club. Es betreibt Supercenter, Supermärkte, Hypermärkte, Lagerhausclubs, Cash-and-Carry-Läden und Discounter, Lagerhausclubs, die nur für Mitglieder zugänglich sind, E-Commerce-Websites wie walmart.com, walmart.com.mx, walmart.ca, flipkart.com und samsclub.com sowie Mobile-Commerce-Anwendungen. Das Unternehmen bietet Lebensmittel und Verbrauchsgüter an, darunter Molkereiprodukte, Fleisch, Backwaren, Feinkost, Obst und Gemüse, trockene, gekühlte oder tiefgekühlte verpackte Lebensmittel, alkoholische und alkoholfreie Getränke, Blumen, Snacks, Süßigkeiten, andere Lebensmittel, Gesundheits- und Schönheitsmittel, Papierwaren, Wäsche- und Haushaltspflege, Babypflege, Haustierbedarf und andere Verbrauchsgüter sowie Gesundheits- und Wellnessprodukte, darunter Apotheken, rezeptfreie Medikamente und andere medizinische Produkte sowie optische und Hördienstleistungen. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Tankstellen und Tabakwaren, Heimwerkerbedarf, Outdoor Living, Gartenbedarf, Möbel, Bekleidung, Schmuck, Werkzeuge und Elektrogeräte, Haushaltswaren, Spielwaren, Saisonartikel, Matratzen sowie Reifen- und Batteriezentren und Unterhaltungselektronik und Zubehör, Software, Videospiele, Bürobedarf, Haushaltsgeräte und Geschenkkarten von Dritten. Darüber hinaus bietet das Unternehmen Kraftstoff- und Finanzdienstleistungen und damit verbundene Produkte an, darunter Geldanweisungen, Prepaid-Karten, Geldtransfers, Scheckeinlösung und Rechnungsbezahlung sowie verschiedene Arten von Ratenkrediten. Das Unternehmen betreibt rund 10.500 Geschäfte und verschiedene E-Commerce-Websites unter 46 Marken in 24 Ländern. Das Unternehmen war früher als Wal-Mart Stores, Inc. bekannt und änderte im Februar 2018 seinen Namen in Walmart Inc. Das Unternehmen wurde 1945 gegründet und hat seinen Sitz in Bentonville, Arkansas.

Watchlist im Juni 2022 - Fastgraphs Chart WMT

Weil ich mir Target angeschaut hatte, habe ich auch gleich mal einen Blick auf Walmart geworfen.

Die Beiden haben zwar ein unterschiedliches Ladenkonzept, aber das Prinzip bleibt gleich: Verkauf so viel Gedöns wie möglich und mach die Leute glücklich. Okay, manch einer würde süchtig statt glücklich schreiben, aber so ist es halt im Kapitalismus. Jeder hat auf seine Art und Weise wohl irgendwie damit Recht, oder?

Ich war mal in einem Walmart und ich muss sagen, dass mir der Laden nicht wirklich gefallen hat. Man kann es nicht in Worte fassen, aber wenn ich es in ein Wort packen müsste, würde ich seelenlos nehmen. Irgendwie sind deren Läden seelenlos. Und riesig sind sie. Tripple XL mindestens.

Glaub das ist auch der entscheidende Unterschied zwischen Target und Walmart. Target will ein Einkaufserlebnis schaffen und nimmt dafür einen entsprechenden Preis. Walmart möchte dagegen so viel wie möglich und so billig wie möglich verkaufen. Wobei ich sie gar nicht sooo billig fand, aber wir Deutschen haben da einen etwas schiefen Blick gerade bei Lebensmittelpreisen. Die sind ja eigentlich fast überall teurer, als in einem deutschen Supermarkt.

Scheinbar ist in der aktuellen Situation aber Walmart mit der Strategie ein wenig erfolgreicher und Inflationsresistenter. Zumindest scheint dort der Einbruch aufgrund der genannten Faktoren nicht ganz so krass auszufallen, wie bei Target.

Dafür bekommt man hier aber auch nur eine Dividendenrendite von 1,9% zum Einstieg. Mhhh. Für uns Dividendensammler etwas wenig, oder?

Die Bewertung ist in meinen Augen weiterhin sportlich, trotz der letzten Kursrücksetzer. Ohne Frage, Walmart ist ein Top Unternehmen, aber für mich müsste es noch deutlich billiger werden, bevor ich hier über einen Kauf ernsthaft nachdenken würde.

Walmart ist ein sogenannter Dividend Champion* und hat seine Dividende die vergangenen 49 Jahre (!) jedes Jahr erhöht. Über die letzten 10 Jahre wurde die Dividende um 4,0% und in den letzten 3 Jahren um 1,9% jedes Jahr gesteigert.

Der bereinigte Gewinn pro Aktie (Adjusted Earnings per Share = EPS) stieg von 4,59 USD in 2016, auf 6,46 USD in 2022 und für 2023 werden 6,40 USD erwartet.

Das KGV (P/E Ratio) beträgt beim aktuellen Kurs 18,5 und liegt damit unter dem Schnitt der letzten Jahre von 20,1.

Die Dividendenrendite (Dividend Yield) beträgt 1,9%.
Die Ausschüttungsquote (Payout Ratio) in 2022 lag bei guten 34,1%.

Ich finde Preise um und unterhalb von 80,- USD bzw. 76,75 EUR interessant und immer, wenn die Dividendenrendite deutlicher Richtung 3% notiert.


Mission-Cashflow unterstützen

Du hast hier das ein oder andere gelernt oder wurdest zumindest gut unterhalten und möchtest mich nun gern unterstützen, ohne aber extra dafür etwas tun zu müssen und ohne dafür zusätzlich Geld auszugeben?

Du meinst das geht nicht? Doch das geht!

Starte einfach deinen nächsten Einkauf über diesen Amazon Affiliate Link*. Du bezahlst keinen Cent mehr als sonst. Versprochen! Ich bekomme aber von Amazon dafür eine kleine Provision und kann damit den Blog finanzieren und zu 99% werbefrei halten.

Alternativ kannst du mir natürlich auch gern eine Spende per PayPal zukommen lassen. Jeder Euro, der über diesen Link gesammelt wird, fließt direkt in den Auf- und Ausbau des Blogs.

Danke für deine Unterstützung und weiterhin viel Spaß auf Mission-Cashflow!

Haftungsausschluss

Alle Artikel auf Mission-Cashflow.de stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers dar. Die Informationen geben lediglich einen Einblick in die Meinung des Autors.

Affiliate Hinweis

Bei denen mit einem *Sternchen gekennzeichneten Links und ggf. zugehörigen Bildern, handelt es sich um sogenannte Affiliate Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalte ich eine kleine Provision vom Affiliate Partner. Für euch aber ist der Preis genau derselbe, so wie immer und als wenn ihr direkt auf die Seite des Anbieters gehen würdet. Ihr habt durch die Benutzung des Links also keine Nachteile, unterstützt aber meine Arbeit auf diesem Blog.

Für diese Unterstützung möchte ich mich hiermit im Voraus Bedanken und verspreche dafür, den Blog bestmöglich frei von Popup- oder Bannerwerbung oder ähnlichen nervigen Dingen zu halten!

Den Beitrag mit deinen Freunden teilen:

Kommentar verfassen